Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.04.2013, 22:05

DEL, Play-off-Halbfinale, Spiel 2

Köln und Berlin haben Matchbälle

Die Kölner Haie sowie die Eisbären Berlin sind nur noch einen Sieg vom Einzug in die Finalserie der DEL-Play-offs entfernt. Die Rheinländer siegten knapp mit 1:0 bei den Grizzly Adams Wolfsburg und fuhren in der "best-of-five"-Serie ebenso ihren zweiten Erfolg ein wie der Titelverteidiger, der die Krefeld Pinguine mit 5:2 abblitzen ließ. Bereits am Sonntag steht Spieltag drei des Halbfinals auf dem Programm.

Justin Mercier gegen Ales Kranjc
Wolfsburgs Mercier (li.) im Duell an der Bande gegen Kölns Kranjc.
© imagoZoomansicht

Durch einen knappen 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)-Erfolg bei den Grizzly Adams Wolfsburg haben sich die Kölner Haie einen Matchball im Halbfinale der DEL-Play-offs erarbeitet. Anders als zum Auftakt beim 7:2 vor heimischer Kulisse mussten die Haie in der Autostadt aber viel Arbeit verrichten, ehe der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Vor 4503 Zuschauern hatte Köln gleich in den ersten Sekunden Glück, als der Pfosten ein frühes Gegentor verhinderte. Die Rheinländer zeigten sich davon aber nicht sehr beeindruckt und gingen durch Minard bereits in der achten Minute in Führung.

Auch im zweiten Abschnitt musste noch einmal das Gestänge für die Haie retten, ansonsten hatte Goalie Danny Aus den Birken entweder seinen Fang-Handschuh oder seine Kelle am Puck. Der 28-Jährige avancierte zum Matchwinner. Wolfsburg zeigte sich gegenüber dem Auftritt in der Domstadt zwar deutlich verbessert, stand am Ende aber mit leeren Händen da.

Berlin erneut souverän

Mads Christensen und Tomas Duda
Berlins Christensen überwindet Krefelds Goalie Duda.
© imago

Weit weniger Mühe als die Kölner hatten die Eisbären Berlin beim 5:2 (1:1, 4:2, 0:0) über die Krefeld Pinguine. Besonders im zweiten Drittel zeigte der Titelverteidiger eine starke Leistung und stellte die Weichen auf Sieg.

- Anzeige -

14.200 Zuschauer in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof in Berlin sahen zunächst zwei Mannschaften, die viel Respekt voreinander hatten. Krefeld hatte in der regulären Saison beide Spiele in der Hauptstadt für sich entscheiden können, dementsprechend konzentriert begannen die Eisbären. Quasi mit der ersten Chance gelang Christensen die Führung (15.), doch Clark glich Sekunden vor der Sirene für die Westdeutschen aus (20.). Das Gegentor schien die Berliner anzustacheln, denn in Durchgang zwei zeigten sie eine "bärenstarke" Vorstellung. Braun (23.), Talbot (25.), Locke (37.) und erneut Christensen (38.) erzielten vier Tore, für die Pinguine traf nur Robar (33.).

Damit war die Entscheidung gefallen. Im Schlussabschnitt passierte dann nichts mehr. Berlin kann so bereits am Sonntagnachmittag in Krefeld (14.30 Uhr) mit dem dritten Sieg den Finaleinzug perfekt machen. Selbiges gilt auch für Köln, das zeitgleich Wolfsburg zu Gast hat.

05.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Kölner Haie
Anschrift:KEC "Die Haie"
Gummersbacher Straße 4
50679 Köln
Telefon: 02 21 - 27 95 0
Telefax: 02 21 - 27 95 50
Internet:http://www.haie.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Grizzly Adams Wolfsburg
Anschrift:EHC Wolfsburg Grizzly Adams
Im Allerpark 5
38448 Wolfsburg
Telefon: 0 53 61 - 84 84 89 0
Telfax: 0 53 61 - 84 84 89 40
Internet:http://www.ehc-wolfsburg.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Krefeld Pinguine
Anschrift:KEV Pinguine
Westparkstraße 111
47803 Krefeld
Telefon: 0 21 51 - 76 23 90
Telefax: 0 21 51 - 76 23 915
Internet:http://www.krefeld-pinguine.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Eisbären Berlin
Anschrift:EHC Eisbären Management GmbH
Friedrichstr. 76, 10117 Berlin
Telefon: 030 - 971840 - 0
Fax: 030 - 97184050
E-mail: info@eisbaeren.de
Internet:http://www.eisbaeren.de/

- Anzeige -

- Anzeige -