Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.04.2013, 22:10

DEL, Play-offs, Halbfinale, 1. Spieltag

Die Haie fegen die Grizzlys vom Eis

Die Kölner Haie und Titelverteidiger Eisbären Berlin sind mit Siegen ins Halbfinale der DEL gestartet. Die Haie besiegten am Mittwochabend in der Serie "Best of Five" die Grizzly Adams Wolfsburg mit 7:2 (3:0, 2:1, 2:1). In Krefeld setzten sich die Eisbären mit 3:2 (0:1, 3:1, 0:0) gegen die Pinguine durch.

Marco Sturm
Zwei Tore für die Haie: Kölns Routinier Marco Sturm läuft heiß.
© imagoZoomansicht

Der achtmalige Meister aus Köln untermauerte beim 7:2 gegen Wolfsburg eindrucksvoll seine Ambitionen. Beim 150. Play-off-Auftritt in der DEL präsentierten sich die Haie vor 10.362 Zuschauern in der Kölner Arena von Beginn an aggressiv und effektiv. Philipp Gogulla (9.) brachte den KEC begünstigt durch einen Fehler von EHC-Goalie Daniar Dshunussow in Führung. Der langjährige NHL-Star Marco Sturm (15.) und Alexander Weiß (17.) erhöhten noch im ersten Drittel auf 3:0. Auch im zweiten Abschnitt nutzten Rok Ticar (22.) und erneut Sturm (24.) gleich die ersten Kölner Chancen.

Charlie Stephens (49.) und Marcel Ohmann (52.) stockten das Tore-Konto der Haie im Schlussdrittel weiter auf. "Wir sind heute gleich sehr gut aus den Startlöchern gekommen und haben genau das aggressive Spiel gezeigt, das wir uns vorgenommen hatten", sagte Torschütze Gogulla. "So haben wir uns den Start vorgestellt", sagte Sturm, der nun vier Treffer für die Haie auf dem Konto hat: "Im zweiten Spiel fängt aber alles wieder bei Null an." Für die Wolfsburger, die im ersten Drittel einige Chancen hatten liegen lassen, erzielten Levi Nelson (25.) und Justin Mercier (47.) zwischenzeitlich die Ehrentreffer.

DEL Saison 2012/13

Eisbären gewinnen knapp

Deutlich mehr Spannung herrschte vor 8.029 Zuschauern in Krefeld. Die frühe Führung der Pinguine durch Herberts Vasiljevs (4.) drehten Berlins Mads Christensen (25.), T. J. Mulock (30.) und André Rankel (39.). Noch vor dem Ende des zweiten Drittels stellte Mitja Robar (40.) für den Meister von 2003 den Anschluss wieder her, doch die Eisbären brachten die Führung über die Zeit.

In den anstehenden Spielen am Freitag (19.30 Uhr) haben Berlin und Wolfsburg Heimrecht.

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Kölner Haie
Anschrift:KEC "Die Haie"
Gummersbacher Straße 4
50679 Köln
Telefon: 02 21 - 27 95 0
Telefax: 02 21 - 27 95 50
Internet:http://www.haie.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Grizzlys Wolfsburg
Anschrift:EHC Wolfsburg Grizzly Adams
Im Allerpark 5
38448 Wolfsburg
Telefon: 0 53 61 - 84 84 89 0
Telfax: 0 53 61 - 84 84 89 40
Internet:http://www.ehc-wolfsburg.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Krefeld Pinguine
Anschrift:KEV Pinguine
Westparkstraße 111
47803 Krefeld
Telefon: 0 21 51 - 76 23 90
Telefax: 0 21 51 - 76 23 915
Internet:http://www.krefeld-pinguine.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Eisbären Berlin
Anschrift:EHC Eisbären Management GmbH
Friedrichstr. 76, 10117 Berlin
Telefon: 030 - 971840 - 0
Fax: 030 - 97184050
E-mail: info@eisbaeren.de
Internet:http://www.eisbaeren.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun