Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.04.2013, 08:55

NHL: Boston siegt noch ohne Jagr

Buffalo überrascht in Pittsburgh

In der Nacht zum Mittwoch feierten gleich vier Deutsche einen Sieg in der NHL: Dennis Seidenberg (31) und die Boston Bruins landeten einen 3:2-Heimsieg gegen die Ottawa Senators. Christian Ehrhoff (30) und Jochen Hecht (35) im Trikot der Buffalo Sabres überraschten beim 4:1-Auswärtssieg bei den favorisierten Pittsburgh Penguins. Und Marcel Goc (29) gewann mit den Florida Panthers das floridianische Derby beim Tampa Bay Lightning mit 3:2 n.P.

Kevin Porter
Doppeltorschütze bei Buffalos Überraschung in Pittsburgh: Kevin Porter.
© Getty ImagesZoomansicht

Vor dem Spiel gegen Ottawa überraschte Boston mit einem Spielerwechsel: Die Bruins sicherten sich die Dienste von Altmeister Jaromir Jagr und unterstrichen damit ihre Planungen für eine erfolgreiche Endrunde. Das untermauerten die Braunbären auch noch einmal sportlich, auch wenn Jagr noch nicht mit anpackte. In der Nacht zum Mittwoch siegte das Team um den deutschen Verteidiger Dennis Seidenberg (22:25 Minuten Eiszeit) auf heimischem Eis mit 3:2 gegen die Ottawa Senators.

Die Parade-Reihe der Bruins mit Lucic/Krejci/Hornton sorgte für insgesamt fünf Scorerpunkte. "Wir lieben es, in einer Reihe zu spielen und wir wissen, was wir können, wenn wir gut in Form sind", sagte Milan Lucic.

Iginla: "Es ist hart, dass es jetzt vorbei ist"

Die Play-off-Hoffnung hatten die Verantwortlichen der Sabres wohl bereits schon aufgegeben. Immerhin "tradete" Buffalo den gestandenen Verteidiger Robyn Regehr für zwei Zweitrunden-Draftpicks nach Los Angeles. Eine klare Investition in die Zukunft. Eine Reaktion zeigten aber vor allem die Spieler auf dem Eis. Bei den hochfavorisierten Pittsburgh Penguins landeten die Säbel einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg. Mit dabei war mit Christian Ehrhoff (24:53 Eiszeit) und Jochen Hecht (14:52 Minuten) auch wieder ein deutsches Duo.

Damit endete die unglaubliche Serie der Penguins, die zuvor 15 Spiele in Folge (alle Partien im Monat März) gewonnen hatten. "Es ist ein sehr enttäuschendes Gefühl", sagte Neuzugang Jarome Iginla, der seinen ersten Treffer für Pittsburgh beisteuerte, "die Jungs haben hart an dieser Serie gearbeitet und es hat Spaß gemacht, selbst davon zu kosten. Es war wirklich beeindruckend, was wir geschafft haben und hart, dass es jetzt vorbei ist." Umso größer war die Freude bei den Sabres: "Um eine derartige Serie gegen so ein Team zu knacken, muss man wirklich gut spielen. Bislang haben wir das nicht über 60 Minuten geschafft. Das freut mich am allermeisten", so Buffalos Interimstrainer Ron Rolston.

- Anzeige -

Florida-Duell: Panther schlagen den Lightning

Auch für den vierten Deutschen im Bunde, Mittelstürmer Marcel Goc (20:59 Eiszeit) gab es einen Sieg zu feiern. Im Florida-Derby gegen den Tampa Bay Lightning setzten sich seine Panthers mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Sieggarant war Goalie Jacob Markstrom. Der 24-jährige Schwede parierte 39 Schüsse (Fangquote: 95,1 Prozent). "Er hat heute den Unterschied ausgemacht. Für mich war er der Spieler des Spiels. Der Gegner gab viele gute Schüsse ab, aber Markstrom war zur Stelle", lobte Panther-Trainer Kevin Dineen.

03.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - 12. Woche 01.04. - 08.04.

Heim GastErg.
New Jersey - NY Islanders1:3
 
NY Rangers - Winnipeg Jets4:2
 
Montreal - Carolina4:1
 
Detroit - Colorado3:2
 
Minnesota - St. Louis1:4
 
Chicago - Nashville3:2 n.P.
 
Dallas - Anaheim0:4
 
Edmonton - Calgary4:1
 
San Jose - Vancouver3:2
 
Boston - Ottawa3:2
 
NY Islanders - Winnipeg Jets5:2
 
Carolina - Washington3:5
 
Pittsburgh - Buffalo1:4
 
Tampa Bay - Florida2:3 n.P.
 
Nashville - Colorado3:1
 
Phoenix - Los Angeles3:1
 
NY Rangers - Pittsburgh6:1
 
Philadelphia - Montreal5:3
 
Calgary - Edmonton2:8
 
Anaheim - Dallas5:2
 
San Jose - Minnesota4:2
 
Boston - New Jersey1:0
 
Toronto - Philadelphia3:5
 
Washington - NY Islanders2:1 n.P.
 
Carolina - Tampa Bay0:5
 
Montreal - Winnipeg Jets4:1
 
Nashville - Columbus1:3
 
Chicago - St. Louis3:4 n.P.
 
Phoenix - Detroit4:2
 
Vancouver - Edmonton4:0
 
Los Angeles - Minnesota3:0
 
Buffalo - Ottawa4:2
 
Pittsburgh - NY Rangers2:1 n.P.
 
St. Louis - Columbus3:1
 
Colorado - Detroit2:3 OT
 
Anaheim - Dallas1:3
 
San Jose - Calgary2:1
 
Winnipeg Jets - Philadelphia4:1
 
Nashville - Chicago0:1
 
Los Angeles - Edmonton4:1
 
Montreal - Boston2:1
 
New Jersey - Toronto1:2
 
NY Islanders - Tampa Bay4:2
 
Carolina - NY Rangers1:4
 
Florida - Washington3:4
 
Phoenix - Colorado4:0
 
Vancouver - Calgary5:2
 
Detroit - St. Louis0:1
 
San Jose - Dallas4:5 n.P.
 
Florida - Ottawa2:1
 
Columbus - Minnesota0:3
 
Washington - Tampa Bay4:2
 
Chicago - Nashville5:3
 
Buffalo - New Jersey3:2 n.P.
 
Anaheim - Los Angeles4:3 n.P.
- Anzeige -

- Anzeige -