Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.03.2013, 21:10

NHL: Penguins zum dritten Mal in Serie ohne Gegentor

Iginla debütiert, Crosby verliert Zähne

Auch das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden von Sidney Crosby hinderte die Pittsburgh Penguins nicht daran, ihren 15. Sieg in Folge einzufahren. Beim Debüt von Jarome Iginla im Dress der Pinguine gegen die New York Islanders (2:0) wurde der kanadische Superstar bereits nach knapp eineinhalb Minuten von einem abgefälschten Schuss im Gesicht getroffen und konnte nicht mehr weiterspielen.

- Anzeige -
Jarome Iginla
Gab seine Debüt für die Pittsburgh Penguins: Jarome Iginla.
© Getty Images Zoomansicht

Crosby erlitt die Verletzung bereits nach 88 Sekunden, als er von einem abgefälschten Schlagschuss seines Teamkollegen Brooks Orpik im Oberlippenbereich getroffen wurde und sofort zu Boden ging. Stark blutend konnte der Mittelstürmer und Liga-Topscorer die Eisfläche danach selbstständig verlassen. Crosby, der mehrere Zähne verlor, musste sich danach im Krankenhaus einer Operation im Mundbereich unterziehen. Über die genaue Diagnose und die Ausfalldauer des Penguins-Stars wurde zunächst nichts bekannt.

Durch die Verletzung überschattet wurde das mit Spannung erwartete Debüt von Jarome Iginla im Trikot der Penguins. Der Wechsel des Außenstürmers von den Calgary Flames in die "Steel City" war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstagmorgen bekannt geworden. Zuvor galt für mehrere Stunden bereits ein Wechsel Iginlas zu den Boston Bruins als beschlossene Sache, ehe der Stürmer von seinem vertraglich zugesichertem Recht Gebrauch machte, sich sein neues Team im Falle eines Wechsels selbst aussuchen zu dürfen.

Calgary, für das der 35-Jährige seit 1996 spielte, erhielt im Gegenzug ein Draftrecht (1. Runde) sowie zwei junge College-Talente der Penguins. Nach den Verpflichtungen von Iginla sowie Brenden Morrow und Douglas Murray gilt Pittsburgh nun als hoher Favorit auf den Stanley-Cup-Sieg 2013.

Aktuell stehen Crosby & Co. bei 15 Siegen am Stück. Das 2:0 gegen die Islanders war zugleich ein neuer NHL-Rekord: Die Pinguine sind das erste Team überhaupt, das binnen eines Monats mit mindestens zehn Partien ohne jeden Punktverlust blieb.

30.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -