Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.03.2013, 12:05

Buffalo unterliegt Ottawa im Sudden Death

Blackhawks schießen Stars ab - Seidenberg siegt

Die Boston Bruins mit Verteidiger Dennis Seidenberg bleiben in der NHL auf Erfolgskurs. Der Meister von 2011 bezwang am Samstag die Washington Capitals klar mit 4:1. Seidenberg kam über 23 Minuten zum Einsatz und blieb ohne Scorerpunkt. Christoph Ehrhoff und Jochen Hecht bereiteten einen Treffer für die Buffalo Sabres vor, die dennoch mit 3:4 nach Verlängerung gegen die Ottawa Senators unterlagen. Ebenfalls als Verlierer vom Eis ging Korbinian Holzer. Derweil feierte Chicago einen wahren Kantersieg.

Erfolgreich bekämpft: Dennis Seidenberg gegen Caps-Profi Troy Brouwer (li.).
Erfolgreich bekämpft: Dennis Seidenberg gegen Caps-Profi Troy Brouwer (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Ference, Horton, Krejci und Peverley erzielten die Tore für Boston, das dadurch die Tabellenführung in der Nordost-Division zurückerorberte. Die Bruins liegen in der Eastern Conference durch den Sieg mit 41 Punkten weiter klar auf Play-off-Kurs. Die Capitals (23) bleiben nach der zweiten Niederlage in Folge auf dem zwölften Platz, vier Ränge hinter den Play-off-Rängen.

Pleiten für Buffalo, Toronto und Florida

Dort ist auch Buffalo zu finden. Die Säbel verloren vor eigenem Publikum gegen die Ottawa Senators mit 3:4 nach Verlängerung. Kyle Turris erzielte in der Overtime das entscheidende Tor. Hecht und Ehrhoff hatten zuvor gemeinsam das 3:3 durch Drew Stafford eingeleitet. Mit 24 Punkten steht Buffalo auf Rang zwölf im Osten.

- Anzeige -

Eine Niederlage musste auch Korbinian Holzer und die Toronto Maple Leafs einstreichen. In einem kanadischen Duell verloren die "Ahornblätter" gegen die Winnipeg Jets mit 4:5 im Penaltyschießen. Zach Borgosian erzielte den entscheidenden Treffer für den Spitzenreiter der Southeast Division. Als Tabellensechster im Osten liegt Toronto dennoch nach wie vor auf Kurs Play-offs.

Nichts zu holen gab es für Schlusslicht Florida Panthers um Marcel Goc. Selbst der dritte Saisontreffer des Nationalspielers half den "Cats" nicht, sich erfolgreich gegen die New York Islanders zu schlagen. Die Gäste entführten letztlich einen 4:3-Erfolg in den "Big Apple".

Blackhawks netzen achtmal ein

Ein wahres Schützenfest feierte Liga-Primus Chicago Blackhawks. Das Team aus Illinois schoss die Dallas Stars mit 8:1 aus deren Halle. Schon die ersten beiden Abschnitte gewannen die Blackhawks jeweils mit 3:0 und hatten vor Beginn des Schlussdrittels ein komfortables Polster. Jonathan Toews und Marian Hossa trafen je zweimal, Dallas' Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:7 erzielte Trevor Dailey, ehe Patrick Kane den Schlusspunkt setzte.


NHL, erste Ergebnisse vom Samstag, 16. März

Boston Bruins - Washington Capitals 4:1, Pittsburgh Penguins - New York Rangers 3:0, Buffalo Sabres - Ottawa Senators 3:4 n.V., Colorado Avalanche - Minnesota Wild 4:6, Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 4:1, Columbus Blue Jackets - Phoenix Coyotes 1:0 n.P., Toronto Maple Leafs - Winnipeg Jets 4:5 n.P., New Jersey Devils - Montréal Canadiens 1:2, Florida Panthers - New York Islanders 3:4, St. Louis Blues - Anaheim Ducks 2:1 n.V., Dallas Stars - Chicago Blackhawks 1:8, Vancouver Canucks - Detroit Red Wings 2:5, Los Angeles Kings - San José Sharks 5:2

17.03.13
 
- Anzeige -

Livescores

- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
05:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
05:30 SKYS1 Golf
 
06:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
06:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
06:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Scheisse von: seelenwinter - 24.11.14, 04:12 - 10 mal gelesen
Re (6): Scheisse von: seelenwinter - 24.11.14, 04:05 - 10 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 15. Spieltag von: losty - 24.11.14, 01:28 - 10 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -