Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.03.2013, 23:15

1. Play-off-Runde: Straubing gewinnt bayerisches Derby

Nürnberger Auftaktsieg - Augsburger Niederlage

In der DEL wird es ernst: Nach 52 Spieltagen der regulären Spielzeit kämpfen vier Teams darum, doch noch auf den Play-off-Viertelfinal-Zug aufzuspringen. Nürnberg gewann Spiel eins der Serie "Best of three" gegen Wolfsburg mit 3:2. In der zweiten Partie standen sich Augsburg und Straubing gegenüber. Der AEV hatte alle vier Saisonspiele für sich entschieden, musste das Eis diesmal aber als Verlierer verlassen.

Daniel Weiß (l.) jubelt mit Steven Rupprich
Jubel über das erste von drei Nürnberger Toren gegen Wolfsburg: Daniel Weiß (l.) und Steven Rupprich.
© imagoZoomansicht

Die Nürnberg Ice Tigers, die fünf ihrer letzten sieben Hauptrundenspiele gewonnen hatten, stellten ihre gute Form auch gegen Wolfsburg unter Beweis und machten mit einem 3:2-Sieg den ersten Schritt in Richtung Viertelfinale. Die Ice Tigers waren früh durch Steven Rupprich in Führung gegangen (6.), mussten aber im zweiten Drittel den Ausgleich durch Greg Moore (26.) hinnehmen. Vor 4078 Zuschauern brachte Evan Kaufmann (42.) die Hausherren abermals in Front, doch Benedikt Kohl (52.) glich erneut aus. Mann des Abends war jedoch Robert Leask, der nach 55 Minuten den alles entscheidenden 3:2-Siegtreffer für den zweimaligen DEL-Finalisten markierte. "Ich habe einfach abgezogen und Glück gehabt, dass der Puck drin war", kommentierte der 41-Jährige seinen Schuss in den Winkel nach dem umjubelten Sieg.

- Anzeige -

In der zweiten Partie standen sich Augsburg und Straubing gegenüber. Der AEV hatte alle vier Saisonspiele für sich entschieden, musste das Eis diesmal aber als Verlierer verlassen, da René Röthke in der 20. Minute der Overtime das erlösende Siegtor für die Straubinger erzielte. Zuvor waren René Kramer (6., Überzahl) und Karl Stewart (47.) für die Tigers sowie Derek Whitmore (21.) und Steffen Tölzer (24.) für Augsburg erfolgreich gewesen. Riesenpech hatte vor 5233 Zuschauern Augsburgs Kyle Helms, als er kurz vor Schluss der regulären Spielzeit am Pfosten scheiterte.

Die Pre-Play-offs werden im Modus "Best of three" gespielt, sodass sowohl die Straubinger als auch die Nürnberger am kommenden Freitag Matchball haben - die Franken auswärts, Straubing daheim.

13.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -