Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.03.2013, 08:51

NHL: Penguins schlagen die Bruins

Sutter dreht auf und das Spiel

Im Topspiel der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL lagen die Boston Bruins mit Nationalspieler Dennis Seidenberg lange auf Kurs, ehe Brandon Sutter das Spiel für die Pittsburgh Penguins drehte. Erfolgreich war dagegen das deutsche Trio bei Buffalo. Die Sabres beendeten ihre Negativserie mit einem Sieg gegen die New York Rangers. Aufatmen kann auch Ralph Krueger.

Brandon Sutter
Durfte sich von Superstar Crosby feiern lassen: Brandon Sutter.
© Getty ImagesZoomansicht

54 Minuten hatte Boston in Pittsburgh so ziemlich alles richtig gemacht, die Bruins führten durch Tore von Kapitän Zdeno Chara - vorbereitet durch Seidenberg - und Tyler Seguin mit 2:0 bei Crosby und Co. Doch dann folgte der Einbruch bei den Braunbären. Binnen fünf Minuten kippte die Partie zugunsten der Penguins. Chris Kunitz brachte Pittsburgh zurück ins Spiel, den Rest erledigte Sutter mit zwei Toren. 3:2, der Meister von 2011 war geschlagen. "Das ist das Besondere an dieser Liga: Du kannst dir niemals sicher sein, egal wie groß deine Führung ist", sagte Bostons Flügelstürmer Milan Lucic.

Mit 37 Punkten liegen die Bruins als viertbestes Team der Eastern Conference trotz der Niederlage auf Play-off-Kurs. Verteidiger Seidenberg stand mit 25:48 Minuten erneut am längste auf dem Eis.

Buffalo beendet die Negativ-Serie

Besser lief es für Buffalo. Nach zuletzt vier Niederlagen am Stück gelang dem Team um die deutschen Profis Christian Ehrhoff, Jochen Hecht und Alexander Sulzer ein 3:1-Heimsieg gegen die New York Rangers. Verteidiger Ehrhoff verbuchte einen Assist. Nachdem die "Broadway Blueshirts" in Unterzahl durch Derek Stepan in Führung gegangen waren, drehten die Säbel die Partie. Dabei avancierte Marcus Foligno zum Matchwinner, glich erst aus und sorgte später mit dem 3:1 für die Entscheidung. "Das war mein erstes Saisontor vor den eigenen Fans und es war überfällig", so der 21-jährige US-Amerikaner nach dem Spiel. Dazwischen besorgte der Österreicher Thomas Vanek die Führung.

Oilers mit Shutout - "Cats" weiter Letzter

- Anzeige -

Gut lief es auch für den deutschen Coach Ralph Krueger und Edmonton. Die Oilers siegten im Kampf um die Play-off-Plätze mit 4:0 gegen die Colorado Avalanche. Leer ging Marcel Goc mit den Florida Panthers aus. Auch eine Vorlage des Nationalstürmers half den Cats bei der 2:3-Niederlage gegen die Tampa Bay Lightning nicht. Florida bleibt damit 15. und Letzter der Eastern Conference.


NHL, Ergebnisse vom Dienstag, 12. März:

Buffalo Sabres - New York Rangers 3:1
Washington Capitals - Carolina Hurricanes 0:4
Columbus Blue Jackets - Vancouver Canucks 1:2 n.P.
Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 3:2
Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 2:3
Winnipeg Jets - Toronto Maple Leafs 5:2
St. Louis Blues - San Jose Sharks 4:2
Minnesota Wild - Anaheim Ducks 1:2
Dallas Stars - Nashville Predators 0:4
Colorado Avalanche - Edmonton Oilers 0:4
Phoenix Coyotes - Los Angeles Kings 5:2

13.03.13
 
- Anzeige -

Livescores Live

- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:00 SDTV Highlights
 
19:15 SKYBU Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
19:30 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
 
19:30 SDTV Highlights
 
19:45 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): so isses von: Linden06 - 24.11.14, 18:35 - 7 mal gelesen
Re (4): Ein komischer Typ, dieser Armin Veh... von: seelenwinter - 24.11.14, 18:30 - 14 mal gelesen
Re (3): immerhin... von: magical - 24.11.14, 18:26 - 18 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -