Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.02.2013, 11:55

NHL: Goc unterliegt mit den Panthers

Blackhawks stellen Startrekord auf

Die Chicago Blackhawks haben in der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) für eine neue Bestmarke gesorgt. Das Traditionsteam gewann in der Nacht zum Samstag (MEZ) gegen die San José Sharks mit 2:1 und hat damit in den bisherigen 17 Spielen zumindest einen Punkt geholt. Die drei Niederlagen bezog Chicago jeweils im Penaltyschießen. Als einziger deutscher NHL-Legionär musste Marcel Goc mit den Florida Panthers eine Niederlage hinnehmen.

Chicago Blackhawks
Allen Grund zu jubeln hatten die Chicago Blackhawks auch gegen die San José Sharks.
© Getty ImagesZoomansicht

Der bisherige Startrekord resultierte aus der Saison 2006/07, als die Anaheim Ducks in den ersten 16 Spielen jeweils zumindest einen Punkt holten. Nun übertrafen die Chicago Blackhawks diese Marke mit dem 2:1-Erfolg gegen die San José Sharks. Die Tore im United Center erzielten Victor Staalberg sowie Youngster Brandon Saad. Die Kalifornier gingen zwischenzeitlich durch Patrick Marleau in Führung.

Saisonübergreifend sind die Blackhawks nun seit 23 Partien oder seit dem 25. März ohne Niederlage nach regulärer Spielzeit. Dies ist eine der längsten Serien in der NHL. Chicago führt die Tabelle im Westen mit 14 Siegen und drei Niederlagen souverän vor den Anaheim Ducks an. Mit 31 Zählern sind die Blackhawks zudem das derzeit punktbeste Team der gesamten NHL.

- Anzeige -

Niederlage für Goc - Penguins bangen um Malkin

Als einziger deutscher Profi war am Freitag (Ortszeit) Marcel Goc auf dem Eis. Der gebürtige Calwer unterlag aber mit den Florida Panthers mit 1:3 bei den Pittsburgh Penguins. Goch erhielt dabei 19 Minuten Eiszeit. Für die Panthers war es die sechste Niederlage in den letzten sieben Partien.

Doch auch bei Pittsburgh gab es lange Gesichter. Denn Superstar Evgeni Malkin musste im letzten Drittel verletzungsbeding vom Eis. Der Topscorer der vergangenen Saison krachte in die Bande und blieb minutenlang benommen liegen. Allerdings konnte er dann aus eigener Kraft das Eis verlassen, eine genaue Diagnose über die Art und Schwere der Verletzung steht noch aus.

23.02.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - 6. Woche 18.02. - 25.02.

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -