Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.02.2013, 08:40

Buffalo unterliegt Pittsburgh - Boston schlägt Winnipeg

Ehrhoffs Assist-Paket reicht Buffalo gegen Crosby & Co. nicht zum Sieg

Die Boston Bruins um den deutschen Verteidiger Dennis Seidenberg unterstrichen auch bei den Winnipeg Jets ihre Ambitionen in dieser Saison. Der Meister von 2011 gewann in Kanada mit 3:2, den Sieg brachte Torjäger Brad Marchand zu Beginn des Schlussabschnitts mit seinem achten Treffer auf den Weg. Die Buffalo Sabres zogen trotz zweier Assists von Christian Ehrhoff gegen die Pittsburgh Penguins den Kürzeren.

Zweiter Sieger: Jochen Hecht im Duell mit Pittburghs Topstar Sidney Crosby (li.).
Zweiter Sieger: Jochen Hecht im Duell mit Pittburghs Topstar Sidney Crosby (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Die Bruins kletterten durch den Sieg in der Eastern Conference auf den dritten Platz. Seidenberg blieb beim 3:2 ohne Torbeteiligung. Mit 20 Punkten liegt Boston im Osten zwei Zähler hinter den Pittsburgh Penguins.

Denen gelang nach Rückstand noch ein 4:3-Erfolg bei den Buffalo Sabres, für die die beiden Deutschen Jochen Hecht und Christian Ehrhoff insgesamt auf drei Vorlagen kamen.

Das Team von den Niagarafällen kassierte bereits die zehnte Saisonniederlage im 16. Spiel. Die Sabres bleiben mit 13 Punkten Letzter der Northeast Division.

Die deutschen Spieler waren an allen Treffern der Gastgeber beteiligt. Nach einem Fehlstart mit zwei Gegentoren innerhalb der ersten 90 Sekunden bereitete Verteidiger Ehrhoff das 1:2 und 2:2 vor, Stürmer Hecht das 3:2. Der dritte Deutsche neben Ehrhoff und Hecht, Alexander Sulzer, blieb aber ohne Punkte.

- Anzeige -

Doch Pittsburgh drehte das Spiel wieder zu seinen Gunsten und gewann durch das späte Tor von Paul Martin (58.). Der US-Amerikaner empfing einen Crosby-Pass an der blauen Linie und donnerte einen Schlagschuss in die Maschen. "Hau drauf und warte ab, was passiert", schilderte der US-Amerikaner seinen Gedankengang vor dem Siegtreffer, "ich wollte die Scheibe einfach nur in Richtung Tor bringen und er ist reingegangen."


NHL, Sonntag, 17. Februar

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 3:4, Chicago Blackhawks - Los Angeles Kings 3:2, Winnipeg Jets - Boston Bruins 2:3, Dallas Stars - Calgary Flames 3:4, Minnesota Wild - Detroit Red Wings 3:2, New York Rangers - Washington Capitals 2:1, Vancouver Canucks - St. Louis Blues 3:4 n.P.

18.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - 6. Woche 18.02. - 25.02.

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -