Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.02.2013, 10:12

Kings gewinnen "Neuauflage"

Holzer auf Erfolgskurs, Greiss bekommt eingeschenkt

In der NHL haben die Toronto Maple Leafs mit dem deutschen Nationalspieler Korbinian Holzer ihre Erfolgsserie fortgesetzt und am Montag (Ortszeit) beim 5:2 den vierten Sieg in Serie eingefahren. Dagegen musste der deutsche Goalie Thomas Greiss mit den San Jose Sharks bei den Columbus Blue Jackets beim 2:6 eine deftige Schlappe einstecken.

Goalie Greiss vs. Calvert
Kassierte gegen die Jackets und Matt Calvert (re.) ein halbes Dutzend: Der deutsche Goalie Thomas Greiss.
© Getty ImagesZoomansicht

Beim 5:2-Heimsieg von Toronto erhielt Holzer gut zwölf Minuten Einsatzzeit. Nur im ersten Drittel konnten die Flyers den Kanadiern Paroli bieten: Wayne Simmonds besorgte die Führung schon nach 38 Sekunden, Dion Phaneuf glich nach 15 Minuten aus. Im zweiten Drittel setzten sich die Leafs mit einem Doppelschlag durch Colton Orr und Matt Frattin (18.) ab. Clarke MacArthur legte noch im zweiten Drittel nach (22.), James van Riemsdyk traf im Schlussabschnitt zum fünften Mal ins gegnerische Tor (42.). Tye McGinn betrieb kurz vor Schluss noch etwas Ergebniskosmetik.

Greiss unter Dauerbeschuss

- Anzeige -

Während Holzer jubeln durfte, war der Tag für Greiss weniger erfreulich. Durch die 2:6-Pleite bei den Columbus Blue Jackets verpasste es San Jose, in der Western Conference auf Rang zwei hinter Chicago zu springen. Schon im ersten Drittel nahm das Verhängnis seinen Lauf, Brandon Dubinsky traf schon nach 43 Sekunden, James Wisniewski (34.) und Cody Goloubef (35.) erhöhten auf 3:0, ehe Patrick Marleau unmittelbar danach verkürzte.

Duplizität der Ereignisse im letzten Drittel: Zunächst sorgte Nikita Nikitin nach 21 Sekunden wieder für den Blitzstart der Jackets sowie Vinny Prospal und Mark Letestu erneut für einen Doppelschlag binnen einer Minute (46.), ehe Joe Pavelski für den zweiten Sharks-Treffer sorgte (59.). Für den Füssener Goalie Greiss war es in seinem dritten Saisonspiel die zweite Niederlage im Tor der Kalifornier.

Carter lässt die Kings jubeln

Kommt Meister Los Angeles doch noch in die Spur? Zumindest gelang den Kings gegen den letztjährigen Conference-Halbfinal-Gegner St. Louis Blues ein 4:1-Erfolg. Jeff Carters Doppelpack (9., 24.) ebnete den Weg zum erst vierten Sieg des Titelverteidigers, Davis Drewiske (14.) traf zum 3:0. Alexander Steen (20.) für die Blues und Jarret Stoll (44.) sorgten für die weiteren Treffer.

Die Ergebnisse vom Montag, 11. Februar

Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 5:2
New York Islanders - Carolina Hurricanes 4:6
Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks 6:2
St. Louis Blues - Los Angeles Kings 1:4
Colorado Avalanche - Phoenix Coyotes 2:3 n.V.
Calgary Flames - Minnesota Wild 1:2 n.P.

12.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -