Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.02.2013, 21:40

Olympia-Qualifikation: Österreich besiegt Italien

DEB-Auswahl: Start geglückt, Sotschi rückt näher

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist in Bietigheim-Bissingen mit einem verdienten 5:1-Erfolg in das Qualifikationsturnier für Olympia 2014 in Sotschi gestartet. Die DEB-Auswahl machte gegen den krassen Außenseiter Niederlande früh Druck, legte im ersten Drittel vor und ließ sich die Punkte letztlich nicht mehr nehmen. Österreich, wohl härtester Konkurrent in der Gruppe D um das Ticket, gewann knapp gegen Italien.

- Anzeige -
Vorbereiter und Torschütze: Jerome Flaake und David Wolf.
Vorbereiter und Torschütze: Jerome Flaake und David Wolf.
© picture alliance Zoomansicht

"Jeder erwartet, dass wir das Turnier gewinnen", wusste Goalie Endras um den enormen Druck, der auf der DEB-Auswahl lastete. Eine Auftaktpleite gegen die Niederlande? Undenkbar! Doch die deutschen Kufencracks fanden zunächst ihren Rhythmus nicht, agierten aber ungemein engagiert und wurden nach neun Minuten belohnt: Flaake legte den Puck zurück, Barta traf in den rechten Winkel. Nur drei Minuten später legte David Wolf, von dessen Schlittschuh ein Flaake-Rückpass ins Tor sprang, nach. In der Folge dominierte Deutschland das Spiel, von den Niederländern kam wenig.

Dies sollte sich im zweiten Drittel ändern, das die DEB-Auswahl in Unterzahl begann. Mit zunehmender Spieldauer verlor der Favorit mehr und mehr den Faden und musste nach einer knappen halben Stunde in Unterzahl - nach einem Wechselfehler saß Kink auf der Strafbank - durch ein Abstauber-Tor von Kars das 1:2 hinnehmen. Eine Reaktion blieb aus, die Niederlande tastete sich an den Ausgleich heran. Doch kurz vor der zweiten Drittelpause schlug das DEB-Team eiskalt zu - Bartas zweiter Treffer beruhigte die deutschen Nerven.

Der Schlussabschnitt sollte keine Zitterpartie werden, entsprechend entschlossen ging Deutschland zu Werke. Mit dem Ergebnis, dass Michael Wolf einen Schuss von Gogulla zum vorentscheidenden 4:1 ins Tor abfälschte (48.) und Müller mit einem Schuss bei 5:3-Überzahl den 5:1-Sieg perfekt machte.

Österreich unterstreicht die Absichten

Eine durchschnittliche Leistung genügte Österreich, um im ersten Spiel der Gruppe D Italien mit 3:2 (2:0,1:1,0:1) in die Schranken zu weisen. Die Tore für den Mitfavoriten erzielten Daniel Oberkofler (7./37. Minute) und Gregor Baumgartner (18.) vom EHC Linz. Für Italien, das aus der Weltmeisterschafts-A-Gruppe abgestiegen war, trafen Anton Bernard (34.) aus Bozen und Vincent Rocco (51.) von Alleghe Hockey.

Nur der Turniersieger darf im kommenden Jahr an den Winterspielen in Sotschi teilnehmen.

07.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -