Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.01.2013, 17:11

München: Acht Spiele Sperre - 2.400 Euro Geldstrafe

Linienrichter gestoßen, Buchwieser gesperrt

Der EHC Red Bull München muss in den nächsten Wochen auf Martin Buchwieser verzichten. Der 23-Jährige hatte nach dem 3:2-Sieg bei der Düsseldorfer EG einen Linienrichter nach dem Abpfiff gestoßen und dafür eine Matchstrafe erhalten. Jetzt wurde der Stürmer auch noch nachträglich zu einer harten Strafe verdonnert.

Martin Buchwieser
Linienrichter gestoßen: Münchens Martin Buchwieser muss acht Spiele aussetzen und eine Geldstrafe in Höhe von 2.400 Euro zahlen.
© picture alliance

Der DEL-Disziplinarausschuss sperrte Buchwieser für acht Spiele und verhängte zudem auch noch eine Geldstrafe in Höhe von 2.400 Euro.

- Anzeige -

Damit wird der 24-jährige Stürmer seinen Klub im engen Rennen um die Pre-Play-off-Plätze nicht unterstützen können. Nach Ablauf der Sperre stehen nur noch drei Partien der regulären Saison auf dem Programm. Dann wartet mit Mannheim, Berlin und Hamburg mit das Beste, was die DEL in diesem Jahr zu bieten hat.

Derzeit steht der EHC München auf Rang elf der Tabelle, hat aber nur einen Zähler Rückstand auf den Pre-Play-off-Rang, den derzeit die Nürnberg Ice Tigers belegen. Für die roten Bullen geht es am Freitagabend (19.30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Krefeld um wichtige Punkte.

30.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:EHC Red Bull München
Anschrift:EHC München
Spiridon-Louis-Ring 3
80809 München
Telefon: 0 89 - 30 66 91 00
Telefax: 0 89 - 30 66 91 04
Internet:http://www.ehc-muenchen.com/

- Anzeige -

- Anzeige -