Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.01.2013, 10:23

NHL: Boston gewinnt bei Seidenberg-Comeback

Die Sabres können's nicht gegen die "Canes"

Auswärtsniederlage gegen Carolina, Heimniederlage gegen Carolina: Die Buffalo Sabres haben in der frühen Phase der verkürzten NHL-Saison gegen die Hurricanes nichts zu bestellen. 24 Stunden nach dem 3:6 im Süden der USA gab es für die "Säbel" am Freitag auch zu Hause keine Punkte - 1:3. Derweil gewannen die Boston Bruins bei der Rückkehr ihres wiedergenesenen Verteidigers Dennis Seidenberg.

Schuss ins verwaiste Tor: Jeff Skinner (li.) trifft zum 3:1-Endstand für die Hurricanes in Buffalo. Andrej Sekera kommt zu spät.
Schuss ins verwaiste Tor: Jeff Skinner (li.) trifft zum 3:1-Endstand für die Hurricanes in Buffalo. Andrej Sekera kommt zu spät.
© Getty ImagesZoomansicht

Auch die zwischenzeitliche Führung zum 1:0 zu Beginn des dritten Drittels half den Buffalo Sabres um Christian Ehrhoff, Jochen Hecht und Alexander Sulzer nicht zum dritten Sieg. Vor heimischer Kulisse unterlag Buffalo den Hurricanes noch mit 1:3. Ehrhoff bereitete den Treffer des Österreichers Thomas Vanek zu Beginn des Schlussdrittels vor. Jeff Skinner machte eine halbe Minute vor dem Ende mit einem "Empty-Netter" alles klar.

Der deutsche Nationalverteidiger Dennis Seidenberg kehrte beim Sieg der Boston Bruins gegen die New York Islanders in die Erfolgsspur zurück. Der Stanley-Cup-Gewinner von 2011 gewann mit 4:2 und feierte damit den dritten Erfolg der Spielzeit. Der 31 Jahre alte Seidenberg, der das vergangene Spiel wegen einer nicht näher definierten Verletzung verpasst hatte, stand 18:14 Minuten auf dem Eis. Auf seinen ersten Scorerpunkt in dieser Saison muss er allerdings weiter warten.

- Anzeige -

Ungeschlagen bleiben weiterhin die New Jersey Devils. Der dreimalige Cup-Sieger behielt auch gegen die Washington Capitals um Superstar Alexander Ovechkin die Oberhand und landete mit dem 3:2 nach Verlängerung den dritten Erfolg. Kleiner Trost für die "Caps": Sie haben endlich den ersten Punkt auf ihrem Konto.


NHL, Ergebnisse vom Freitag, 25. Januar

Boston Bruins - New York Islanders 4:2, Buffalo Sabres - Carolina Hurricanes 1:3, New Jersey Devils - Washington Capitals 3:2 OT, Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 6:4, Detroit Red Wings - Minnesota Wild 5:3, Winnipeg Jets - Pittsburgh Penguins 4:2, Anaheim Ducks - Vancouver Canucks 0:5

NHL-Vorschau: Eastern Conference
Großer Favoritenkreis im Osten
Henrik Lundqvist
New York Rangers

DAS TEAM: Bei den Rangers stimmt die Mischung in der Mannschaft. Offensive und Defensive ist hochqualitativ besetzt. Mit Nash angelten sich die Broadway Blueshirts einen weiteren Star-Spieler, der mit Gaborik und Richards eine offensive Prunk-Reihe bilden könnte. SCHLÜSSELSPIELER: Henrik Lundqvist. Der Goalie gehört zu den besten Torhütern der Liga und ist nicht nur sportlich, sondern auch als Persönlichkeit sehr wertvoll. PROGNOSE: Die Rangers sind ein heißer Kandidat für den Stanley Cup.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
26.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -