Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.01.2013, 08:47

Erstmals Jubel bei den Flyers - Caps noch punktlos

Sabres kassieren die erste Niederlage

Nach zwei Siegen zum Auftakt zogen die Buffalo Sabres am Donnerstag erstmals den Kürzeren. Das Team um die drei Deutschen Christian Ehrhoff, Jochen Hecht und Alexander Sulzer verlor bei den Carolina Hurricanes mit 3:6. Je ein Assist gelang dabei Ehrhoff und Sulzer. Erstmals jubeln konnten indes die Philadelphia Flyers, während die Washington Capitals immer noch auf einen Punktgewinn warten.

Hurricane-Hattrick: Eric Staal führte Carolina zum Sieg über Buffalo.
Hurricane-Hattrick: Eric Staal führte Carolina zum Sieg über Buffalo.
© Getty ImagesZoomansicht

Ehrhoff und Sulzer hatten das 2:2 durch Jason Pominville - der ebenso wie das deutsche Trio während des NHL-Lockouts in der Deutschen Eishockey Liga gespielt hatte - vorbereitet. Doch vor allem einer hatte etwas dagegen, dass die "Säbel" etwas aus dem Süden mitnehmen würden: Eric Staal. Der Star-Center der "Canes" erzielte gleich drei Treffer und ließ die Hüte aufs Eis regnen. Jeff Skinner markierte beim ersten Saisonsieg Carolinas zwei Tore. Staal traf zum 4:2, sowie nach Pominvilles zweitem Treffer zum 3:4 auch prompt noch zum 5:3 und 6:3.

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierten die San Jose Sharks, bei denen Torhüter Thomas Greiss aber abermals nur auf der Bank saß. Die Kalifornier besiegten die Phoenix Coyotes dank vier Toren im Schlussdrittel mit 5:3. Ebenfalls nicht zum Einsatz kam Stürmer Marcel Goc beim 1:3 der Florida Panthers gegen die Ottawa Senators. Der Nationalspieler leidet weiter an einer Knöchelverletzung.

- Anzeige -

Capitals noch erfolglos

Einen klassischen Fehlstart legten die Washington Capitals hin, die gegen Montreal beim 1:4 auch das dritte Spiel verloren. Dem Spiel der Hauptstädter, eigentlich Mitfavoriten im Osten, fehlt es an Esprit und Kampfgeist. "Peinlich ist wohl das richtige Wort", sagte der rechte Flügel Troy Brouwer. "Ich leide mit den Fans." Die Anhänger pfiffen und buhten ihre Mannschaft aus, die erstmals seit 1993/94 mit drei Niederlagen in die Saison geht. Als Joey Crabb zweieinhalb Minuten vor Schluss den Ehrentreffer erzielte, waren schon viele Sitze im Verizon Center leer.

Flyers holen ersten Sieg

Aufatmen können die Philadelphia Flyers, die Torhüter Ilya Bryzgalov zum ersten Erfolg führte. Wayne Simmonds und Jakub Voracek trafen beim 2:1 über die New York Rangers und verhinderten den ersten 0:4-Start in der Klubgeschichte. Zuvor hatten die "Broadway Blueshirts" die letzten sechs Duelle gegen die Flyers gewonnen. Bryzgalov parierte glänzend, vor allem bei zwei Unterzahlsituationen im dritten Abschnitt. Vier Minuten lang hatten die Gäste mindestens einen Akteur mehr auf dem Eis - ohne Erfolg. Da gab's dann auch im Gegensatz zum Spiel in Washington stehende Ovationen von den heimischen Anhängern für ihre Spieler. Gute Nachrichten für die Flyers also, die auf ihren All-Star-Forward Scott Hartnell wegen eines Fußbruches bis zu acht Wochen verzichten müssen.


NHL, Ergebnisse vom Donnerstag, 24. Januar

Toronto Maple Leafs - New York Islanders 4:7, Philadelphia Flyers - New York Rangers 2:1, Washington Capitals - Montreal Canadiens 1:4, Carolina Hurricanes - Buffalo Sabres 6:3, Florida Panthers - Ottawa Senators 1:3, St. Louis Blues - Nashville Predators 3:0, Dallas Stars - Chicago Blackhawks 2:3 OT, Colorado Avalanche - Columbus Blue Jackets 4:0, Edmonton Oilers - Los Angeles Kings 2:1 OT, San Jose Sharks - Phoenix Coyotes 5:3

NHL-Vorschau: Eastern Conference
Großer Favoritenkreis im Osten
Henrik Lundqvist
New York Rangers

DAS TEAM: Bei den Rangers stimmt die Mischung in der Mannschaft. Offensive und Defensive ist hochqualitativ besetzt. Mit Nash angelten sich die Broadway Blueshirts einen weiteren Star-Spieler, der mit Gaborik und Richards eine offensive Prunk-Reihe bilden könnte. SCHLÜSSELSPIELER: Henrik Lundqvist. Der Goalie gehört zu den besten Torhütern der Liga und ist nicht nur sportlich, sondern auch als Persönlichkeit sehr wertvoll. PROGNOSE: Die Rangers sind ein heißer Kandidat für den Stanley Cup.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
25.01.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -