Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.01.2013, 08:21

Bruins schlagen Jets - Zweiter Sieg für die Sabres

Boston müht sich ohne Seidenberg zum Sieg

Die Boston Bruins haben auch ihren zweiten Saisonauftritt in der NHL erfolgreich gestaltet. Ohne den deutschen Nationalverteidiger Dennis Seidenberg, der aufgrund einer Unterleibsblessur passen musste, tat sich der Stanley-Cup-Gewinner von 2011 allerdings unerwartet schwer und musste in heimischer Halle gegen die Winnipeg Jets das Penaltyschießen für einen 2:1-Sieg bemühen. Auch die Buffalo Sabres gewannen ihre Partie.

Dennis Seidenberg
Auch ohne den verletzten Dennis Seidenberg blieben die Boston Bruins in der Erfolgsspur.
© picture allianceZoomansicht

Im mit 17.565 erneut pickepackevollen TD Garden war nach der regulären Spielzeit ein 1:1 zu notieren gewesen. Chris Thorburn hatte die Gäste früh in Front gebracht (2.), Brad Marchand noch im ersten Drittel für Boston geantwortet (15.). In den beiden nachfolgenden Spielabschnitten fand die Hartgummischeibe nicht mehr ihren Weg in den Kasten. Letztlich musste das Penaltyschießen herhalten, um einen Sieger zu ermitteln. Patrice Bergeron war es schließlich, der in diesem für die Entscheidung sorgte.

Beim Saisonauftakt - am Samstag hatten die Bruins beim 3:1 gegen die New York Rangers ebenfalls Heimrecht genossen - war Seidenberg für Boston noch auf Puckjagd gegangen. Gegen die Kanadier indes fehlte der deutsche Nationalspieler dem Team von der Ostküste aufgrund einer Verletzung am Unterkörper. Doch auch ohne den Mann, der vor Beendigung des NHL-Lockouts wieder kurzzeitig für die Adler Mannheim aktiv gewesen war - den Verein also, bei dem seine Karriere Fahrt einst aufgenommen hatte - , reichte es für die Bruins zum Sieg.

- Anzeige -

Ehrhoff assistiert beim Sabres-Sieg in Toronto

Auch die Buffalo Sabres feierten ihren zweiten Saisonsieg im zweiten Match. Das Team aus dem Nordosten der USA gewann mit 2:1 bei den Maple Leafs. In Toronto steuerte Nationalspieler Christian Ehrhoff einen Assist zum 1:0 von Cody Hodgson bei, auch Alexander Sulzer und Jochen Hecht standen für die Sabres auf dem Eis. Auf Seiten der Gäste kam Korbinian Holzer zu seinem ersten Saisoneinsatz und brachte es auf 15 Minuten Eiszeit.

Ohne den verletzten Marcel Goc gingen die Florida Panther mit 0:4 bei den Ottawa Senators unter. Goc hatte sich Ende Dezember während des NHL-Lockouts im Trikot der Adler Mannheim einen Anriss des vorderen Syndesmosebandes zugezogen. Die Panthers sind noch ohne Sieg.

Tampa Bay macht's nochmal spannend

Im zweiten Spiel setzten sich die New York Islanders mit 4:3 gegen Tampa Bay Lightning durch. Nach der zweiten Pausensirene sahen die Gastgeber schon wie der sichere Sieger aus - dank drei Toren im Mittelabschnitt. Kurz nach dem Start ins letzte Drittel erhöhten die Islanders auf 4:0. Doch die Kufencracks aus Florida steckten nicht auf und schnupperten nach drei Treffern binnen sechs Minuten (43. - 49.) sogar noch am Ausgleich.

NHL, Ergebnisse vom Montag, 21. Januar

Boston Bruins - Winnipeg Jets 2:1 n.P., New York Islanders - Tampa Bay Lightning 4:3, Nashville Predators - St. Louis Blues 3:4 n.P., Toronto Maple Leafs - Buffalo Sabres 1:2, Ottawa Senators - Florida Panthers 4:0, Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 3:4 n.P., Calgary Flames - Anaheim Ducks 4:5

22.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -