Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.01.2013, 19:27

DEL: Topscorer Milley verlängert in Wolfsburg

Adduono bleibt Krefeld-Coach

Einen Tag nach den Kölner Haien, die Torjäger Chris Minard bis 2015 an sich banden, verlängerten auch die Grizzly Adams Wolfsburg den Vertrag mit ihrem letztjährigen Topscorer Norm Milley, einem Schlüsselspieler der Niedersachsen. Auf Kontinuität setzen auch die Krefeld Pinguine, die mit Coach Rick Adduono gleich um zwei Jahre verlängerten. Zudem verstärkte sich Hannover mit einem ausländischen Center.

Rick Adduono
Bleibt zwei weitere Jahre in Krefeld: Coach Rick Adduono.
© imagoZoomansicht

Der Vertrag des 57-jährigen Kanadiers Adduono wurde vorzeitig bis 2015 ausgedehnt. Obendrein gaben die Seidenstädter auch Co-Trainer Reemt Pyka eine Verlängerung seines Kontrakts bis 2015. "Es freut uns, einen kompetenten Trainer wie Rick Adduono weiter in unserer sportlichen Führung zu haben", sagte Geschäftsführer Robert Haake. Adduono ist in seiner vierten Saison in Krefeld, coacht die Pinguine seit 2009. Bereits in der 2007/08 hatte Adduono in der DEL die Iserlohn Roosters trainiert.

Wolfsburg: Milley bleibt

In Wolfsburg verlängerte der 32-jährige Kanadier Milley seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen vorzeitig bis 2015. Außenstürmer Milley hat sich seit seinem Wechsel nach Wolfsburg 2008 zur wichtigsten Offensivkraft entwickelt. In 276 DEL-Spielen verbuchte er 73 Tore und 190 Vorlagen. Mit 58 Punkten war er in der vergangenen Saison Topscorer der Liga.

- Anzeige -

"Wir sind sehr froh, dass wir die anfangs doch etwas schwierig verlaufenden Verhandlungen zu einem für alle sehr positiven Abschluss bringen konnten. Er ist einer der komplettesten Spieler in der Liga, der mit seinen Pässen und seiner Spielintelligenz auch seine Mitspieler besser macht", sagte Wolfsburgs Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf.

Hannover: Quirk kommt aus Finnland

Die Hannover Scorpions haben bereits am Dienstag ihre neunte Ausländerlizenz vergeben und Corey Quirk verpflichtet, der zuletzt für JYP Jyväskylä in Finnland aufgelaufen war. Der 26-jährige Center war in der vergangenen Saison für die Starbulls Rosenheim in der 2. Bundesliga mit insgesamt 84 Scorerpunkten einer der produktivsten Spieler der Liga gewesen.

"Mit Corey haben wir einen starken Center verpflichtet, der über Erfahrung in Europa, unter anderem auch in Deutschland verfügt und auch als Kapitän schon seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt hat. Wir wollen alles Mögliche versuchen, um in die Playoffs zu kommen und Corey wird uns dabei sicher helfen", sagte Hannovers Sportdirektor Marco Stichnoth über den Transfer des US-Amerikaners.

17.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -