Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.01.2013, 19:25

Überblick: Eisbären verlieren - Augsburg gewinnt Derby

Adler verteidigen die Spitze, Haie bleiben dran

Am 37. Spieltag haben die Adler Mannheim mit einem knappen 2:1 gegen Wolfsburg den ersten Platz in der DEL verteidigt. Die Kölner Haie bleiben durch den Sieg im Verfolgerduell gegen Hamburg punktgleich mit dem Spitzenreiter. Schlusslicht Düsseldorf schoss sich gegen Ingolstadt ein bisschen Frust von der Seele. Für die Eisbären setzte es die nächste Niederlage. Augsburg gewann das Derby gegen Nürnberg im Shoot-Out

Mannheims Ronny Arendt erzielt das 2:0 gegen Wolfsburg.
Passt: Mannheims Ronny Arendt erzielt das 2:0 gegen Wolfsburg.
© picture allianceZoomansicht

Die Adler Mannheim hatten sich die Aufgabe gegen die Grizzly Adams Wolfsburg einfacher vorgestellt. Nur mit größten Schwierigkeiten ist der Tabellenführer (69 Punkte) zu einem 2:1-Erfolg gegen die Niedersachsen gekommen. Die Mannheimer kamen vor 10.659 Zuschauern nie recht in die Gänge. Das erste Tor durch Matthias Plachta fiel erst nach 29:44 Minuten. Ronny Arendt erhöhte im zweiten Drittel auf 2:0 für die Gastgeber und die Weichen schienen auf Sieg gestellt zu sein. Aber die Gastgeber stockten und mussten sogar noch um den hauchdünnen Erfolg bangen. Benedikt Schopper schaffte für den Tabellen-Vorletzten aus Wolfsburg noch den Abschluss - mehr aber nicht. Die letzten 90 Sekunden spielte Wolfsburg dann noch ohne Torhüter, doch die Scheibe wollte nicht mehr im Tor landen.

- Anzeige -

Intensives Topspiel in Köln

Mannheim bleibt Erster, doch die Kölner Haie sind den Adlern weiterhin dicht auf den Fersen. In einem Topspiel, das hielt, was es versprach, setzten sich die Rheinländer mit 4:3 gegen die drittplatzierten Hamburg Freezers durch. Vor 11.127 Zuschauern lieferten sich beide Teams ein intensives Verfolgerduell auf Augenhöhe.

Tripp brachte die Hausherren nach nur 46 Sekunden in Führung. Durch Flaake (3.) und Wolf (10.) drehten die Gäste den Spieß zwischenzeitlich um. Im Mitteldrittel sorgten Stephens (25.) und Riefers (30.) jedoch für die erneute Wende. Das 3:2 war dabei durchaus kurios: Nachdem sein eigener Schläger gebrochen war, erzielte Riefers den Treffer mit dem "geliehenen" Schläger von Tripp. Nach Holmqvists 4:2 (47.), gelang den Freezers nur noch der Anschluss durch Roy (48.).

München beendet Negativlauf

Krefeld musste unerwartet in München Federn lassen. Zwar gingen die Pinguine noch 2:0 in Führung (Orendorz, Driendl), aber Maurer und Kathan sorgten im Schlussabschnitt für die Verlängerung. Kompon verwandelte den entscheidenden Penalty zum 3:2. Für München war es nach fünf Niederlagen in Folge wieder ein Erfolgserlebnis, während Krefeld 2013 irgendwie den Faden verloren hat.

Im Kampf um die Play-off-Plätze sicherte Augsburg im Derby gegen Nürnberg einen wichtigen Sieg. Auch hier musste das Penaltyschießen entscheiden. Thang verwandelte vor 4000 Zuschauern für die Schwaben zum 3:2-Sieg.

Richtig gut ist derzeit die DEG drauf. Der deutliche 6:2-Erfolg gegen Ingolstadt war bereits der vierte Sieg in Folge. Bostrom (2), Hofland, Long, Ridderwall und Gödtel waren die Torschützen für die Düsseldorfer vor 3.866 Fans.

Kraftlose Eisbären kassieren nächste Niederlage

Bei den Eisbären Berlin läuft es dieser Tage einfach nicht rund. Machte der 3:2-Sieg gegen Augsburg vor zwei Tagen noch Mut, herrschte Am Sonntag schon wieder Tristesse. Der DEL-Rekordchampion erlitt eine 2:3-Heimniederlage gegen die Iserlohn Roosters nach Penalty-Schießen. Die Tore für die Hauptstädter, die am Wochenende die Verpflichtung des Kanadiers Corey Locke bekanntgegeben hatten, schossen in der regulären Spielzeit Frank Hördler und André Rankel. Für Iserlohn trafen Michael Wolf und Jeffrey Giuliano. Danach ging es in die Verlängerung, die torlos blieb. Den entscheidenden Penalty verwandelte Mark Bell für die Sauerländer.

Die Hannover Scorpions haben dagegen nach zuletzt zwei Niederlagen den Abwärtstrend gestoppt. Die Niedersachsen schlugen die Straubing Tigers nach einem Kraftakt im letzten Drittel mit 5:3 (2:2, 0:0, 3:1).

13.01.13
 
- Anzeige -

Livescores Live

- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:45 SDTV Shrewsbury Town - Chelsea FC
 
15:30 EURO Superbike
 
15:55 SKYS1 Formel 1: Großer Preis der USA
 
16:00 SP1 Motorsport Live - Formel 1 Training
 
16:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Roentved Forumsspiel 2014/15 - 10.Spieltag von: MaximusPrime04 - 31.10.14, 14:32 - 0 mal gelesen
Re (2): Lemke wehrt sich von: ernst_hellweg - 31.10.14, 14:30 - 0 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -