Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.12.2012, 20:05

DEL, 26. Spieltag: Hamburg verpasst Sprung auf Rang eins

Haie lösen flügellahme Adler ab

In der DEL wird der Kampf an der Tabellenspitze immer enger, die ersten sieben Mannschaften liegen gerade einmal sieben Punkte auseinander. Am 26. Spieltag musste Verfolger Hamburg in Hannover einen Rückschlag hinnehmen, doch Mannheim konnte nicht wegziehen - 2:5 gegen München! Vielmehr verloren die Adler Rang eins an Köln, das aufgrund der besseren Tordifferenz wieder ganz oben steht. Ingolstadt gewann das bayerische Derby gegen Straubing und macht ebenso wie Krefeld Boden gut.

- Anzeige -
Marvin Krüger
Ärgerte die Freezers: Hannovers Siegtorschütze Marvin Krüger.
© imago Zoomansicht

Bis Sonntag war Hamburg in der DEL die Mannschaft der Stunde, mit einem 2:3 in Hannover wurde der Höhenflug der Freezers aber gestoppt. Statt Rang eins zu belegen rutschen die Hanseaten auf Rang drei der Tabelle ab. Dabei sorgte Pettinger zweimal für die Führung für das Team von Coach Benoit Laporte, doch Hannover antwortete jeweils. Im Schlussdrittel war es dann Krüger, der die Scorpions zum fünften Heimsieg in Folge schoss.

Mannheim bekommt zu Hause Prügel

Aber auch für Mannheim verlief der Spieltag alles andere als geplant. Die Adler, die nur eins der letzten sechs Spiele gewannen, bezogen gegen München zu Hause Prügel - 2:5! Der sechsmalige Meister führte nach dem ersten Drittel gegen den EHC noch mit 2:1, die Münchner schlugen aber zurück. Vor allem durch Wheeler, der zunächst ausglich und dann auch noch für das 3:2 und den 5:2-Endstand verantwortlich zeichnete. Die Kurpfälzer verlieren nach der dritten Niederlage in Serie Platz eins.

Köln ist wieder die Nummer eins

Den hat nun wieder Köln inne. Die Haie rehabilitierten sich für die 1:7-Pleite in Hamburg. Das Team von Ex-Nationaltrainer Uwe Krupp siegte gegen die Augsburg Panther mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1) und hat bei gleicher Punktzahl eine um zwei Tore bessere Tordifferenz als Mannheim. Spätestens nach dem 4:1 durch Holmqvist am Ende des zweiten Drittels war die Partie gelaufen. Daran änderte auch der Anschlusstreffer von Somma nichts, Schütz machte in der Schlussminute alles klar.

Krefeld - achter Sieg in Folge

Einen klasse Lauf haben derzeit die Krefeld Pinguine, die - angeführt von NHL-Star Christian Ehrhoff - ihre letzten sieben Spiele allesamt gewannen. Die Serie hielt auch im Derby in Düsseldorf - 4:1. Pieta war mit drei Toren der Mann des Abends und schoss die DEG auf den letzten Tabellenplatz. Wolfsburg gab die "Rote Laterne" durch ein 4:1 - nach zwei torlosen Dritteln - gegen die Iserlohn Roosters ab.

Ingolstädter Derby-Sieg

Dem ERC Ingolstadt gelang im Rennen um die Play-off-Plätze ein wichtiger 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)-Sieg im bayerischen Derby gegen die Straubing Tigers.

Spielfrei sind am Sonntag die Thomas Sabo Ice Tigers sowie die Eisbären Berlin, die ihre Partie des 26. Spieltags am 5. Januar (16.30 Uhr) unter freiem Himmel im Nürnberger Fußballstadion austragen werden. Für das erste "Winter Game" der DEL sind bereits über 40.000 Karten verkauft worden.

09.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -