Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.12.2012, 22:12

25. Spieltag: Mannheim verliert in Straubing

Freezers stellen Haie kalt - und rücken vor

Am Freitagabend ging der 25. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) über die Bühne. Das Topspiel in Hamburg geriet zu einer einseitigen Angelegenheit, die Freezers fertigten Köln ab und sind nun Zweiter. Primus Mannheim zog in Straubing den Kürzeren. Ein brisantes Derby stieg in München: Der EHC (11.) rückt näher an die Ice Tigers (10.). Ingolstadt und Krefeld erledigten ihre Hausaufgaben souverän.

Hatte allen Grund zur Freude: Freezers-Doppeltorschütze Mathieu Roy (li.).
© imagoZoomansicht

Spieltagssieger: Hamburg

Der Sieger des 25. Spieltages in der DEL heißt: Hamburg Freezers. Die Hanseaten hatten im Topspiel gegen Köln kein Erbarmen, fegten die Haie mit 7:1 vom Eis und verdrängten die Domstädter von Platz zwei. Zudem ging Tabellenführer Mannheim in Straubing leer aus - keine Tore, keine Punkte. Den Tigers reichten die Treffer von Lewis und Meunier, um die Punkte zu behalten.

Meisterbesieger: Iserlohn

Und auch Berlin (4.) konnte nicht gewinnen. Der Meister drehte in Iserlohn zwar zunächst einen 0:2-Rückstand in ein 3:2, kassierte aber 29 Sekunden vor der Schlusssirene durch Tomassoni noch das 3:3. In der Verlängerung war es dann Hock, der schon das Spiel mit dem 1:0 eröffnete und mit dem 4:3 für die Roosters dann beendete.

- Anzeige -

Seriensieger: Krefeld

Nicht zu stoppen ist Krefeld! 0:1 lagen die Pinguine gegen Hannover zwar zurück, spätestens nach dem 5:2 durch Driendls zweiten Treffer war die Partie vor 4167 Zuschauern gelaufen. 6:3 hieß es am Ende, Krefeld hat mit dem siebten Sieg in Serie Platz fünf untermauert. Sechster bleibt Ingolstadt, das Düsseldorf nach torlosem ersten Drittel mit 5:0 nach Hause schickte. Greilinger traf dreimal.

Topspielsieger: Hamburg

Im Blickpunkt stand aber die Partie in Hamburg. Vor 7930 Zuschauern machten die Freezers gegen Köln bereits in Durchgang eins alles klar. Roy, Wolf, Jakobsen und Dolak sorgten für ein 4:0, das sukzessive auf 7:1 ausgebaut wurde.

Derbysieger: München

Ambitioniert fuhr Nürnberg zum bayerischen Derby nach München, ohne Torerfolg und ohne Zähler kehrten die Thomas Sabo Ice Tigers wieder nach Hause. Ulmer und Kompon brachten die Münchner in die Spur, Kavanagh machte schon im Mitteldrittel den 3:0-Sieg perfekt.

07.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -