Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.11.2012, 10:30

NHL: Quartett wird in die "Hall of Fame" aufgenommen

Große Ehre für Sakic, Sundin, Oates und Bure

Während sich Klubeigner und Spielergewerkschaft weiter um eine Beendigung des Lockouts streiten, hatten vier frühere NHL-Profis am Montag ihren ganz großen Abend: Joe Sakic, Adam Oates, Pavel Bure und Mats Sundin wurden in Toronto feierlich in die "Hall of Fame" aufgenommen und sind nun auch in dieser Hinsicht Legenden.

Mats Sundin, Joe Sakic, Adam Oates und Pavel Bure
Die Klasse von 2012: Mats Sundin, Joe Sakic, Adam Oates and Pavel Bure (v.l.).
© Getty ImagesZoomansicht

"Das ist besser als alles andere", sagte Sakic, der immerhin zwei Stanley-Cup-Ringe und eine olympische Goldmedaille in seiner Vitrine aufbewahren darf: "Hier aufgenommen zu werden, mit all den Helden, die du spielen gesehen hast, als du aufgewachsen bist, das ist einfach etwas Besonderes." Sakic spielte 20 Jahre für die Colorado Avalanche, war 13 Mal All-Star, schoss in 1378 NHL-Spielen 625 Tore und bereitete 1016 Treffer vor. Mit Kanada gewann er 2002 in Salt Lake City Olympiagold. Vor drei Jahren hatte der heute 43-Jährige seine Karriere beendet.

Auch die weiteren Mitglieder der "Class of 2012" fühlten sich geehrt: "Ich denke, das ist das Größte, was man im Eishockey erreichen kann. Es fühlt sich großartig an", kommentierte Pavel Bure, der zwar in seiner Karriere weder Stanley Cup noch Olympiagold gewann, dafür in der NHL aber zweimal die 60- und dreimal die 50-Tore-Marke pro Saison knackte. Insgesamt sammelte der Russe, der seine Karriere 2003 nach mehreren Knieverletzungen vorzeitig beenden musste, in 702 NHL-Spielen auf 779 Scorerpunkte. Derzeit ist er Teammanager der russischen Nationalmannschaft.

- Anzeige -

Adam Oates, dessen Debüt als Headcoach bei den Washington Capitals durch den Lockout derzeit auf Eis gelegt ist, nannte die Auszeichnung das "i-Tüpfelchen": "Ich durfte eine lange Zeit spielen und kriege das jetzt auch noch obendrauf." Der 50-Jährige gehörte während seiner 19-jährigen NHL-Karriere zu den besten Spielmachern der Liga. 1079 Assists verteilte Oates insgesamt - eine Zahl, die nur von fünf anderen Akteuren getoppt wurde.

Wie Oates blieb auch Mats Sundin ohne Stanley-Cup-Triumph. Dennoch blickt der Schwede, 1989 als erster Nicht-Europäer an Nummer 1 im NHL-Draft gewählt, auf eine überragende Karriere zurück. "Ich war fast 18 Jahre in der Liga, die Zeit verging wie im Fluge", sagte Sundin, der im Trikot der Maple Leafs in Toronto zur Legende wurde. Seine Zahlen: 1346 Spiele, 564 Tore, 785 Vorlagen. Mit Schweden wurde 2006 in Turin Olympiasieger.

13.11.12
 
- Anzeige -

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
24.04. 20:15 - 1:4 (0:2)
 
24.04. 21:05 - -:- (1:0)
 
- -:- (1:0)
 
25.04. 00:00 - -:- (-:-)
 
25.04. 02:15 - -:- (-:-)
 
25.04. 14:00 - -:- (-:-)
 
25.04. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
25.04. 16:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:45 SP1 Darts Live
 
22:30 SKYBU Sky Sport News HD
 
23:00 SDTV River Plate - Velez Sarsfield
 
23:00 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
23:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Thomas Müller ... von: Medizinmann. - 24.04.14, 21:34 - 2 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 32. Spieltag 2014 von: Webi1961 - 24.04.14, 21:32 - 3 mal gelesen
Re (2): Droht Buyern der Lizenzentzug ? von: gabrieel - 24.04.14, 21:30 - 4 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -