Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.11.2012, 12:07

Vier-Länder-Turnier wird zur Posse

Deutschland Cup auch ohne Ehrhoff

Nach Dennis Seidenberg, Marcel Goc und Alexander Sulzer hat nun auch der vierte und letzte deutsche NHL-Star für den Deutschland Cup (9. bis 11. November) abgesagt: Christian Ehrhoff wird nicht an dem Vier-Länder-Turnier teilnehmen. Grund dafür ist die Versicherungssumme, die der Deutsche Eishockey-Bund nicht aufbringen möchte. Damit wird der Deutschland Cup immer mehr zur Posse - der DEB hatte im Vorfeld mit allen NHL-Stars für das Turnier geworben.

Christian Ehrhoff
Keine Rückkehr im DEB-Dress: Der Verband will Ehrhoffs Versicherungssumme nicht zahlen.
© imagoZoomansicht

Dennis Seidenberg hatte nie eine Zusage gegeben. Der Verteidiger (Boston Bruins/ Adler Mannheim) hatte schon seit Langem geplant, die Länderspielpause in der DEL für eine Reise nach Nordamerika zu nutzen. Seine Frau und Kinder leben in Boston. Nach Seidenberg musste auch Team-Kollege Marcel Goc (Florida Panthers/ Adler Mannheim) absagen. Den Mittelstürmer zog sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu und fällt verletzungsbedingt aus. Alexander Sulzer (Buffalo Sabres/ ERC Ingolstadt) erteilte dem Verband zudem eine Absage aus persönlichen Gründen.

Von den vier Zugpferden des Deutschland Cups war also nur noch eines übrig geblieben: Christian Ehrhoff (Buffalo Sabres/ Krefeld Pinguine). Doch wie am Montag herauskam, wird auch der Offensivverteidiger nicht am Vier-Länder-Turnier teilnehmen.

"Ohne den entsprechenden Versicherungsschutz ist das Risiko zu hoch", so der 30-Jährige. Die Versicherungsprämie für die Spiele gegen Kanada (9.11., 19.45 Uhr), die Schweiz (10.11., 16.15 Uhr) und die Slowakei (11.11., 16.45 Uhr) werden auf über 20.000 Euro geschätzt.

Diese Summe war der DEB offensichtlich nicht bereit zu zahlen - und das, obwohl der Verband im Vorfeld Werbung mit den NHL-Stars gemacht hatte. So wird der Deutschland Cup schon eine Woche vor dem Start zur Posse.


- Anzeige -

Deutschland-Cup: Das vorläufige Aufgebot

Tor: Dimitrij Kotschnew (Hamburg Freezers), Jochen Reimer (EHC München), Danny Aus den Birken (Kölner Haie), Patrick Ehelechner (Augsburger Panther), Dennis Endras (Adler Mannheim), Rob Zepp (Eisbären Berlin).
Verteidigung: Sinan Akdag (Krefeld Pinguine), Torsten Ankert, Moritz Müller (beide Kölner Haie), Jens Baxmann, Frank Hördler (beide Eisbären Berlin), Nikolai Goc (Adler Mannheim), Benedikt Kohl(EHC Wolfsburg), Florian Ondruschka (Straubing Tigers), Felix Petermann, Sören Sturm (beide EHC München), Christoph Schubert (Hamburg Freezers).
Sturm: Alexander Barta (Rögle BK/Schweden), Martin Buchwieser, Ulrich Maurer (beide EHC München), Garret Festerling, Jerome Flaake, David Wolf (alle Hamburg Freezers), Sebastian Furchner, Kai Hospelt (beide EHC Wolfsburg), Marcus Kink, Frank Mauer, Christoph Ullmann (alle Adler Mannheim), Philip Gogulla, Felix Schütz, John Tripp (alle Kölner Haie), Thomas Greilinger (ERC Ingolstadt), Marcel Müller (MoDo Hockey/Schweden), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), Andre Rankel (Eisbären Berlin), Michael Wolf (Iserlohn Roosters).

07.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -