Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.10.2012, 09:03

7. Spieltag: Nürnberg empfängt Düsseldorf

Tomlinson gegen die DEG

Ein brisantes Duell krönt den heutigen 7. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Thomas Sabo Ice Tigers empfangen in Nürnberg die Düsseldorfer EG, die wiederum auf ein ganzes "Paket" von Ex-Spielern sowie ihren ehemaligen Cheftrainer Jeff Tomlinson trifft. Bei den Franken gibt derweil höchstwahrscheinlich der ehemalige NHL-Crack Steven Reinprecht sein Debüt.

Erstes Kräftemessen mit dem Ex-Klub DEG: Nürnbergs Trainer Jeff Tomlinson.
Erstes Kräftemessen mit dem Ex-Klub DEG: Nürnbergs Trainer Jeff Tomlinson.
© imagoZoomansicht

Die neu formierten Nürnberger kamen gut aus den Startlöchern. Neun Punkte aus vier Spielen bringen Platz fünf im DEL-Tableau. Die DEG hat in sechs Partien erst fünf Zähler geholt und ist dementsprechend nur Elfter.

Die Rheinländer stehen so früh in der Saison also schon am Scheideweg. Nach zwei Auswärtsniederlagen am Stück muss die DEG noch dreimal in Folge auf fremdem Eis ran. Grund: Der heimische Dome ist durch "Wetten dass...?" für zwei Wochen blockiert.

Trainer Christian Brittig verfügt derzeit nur über einen kleinen Kader - Michael Catenacci, Tino Boos und Daniel Fischbuch sind verletzt. Nach seiner Sperre wird lediglich Marian Bazany zurückkehren. "Unser Minikader tut sich schwer, die Spiele so eng zu halten. Aber trotz der Niederlagen müssen die Spieler Anerkennung erfahren", fordert Brittig via "Rheinische Post".

- Anzeige -

Gegner Nürnberg stuft Britting ähnlich stark ein wie "Berlin oder Köln". "Das wird verdammt schwer. Wir müssen jetzt wieder schnell lernen, über 60 Minuten konzentriert und einfach zu spielen. Dann ist auch dort was möglich."

Reinprecht will spielen

Bei den Ice Tigers steht indes mit dem 36-jährigen Steven Reinprecht ein erfahrener und hochklassiger Mann vor dem Debüt. "Für mich ist das hier eine sehr gute Möglichkeit", sagt der NHL-Champion von 2001 (Colorado). 713 NHL-Spiele hat Reinprecht gesammelt. Coach Tomlinson: "Ich habe schon vor, ihn spielen zu lassen. Allerdings soll er das nach dem Vormittagstraining selbst entscheiden." In der Heimat Denver war Reinprecht fast täglich auf dem Eis - ein Kaltstart wird es für ihn also wohl nicht werden.

Neben Trainer Tomlinson gehören mit Patrick Reimer, Marco Nowak, Connor James und Evan Kaufmann gleich vier Ex-Düsseldorfer dem Nürnberger Aufgebot an. Für Spannung und Brisanz dürfte also gesorgt sein.

02.10.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -