Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Dallas Stars

Dallas Stars

4
:
3

nach Penalty
Drittelergebnisse
1:2  0:0  2:1
Pittsburgh Penguins

Pittsburgh Penguins


Spielinfos

Spielbeginn: Sa. 10.02.2018 02:30, Woche 19 - National Hockey League
Dallas Stars   Pittsburgh Penguins
4 Platz 2
70 Punkte 66
1,23 Punkte/Spiel 1,16
175:151 Tore 176:171
3,07:2,65 Tore/Spiel 3,09:3,00
BILANZ
10 Siege 9
9 Niederlagen 10
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Dallas Stars - Vereinsnews

Greiss stoppt die Flyers - Bruins chancenlos
Thomas Greiss hat mit den New York Islanders einen Heimsieg gefeiert. Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn setzte sich am Dienstag (Ortszeit) mit 5:4 (1:1, 3:0, 1:3) gegen die Philadelphia Flyers durch. Der 32-jährige Greiss stoppte 27 von 31 Schüssen auf sein Gehäuse. Das Topspiel im Osten ging klar an Tampa Bay, während San Jose im Westen einen Rückschlag hinnehmen musste. ... [weiter]
 
Schützenfest in Vegas: Devils entern die Festung
Eigentlich macht die Festung in Las Vegas ihrem Namen alle Ehre. Am Mittwochabend (Ortszeit) aber wurde diese von den Devils geentert, die dabei auch noch ein regelrechtes Torfeuerwerk abbrannten. Viele Tore bot auch der Vergleich von Toronto und Dallas, bei dem James van Riemsdyk ein Hattrick gelang. Überhaupt nicht in Torlaune ist dagegen Vancouver, das zum dritten Mal in Folge ohne eigenen Treffer blieb. Aus deutscher Sicht gab es einen Sieg für Pittsburghs Tom Kühnhackl und eine Niederlage für Edmontons Leon Draisaitl. ... [weiter]
 
Marchands OT-Hattrick - Rekord für Nashville
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gab es in der NHL gleich drei Shutouts und zwei Hattricks zu bewundern. Ein historischer Dreierpack gelang Brad Marchand für die Boston Bruins. Kaum weniger bedeutend auch der von Winnipegs Wunderkind Patrik Laine. Nashville konnte sich auf Goalie Pekka Rinne verlassen und stellte dabei einen neuen Franchise-Rekord auf. Neben Rinne blieben auch Jets-Torwart Steve Mason und Anaheims Schlussmann John Gibson ohne Gegentreffer an diesem Abend. ... [weiter]
 
Pens gewinnen Krimi - Draisaitl löst zwei Knoten
Spannung in der Nacht von Montag auf Dienstag in der NHL: Von insgesamt fünf Spielen gingen vier in die Verlängerung. Darunter auch die Deutschen Tom Kühnhackl mit Pittsburgh (4:3 n.V. gegen Calgary) und Leon Draisaitl mit Edmonton (4:3 n.V. gegen Arizona). Letzterer beendete mit zwei Assists gleich zwei Durststrecken. Nichts zu holen gab es erneut für die New York Islanders. In Buffalo sorgte der Schiedsrichter für ein Kuriosum. ... [weiter]

Pittsburgh Penguins - Vereinsnews

Kühnhackl sagt WM-Teilnahme ab
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft in Dänemark ohne weitere Verstärkung aus der NHL auskommen. Am Mittwoch sagte Stürmer Tom Kühnhackl von den Pittsburgh Penguins seine Teilnahme ab. Stattdessen nominierte Bundestrainer Marco Sturm Mirko Höfflin von den Schwenninger Wild Wings nach. ... [weiter]
 
Titelverteidiger k.o.! Capitals werfen Kühnhackl & Co. raus
Die Washington Capitals stehen in den NHL-Play-offs erstmals seit 20 Jahren im Finale der Eastern Conference. Evgeny Kuznetsov schoss die Caps in der Verlängerung von Spiel 6 gegen Pittsburgh zum 2:1-Erfolg. Für die Penguis und den deutschen Nationalspieler Tom Kühnhackl ist der Traum vom dritten Stanley-Cup-Erfolg in Serie damit geplatzt. Nashville darf indes weiter hoffen. ... [weiter]
 
Kühnhackl und Pittsburgh droht nach Pleite das Aus
Nationalspieler Tom Kühnhackl steht mit den Pittsburgh Penguins in den NHL-Play-offs vor dem Aus. Auch Vorjahres-Finalist Nashville Predators droht der Knockout. ... [weiter]
 
Guentzel verzückt die Penguins - Nashville gleicht aus
In der NHL ist weiter Hochspannung garantiert: Pittsburgh und Nashville sorgten in der Nacht auf Freitag (MESZ) in ihren Serien jeweils für den Ausgleich. Speziell Penguins-Angreifer Jake Guentzel machte auf sich aufmerksam. ... [weiter]
 
Die Washington Capitals sind in den Play-offs auswärts nicht zu schlagen: Die Caps setzten sich in Spiel 3 beim amtierenden Champion Pittsburgh Penguins mit 4:3 durch (Serie: 2:1). Kurios vor allem der Siegtreffer durch Super-Star Alex Ovechkin, der glücklicherweise zunächst auf einen Torjubel verzichtet hatte. Eine Party in Weiß und Blau stieg dagegen in Winnipeg, wo die Jets ein Monster-Comeback gegen die Nashville Predators feierten und mit 7:4 gewannen (Serie 2:1). ... [weiter]
 
 
 
 
 
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine