Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Florida Panthers

 - 

Pittsburgh Penguins

 
Florida Panthers

1:0 3:4 2:0
6:4

Pittsburgh Penguins
Seite versenden

Spielinfos

Florida Panthers   Pittsburgh Penguins
5 Platz 1
17 Punkte 28
0,77 Punkte/Spiel 1,27
55:82 Tore 77:64
2,50:3,73 Tore/Spiel 3,50:2,91
BILANZ
24 Siege 22
22 Niederlagen 24
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Florida PanthersFlorida Panthers - Vereinsnews

Zwei verletzte Goalies und ein Coach in Ausrüstung
Einen kuriosen Abend erlebten die Florida Panthers im Heimspiel gegen die Toronto Maple Leafs: Mit Roberto Luongo und Al Montoya verletzten sich gleich beide Goalies und sorgten für totale Konfusion. Sogar Torwarttrainer Robb Tallas legte kurzerhand die Ausrüstung an. Arizonas Tobias Rieder verbuchte indes seinen neunten Saisontreffer - musste aber dennoch die zehnte Pleite in Folge hinnehmen. In der Pacific Division zeichnet sich derweil ein Herzschlagfinale ab. ... [weiter]
 
Jagr hat noch nicht genug - Zepp muss runter
Auch im stolzen Alter von 43 Jahren hat Jaromir Jagr noch nicht genug: Die tschechische Eishockey-Ikone hängt noch ein weiteres Kapitel an seine ellenlange NHL-Laufbahn dran und setzt die Kufen nun für die Florida Panthers aufs Eis. Der Klub aus Sunrise gab den sofortigen Wechsel von den New Jersey Devils am Donnerstag bekannt. Die Devils erhalten dafür im Gegenzug Wahlrechte im Draft der nächsten Saison. Keinen guten Abend erwischte indes Rob Zepp im Flyers-Tor. ... [weiter]
 
Klub Nummer 8 - Jagr wechselt zu den Panthers!
Auch im Alter von 43 Jahren ist Jaromir Jagr noch immer ein interessanter Spieler. So ist der Tscheche den Florida Panthers gleich zwei Draftrechte wert, um den Außenstürmer von den New Jersey Devils in den Sunshine State zu holen. Für den Tschechen ist es bereits NHL-Klub Nummer acht. Auch Toronto und Columbus einigten sich am Donnerstag auf einen überraschenden Transfer. ... [weiter]
 
Doppelter Nash entscheidet das Bruderduell
Die New York Rangers sind auf Play-off-Kurs. Dank ihres Top-Torjägers Rick Nash, der mit seinen Saisontreffern 30 und 31 nun wieder bester Schütze der NHL (zusammen mit Alex Ovechkin) ist, siegten die Broadway Blueshirts gegen Florida und entschieden damit auch ein Bruderduell. Einen Penalty-Krimi gab es in San Jose, das gegen Edmonton erneut gegen einen schwächeren Gegner patzte. Einen großen Schritt in Richtung Endrunden-Teilnahme machte Calgary. ... [weiter]
 
Shootout-Spezialisten schlagen auch Pittsburgh
Die Florida Panthers konnten sich in den letzten Wochen voll auf ihre Stärke im Penaltyschießen verlassen. Auch in der Nacht zum Dienstag krallten sich die "Cats" wichtige Punkte im Shootout und räumten die Pittsburgh Penguins aus dem Weg. Eine bittere Klatsche musste Tobias Rieder im Trikot der Arizona Coyotes einstecken. Eine irre Aufholjagd erlebten hingegen die Calgary Flames, weil der 21-jährige US-Amerikaner Johnny Gaudreau einen Last-Minute-Hattrick erzielte. ... [weiter]

Pittsburgh PenguinsPittsburgh Penguins - Vereinsnews

Senators haben den Burger-Hagel satt
Der erste Teil der Arbeit ist getan, die New York Rangers sind durch das 5:1 in Ottawa als erstes Team in die Play-offs eingezogen - die Senators haben dieser Tage aber Sorgen anderer Natur. Davon (noch) weit entfernt: Nach der sechsten Pleite in Serie zittern die Boston Bruins um ihren Startplatz, auch die Pittsburgh Penguins um den Deutschen Christian Ehrhoff zogen den Kürzeren. Tabellenletzter Arizona feierte derweil eine schwedische Tormaschine. ... [weiter]
 
In der NHL kam es zu einem deutschen Duell zwischen Christian Ehrhoff und Marcel Goc. Letzterer überraschte mit einem Tor bei seinem Ex-Klub und durfte sich am Ende über einen 3:2-Sieg n.V. freuen - Ehrhoff schied hingegen schon früh verletzt aus. An der Ligaspitze stehen die Montreal Canadiens, die zwar bei den Nashville Predators in der Overtime verloren, aber durch den Punktgewinn trotzdem als erstes Team die 100 Punkte voll machten. ... [weiter]
 
Deutsche Pleiten-Serie - Crosby angesäuert
Einen rabenschwarzen Abend erwischten die deutschen NHL-Profis am Donnerstag. Abwehrspieler Dennis Seidenberg ging mit seinen Boston Bruins in Ottawa zum dritten Mal in Serie baden, Christian Ehrhoffs Penguins erspielten sich in Dallas zu wenige Chancen, und Angreifer Tobias Rieder klebt mit Arizona weiter das Pech am Stock. Pittsburghs Superstar Sidney Crosby haderte mit der nötigen Kreativität seiner Offensivabteilung. ... [weiter]
 
Ehrhoff-Tor aberkannt - Greiss kann Niederlage nicht mehr abwenden
Siege und Niederlage für die deutschen NHL-Profis am Sonntag: Christian Ehrhoff und Thomas Greiss unterlagen mit den Pittsburgh Penguins den Detroit Red Wings klar mit 1:5 und mussten nach dem 0:2 gegen Boston die zweite Heim-Niederlage binnen 24 Stunden hinnehmen. Die Serie der Bruins riss derweil in der Hauptstadt, Marcel Goc und die St. Louis Blues strichen einen weiteren Sieg ein. ... [weiter]
 
Niemi lässt die Penguins verzweifeln
Play-off-Dauergast San Jose droht die diesjährige Endrunden-Teilnahme zu verzocken. Im Heimspiel gegen Pittsburgh aber setzten die Sharks ein Zeichen und siegten dank einer herausragenden Torwartleistung von Antti Niemi im Penaltyschießen. Während die Verteidiger Christian Ehrhoff (Penguins) und Korbinian Holzer (Anaheim) nicht zum Einsatz kamen, kassierte Arizonas Stürmer Tobias Rieder eine Niederlage gegen den alten und neuen NHL-Spitzenreiter Nashville. ... [weiter]
 
 
 
 
 
30.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -