Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Montreal Canadiens

 - 

New York Islanders

 
Montreal Canadiens

2:0 1:2 0:1
3:4 OT

New York Islanders
Seite versenden

Spielinfos

Montreal Canadiens   New York Islanders
1 Platz 5
26 Punkte 17
1,44 Punkte/Spiel 0,89
52:39 Tore 56:64
2,89:2,17 Tore/Spiel 2,95:3,37
BILANZ
31 Siege 17
17 Niederlagen 31
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Montreal CanadiensMontreal Canadiens - Vereinsnews

Flames legen vor - Tavares lässt Long Island erbeben
Ohne Nationalspieler David Wolf haben die Calgary Flames in der NHL ihren ersten Heimvorteil genutzt und sind gegen die Vancouver Canucks wieder in Führung gegangen. Zwei Tage nach ihrem 1:1-Ausgleich in Vancouver feierte Calgary in Spiel drei einen ungefährdeten 4:2-Sieg. Die weiteren Sieger am Sonntag hießen New York Islanders, Chicago Blackhawks und Montreal Canadiens. ... [weiter]
 
Rüstige Rangers, zwei Top-Goalies und ein Wiedersehen
Mit einer faustdicken Überraschung endete die Hauptrunde am Samstag. Denn der Presidents' Trophy-Gewinner von 2014, die Boston Bruins, scheiterten ebenso an der Qualifikation für die Play-offs, wie bereits zwei Tage zuvor Titelverteidiger Los Angeles Kings. Das hatte es in der Geschichte der NHL zuvor noch nicht gegeben. So sind es nun andere Teams, die in die Favoritenrollen rücken. Eine Vorschau auf die erste Play-off-Runde in der Eastern Conference... ... [weiter]
 
Der Blitz schlägt ein in Montreal
Der Tampa Bay Lightning gewann am Montag das Topspiel der Atlantic Division beim direkten Rivalen Montreal Canadiens mit 5:3 und fügte den "Habs" im fünften Duell in dieser Saison die fünfte Niederlage bei. Tampa Bay sicherte sich durch diesen Coup als insgesamt fünftes NHL-Team das Play-off-Ticket. Damit haben die Kellerkinder Arizona Coyotes und Buffalo Sabres schon lange nichts mehr zu tun - am Montag trafen beide Teams aufeinander. Tobias Rieder musste dabei ebenso eine klare Heimschlappe hinnehmen wie Marcel Goc mit den St. Louis Blues. ... [weiter]
 
Stamkos-Doppelpack beim Atlantik-Gipfel
In der Atlantic Division kam es zum Gipfeltreffen zwischen dem Tampa Bay Lightnung und den Montreal Canadiens. In einem heißen Tanz mit drei Faustkämpfen zitterten die Bolts einen Heimsieg über die Zeit. Ein wichtiges erstes NHL-Tor feierte L.A.-Stürmer Andy Andreoff: Beim knappen 1:0-Erfolg der Los Angeles Kings gegen die Arizona Coyotes bedeutete sein Premierentreffer den Unterschied in einem Duell zweier Top-Goalies. ... [weiter]
 
Galchenyuk: Erst Grippe, dann Gala
Aus deutscher Sicht war der NHL-Spieltag in der Nacht zum Mittwoch eine einzige Enttäuschung: Marcel Goc (St. Louis Blues), Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Dennis Seidenberg (Boston Bruins) und Rob Zepp (Philadelphia Flyers) kassierten allesamt Niederlagen. Der große Gewinner war hingegen Montreals Alex Galchenyuk, der sein starkes Comeback mit zwei Toren und einer Vorlage krönte. ... [weiter]

New York IslandersNew York Islanders - Vereinsnews

Die Vancouver Canucks und die Nashville Predators sind weiter am Leben: Beide Teams verkürzten in ihren Play-off-Serien gegen die Calgary Flames bzw. Chicago Blackhawks durch Heimsiege auf 2:3. Mit 3:2 in Führung gingen die Washington Capitals durch ein 5:1 über die New York Islanders. Den 2:2-Ausgleich mussten die Detroit Red Wings gegen den Tampa Bay Lightning hinnehmen. ... [weiter]
 
Seabrook erlöst Chicago in der 3. Overtime
Einen langen Atem brauchte Chicago im Heimspiel gegen Nashville: Erst in der 3. Verlängerung besorgte Brent Seabrook den erlösenden Siegtreffer. Ebenfalls in der Overtime setzte sich Washington gegen die Islanders durch - Siegtorschütze Niklas Bäckström widmete seinen Treffer einem Mitspieler. Detroit verließ sich beim 3:0-Shutout auf die neue "Ziegelwand" Petr Mrazek. Außerdem setzte sich Calgary im Kanada-Duell gegen Vancouver durch. ... [weiter]
 
Flames legen vor - Tavares lässt Long Island erbeben
Ohne Nationalspieler David Wolf haben die Calgary Flames in der NHL ihren ersten Heimvorteil genutzt und sind gegen die Vancouver Canucks wieder in Führung gegangen. Zwei Tage nach ihrem 1:1-Ausgleich in Vancouver feierte Calgary in Spiel drei einen ungefährdeten 4:2-Sieg. Die weiteren Sieger am Sonntag hießen New York Islanders, Chicago Blackhawks und Montreal Canadiens. ... [weiter]
 
Rüstige Rangers, zwei Top-Goalies und ein Wiedersehen
Mit einer faustdicken Überraschung endete die Hauptrunde am Samstag. Denn der Presidents' Trophy-Gewinner von 2014, die Boston Bruins, scheiterten ebenso an der Qualifikation für die Play-offs, wie bereits zwei Tage zuvor Titelverteidiger Los Angeles Kings. Das hatte es in der Geschichte der NHL zuvor noch nicht gegeben. So sind es nun andere Teams, die in die Favoritenrollen rücken. Eine Vorschau auf die erste Play-off-Runde in der Eastern Conference... ... [weiter]
 
Albtraum-Monat April: Penguins müssen bangen
Während das Play-off-Rennen in der Western Conference bereits entschieden ist, streiten sich im Osten noch die Ottawa Senators (97 Punkte), Pittsburgh Penguins (96) und Boston Bruins (95) um die letzten beiden verbleibenden Endrunden-Tickets. Dieser Krimi bleibt vor allem den Pens nicht erspart: Mit einem Sieg gegen die New York Islanders hätten sich die Stahlstädter schon vorzeitig qualifizieren können - nach dem 1:3 in der Nacht zum Samstag muss nun gezittert werden. ... [weiter]
 
 
25.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -