Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Vancouver Canucks

 - 

Calgary Flames

 
Vancouver Canucks

0:0 2:2 0:0
3:2 n.P.

Calgary Flames
Seite versenden

Spielinfos

Vancouver Canucks   Calgary Flames
1 Platz 5
5 Punkte 3
1,00 Punkte/Spiel 0,75
14:16 Tore 11:15
2,80:3,20 Tore/Spiel 2,75:3,75
BILANZ
47 Siege 26
26 Niederlagen 47
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Vancouver CanucksVancouver Canucks - Vereinsnews

Galchenyuk: Erst Grippe, dann Gala
Aus deutscher Sicht war der NHL-Spieltag in der Nacht zum Mittwoch eine einzige Enttäuschung: Marcel Goc (St. Louis Blues), Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Dennis Seidenberg (Boston Bruins) und Rob Zepp (Philadelphia Flyers) kassierten allesamt Niederlagen. Der große Gewinner war hingegen Montreals Alex Galchenyuk, der sein starkes Comeback mit zwei Toren und einer Vorlage krönte. ... [weiter]
 
Seidenberg patzt: Bruins unterliegen Canucks
Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins die dritte Niederlage nacheinander kassiert. Die Bruins unterlagen am Freitag (Ortszeit) bei den Vancouver Canucks mit 2:5 - und der Schwenninger Seidenberg hatte mit einem Fehlpass ungewollt großen Anteil an der Niederlage. Nichts zu erben gab es auch für Tobias Rieder. Kurios: In beiden Spielen musste der Verlierer einen gegnerischen Hattrick hinnehmen. ... [weiter]
 
Pittsburghs heiße Rekonvaleszentenreihe
Zwar standen in der Nacht zum Donnerstag nur drei Partien in der NHL an, an Toren wurde deshalb aber nicht gespart: Satte 24 Treffer gab es zu bestaunen. Sechs davon fielen beim Aufeinandertreffen zwischen Pittsburgh und Detroit, wo eine Rekonvaleszentenreihe auf sich aufmerksam machte. Immer tiefer in die Krise rutscht San Jose, das gegen Washington schon die fünfte Niederlage in sechs Spielen im Februar kassierte. ... [weiter]

Calgary FlamesCalgary Flames - Vereinsnews

Flyers-Frust trotz 4:1-Erfolg
Freude und Frust waren die Hauptzutaten in den drei NHL-Spielen in der Nacht zum Donnerstag. Dabei erlebte Philadelphia gleich beide Gefühlslagen gleichzeitig und konnte sich kaum über einen 4:1-Erfolg gegen Chicago freuen. Tyler Seguin etablierte sich indes weiter als Glücksbringer für Dallas: Seit seiner Rückkehr nach Verletzungspause nehmen die Stars weiter an Schwung auf. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebte die Avalanche in Edmonton: Trotz einer furiosen Aufholjagd gab es am Ende keine Punkte für Colorado. ... [weiter]
 
Hammond vernagelt, Hartley schwärmt, Holzer wartet
Die Anaheim Ducks sind zurück in der Spur: Das Team um den deutschen Nationalspieler Korbinian Holzer beendete gegen die Minnesota Wild die Pleitenserie und führt damit weiter die Pacific Division unangefochten an. Die Ottawa Senators durften sich beim Gastspiel in New York allen voran bei Goalie Andrew Hammond bedanken. Die Calgary Flames haben in Coach Bob Hartley ihren größten Fan. ... [weiter]
 
Doppelter Nash entscheidet das Bruderduell
Die New York Rangers sind auf Play-off-Kurs. Dank ihres Top-Torjägers Rick Nash, der mit seinen Saisontreffern 30 und 31 nun wieder bester Schütze der NHL (zusammen mit Alex Ovechkin) ist, siegten die Broadway Blueshirts gegen Florida und entschieden damit auch ein Bruderduell. Einen Penalty-Krimi gab es in San Jose, das gegen Edmonton erneut gegen einen schwächeren Gegner patzte. Einen großen Schritt in Richtung Endrunden-Teilnahme machte Calgary. ... [weiter]
 
Cooles Comeback: Letang serviert fünfmal
Die All-Star-Pause endete in der Nacht zum Mittwoch und prompt ging es auf dem NHL-Eis wieder heiß her. Das angeschlagene Pittsburgh feierte dank eines Gala-Auftritts von Kris Letang einen 5:3-Erfolg über Winnipeg. Arizonas Tobias Rieder rettete seinen Coyotes immerhin einen Punkt beim Gastspiel in Philadelphia. ... [weiter]
30.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -