Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

New York Rangers

 - 

Pittsburgh Penguins

 
New York Rangers

1:3 0:1 2:2
3:6

Pittsburgh Penguins
Seite versenden

Spielinfos

New York Rangers   Pittsburgh Penguins
4 Platz 1
0 Punkte 4
0,00 Punkte/Spiel 2,00
4:9 Tore 9:4
2,00:4,50 Tore/Spiel 4,50:2,00
BILANZ
32 Siege 40
40 Niederlagen 32
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

New York RangersNew York Rangers - Vereinsnews

Bruins verhageln Lundqvist das Comeback
Seinen ersten Einsatz seit dem 2. Februar hatte sich Startorhüter Henrik Lundqvist wohl anders vorgestellt. Denn bei seiner Rückkehr verloren die New York Rangers mit 2:4 bei den Boston Bruins. Während in der Western Conference Anaheim und Nashville den Play-off-Einzug bereits perfekt machten, siegte Thomas Greiss - bei einem Gegentor erzielt durch Tobias Rieder - mit den Pittsburgh Penguins erst im Schlussspurt. ... [weiter]
 
Die Rangers im Rausch
Beim Gipfeltreffen in der nordamerikanischen Profiliga NHL gab es ein böses Erwachen für die bisherige Nummer eins: Anaheim wurde von den Rangers kräftig abgewatscht. New York hat nun auch 99 Punkte auf dem Konto. Die hätte gerne auch Boston, die Bruins mit dem deutschen Eishockey-Star Dennis Seidenberg müssen nach der Niederlage bei Tampa Bay aber vielmehr um die Play-offs zittern. ... [weiter]
 
Brassard sorgt für ein schnelles Ende
In der nordamerikanischen Profiliga NHL haben sich in Chicago die Blackhawks und die New York Rangers 60 Minuten nahezu neutralisiert, ehe Derick Brassard dem ganzen ein schnelles Ende setzte. Ottawa machte es gegen Calgary unnötig spannend. Mit dem dritten Sieg in der vier Spiele dauernden Heimserie hat sich Boston um den deutschen Nationalspieler Dennis Seidenberg eine gute Ausgangsposition mit Blick auf die Play-offs geschaffen. ... [weiter]
 
Doppelter Nash entscheidet das Bruderduell
Die New York Rangers sind auf Play-off-Kurs. Dank ihres Top-Torjägers Rick Nash, der mit seinen Saisontreffern 30 und 31 nun wieder bester Schütze der NHL (zusammen mit Alex Ovechkin) ist, siegten die Broadway Blueshirts gegen Florida und entschieden damit auch ein Bruderduell. Einen Penalty-Krimi gab es in San Jose, das gegen Edmonton erneut gegen einen schwächeren Gegner patzte. Einen großen Schritt in Richtung Endrunden-Teilnahme machte Calgary. ... [weiter]
 
Bruins arbeiten weiter an akzeptabler Saison
Kleines Jubiläum für Tobias Rieder: Der Center der Arizona Coyotes verbuchte beim 4:1-Sieg seiner Mannschaft über die Winnipeg Jets den zehnten Scorerpunkt in seiner noch jungen NHL-Karriere. Ebenfalls erfolgreich waren die Boston Bruins, die nach scharfer Kritik aus der Chefetage auch die New Jersey Devils schlugen (3:0) und ihren Weg aus der Krise fortsetzten. Zu den heißesten Teams der Liga zählen die New York Rangers: Gegen Meister L.A. Kings glückte eine erfolgreiche Revanche für die verlorenen Stanley-Cup-Finals. ... [weiter]
 

Pittsburgh PenguinsPittsburgh Penguins - Vereinsnews

Senators haben den Burger-Hagel satt
Der erste Teil der Arbeit ist getan, die New York Rangers sind durch das 5:1 in Ottawa als erstes Team in die Play-offs eingezogen - die Senators haben dieser Tage aber Sorgen anderer Natur. Davon (noch) weit entfernt: Nach der sechsten Pleite in Serie zittern die Boston Bruins um ihren Startplatz, auch die Pittsburgh Penguins um den Deutschen Christian Ehrhoff zogen den Kürzeren. Tabellenletzter Arizona feierte derweil eine schwedische Tormaschine. ... [weiter]
 
In der NHL kam es zu einem deutschen Duell zwischen Christian Ehrhoff und Marcel Goc. Letzterer überraschte mit einem Tor bei seinem Ex-Klub und durfte sich am Ende über einen 3:2-Sieg n.V. freuen - Ehrhoff schied hingegen schon früh verletzt aus. An der Ligaspitze stehen die Montreal Canadiens, die zwar bei den Nashville Predators in der Overtime verloren, aber durch den Punktgewinn trotzdem als erstes Team die 100 Punkte voll machten. ... [weiter]
 
Deutsche Pleiten-Serie - Crosby angesäuert
Einen rabenschwarzen Abend erwischten die deutschen NHL-Profis am Donnerstag. Abwehrspieler Dennis Seidenberg ging mit seinen Boston Bruins in Ottawa zum dritten Mal in Serie baden, Christian Ehrhoffs Penguins erspielten sich in Dallas zu wenige Chancen, und Angreifer Tobias Rieder klebt mit Arizona weiter das Pech am Stock. Pittsburghs Superstar Sidney Crosby haderte mit der nötigen Kreativität seiner Offensivabteilung. ... [weiter]
 
Ehrhoff-Tor aberkannt - Greiss kann Niederlage nicht mehr abwenden
Siege und Niederlage für die deutschen NHL-Profis am Sonntag: Christian Ehrhoff und Thomas Greiss unterlagen mit den Pittsburgh Penguins den Detroit Red Wings klar mit 1:5 und mussten nach dem 0:2 gegen Boston die zweite Heim-Niederlage binnen 24 Stunden hinnehmen. Die Serie der Bruins riss derweil in der Hauptstadt, Marcel Goc und die St. Louis Blues strichen einen weiteren Sieg ein. ... [weiter]
 
Niemi lässt die Penguins verzweifeln
Play-off-Dauergast San Jose droht die diesjährige Endrunden-Teilnahme zu verzocken. Im Heimspiel gegen Pittsburgh aber setzten die Sharks ein Zeichen und siegten dank einer herausragenden Torwartleistung von Antti Niemi im Penaltyschießen. Während die Verteidiger Christian Ehrhoff (Penguins) und Korbinian Holzer (Anaheim) nicht zum Einsatz kamen, kassierte Arizonas Stürmer Tobias Rieder eine Niederlage gegen den alten und neuen NHL-Spitzenreiter Nashville. ... [weiter]
 
 
 
 
 
29.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -