Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Minnesota Wild

 - 

Colorado Avalanche

 
Minnesota Wild

0:1 3:0 1:1
4:2

Colorado Avalanche
Seite versenden

Spielinfos

Minnesota Wild   Colorado Avalanche
1 Platz 4
4 Punkte 0
2,00 Punkte/Spiel 0,00
5:2 Tore 2:4
2,50:1,00 Tore/Spiel 2,00:4,00
BILANZ
37 Siege 34
34 Niederlagen 37
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Minnesota WildMinnesota Wild - Vereinsnews

Blues und Pens verpatzen den Auftakt
Marcel Goc ist mit den St. Louis Blues mit einer Niederlage in die Play-offs gestartet. Am Donnerstag (Ortszeit) verloren die Blues im heimischen Scottrade Center das erste Spiel in der Serie "Best of Seven" gegen Minnesota Wild mit 2:4. Auch die Pittsburgh Penguins legten ohne den verletzten Nationalspieler Christian Ehrhoff einen Fehlstart gegen den Vorjahresfinalisten New York Rangers hin. ... [weiter]
 
Stoppt Dubnyk Tarasenko & Co.?
Gleich fünf Teams aus der starken Central Division haben den Sprung in die Play-offs der Western Conference geschafft. Obwohl St. Louis eine der gefährlichsten Offensiven seit Jahren stellt, ist eher mit einer Low-Scoring-Serie gegen Minnesota zu rechnen. Bei Nashville gegen Chicago prallen zwei ähnliche Spielphilosophien aufeinander. Das favorisierte Anaheim muss sich gegen ein euphorisiertes und hart checkendes Winnipeg erwehren. Am Pazifik steigt mit Vancouver gegen Calgary zudem das Duell zweier kanadischer Rivalen. ... [weiter]
 
Liebesbrief der Tochter: Leopold darf wechseln
Der deutsche Nationalspieler Korbinian Holzer wurde am letzten Tag der Transferperiode der NHL von Toronto zu den Anaheim Ducks in die kalifornische Sonne verschifft. Ein weiterer Wechsel kam auf Grund eines Liebesbriefs zu Stande. Und Ben Smith wird den Tag, der in Chicago begann und dank Polizeieskorte in San Jose endete, wohl auch niemals vergessen. ... [weiter]

Colorado AvalancheColorado Avalanche - Vereinsnews

Flyers-Frust trotz 4:1-Erfolg
Freude und Frust waren die Hauptzutaten in den drei NHL-Spielen in der Nacht zum Donnerstag. Dabei erlebte Philadelphia gleich beide Gefühlslagen gleichzeitig und konnte sich kaum über einen 4:1-Erfolg gegen Chicago freuen. Tyler Seguin etablierte sich indes weiter als Glücksbringer für Dallas: Seit seiner Rückkehr nach Verletzungspause nehmen die Stars weiter an Schwung auf. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebte die Avalanche in Edmonton: Trotz einer furiosen Aufholjagd gab es am Ende keine Punkte für Colorado. ... [weiter]
 
Geburtstagskind Marincin beendet den Marathon
Edmontons Martin Marincin hatte in der Nacht zum Donnerstag gleich zwei Gründe zum Feiern: Zum einen hatte der Verteidiger Geburtstag, zum anderen avancierte er in einem Marathon-Penaltyschießen zum Helden des Abends und profitierte dabei von stumpfem Eis. Ferner spielte sich Los Angeles weiter in einen Rausch und arbeitet schon jetzt intensiv am Ruf der Play-off-Mannschaft. Außerdem setzte sich Tampa Bay dank eines blitzblanken zweiten Drittels in Anaheim durch. ... [weiter]
 
Zepps Energie befeuert die Flyers-Offensive
Rob Zepp ist zurück in der NHL - und wie: In seinem zweiten Spiel in der besten Liga der Welt feierte der ehemalige Eisbären-Goalie seinen zweiten Sieg. Seine Philadelphia Flyers fegten den Tampa Bay Lightning mit 7:3 aus der Halle. Derweil kehrte Colorados Torwart Semyon Varlamov an die alte Wirkungsstätte zurück und verlor in Washington trotz einer starken Vorstellung und der Hilfe des Pfostens mit 1:2. Für einen kuriosen Treffer sorgte indes Los Angeles' Anze Kopitar beim 2:0-Sieg im Abnutzungskampf gegen Toronto. ... [weiter]
19.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -