Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Spielinfos

Minnesota Wild   Colorado Avalanche
1 Platz 4
4 Punkte 0
2,00 Punkte/Spiel 0,00
5:2 Tore 2:4
2,50:1,00 Tore/Spiel 2,00:4,00
BILANZ
41 Siege 35
35 Niederlagen 41
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Minnesota WildMinnesota Wild - Vereinsnews

Kings und Wild hoffen wieder
San Jose, Dallas und Washington nahmen jeweils einen 2:0-Serienvorsprung mit in Spiel drei. Während die Capitals gegen Philadelphia im Powerplay heiß liefen, dank fünf Überzahltreffern mit 6:1 siegten und ihren Vorsprung damit auf 3:0 ausbauten, mussten Sharks und Stars Niederlagen hinnehmen. Los Angeles setzte sich mit 2:1 n.V. im "Haifischbecken" durch - Minnesota zeigte Comebackqualitäten und siegte mit 5:3 gegen die Texaner. ... [weiter]
 
Firepower, ein Defensiv-Duell und zwei Revanche-Pläne
In der Nacht zum Donnerstag begann in der NHL die fünfte Jahreszeit: die Play-offs 2016! In der starken Western Conference kommt es schon in der 1. Runde zu Duellen mit Final-Charakter. Etwa das aufeinandertreffen der beiden Größen St. Louis und Chicago. Zum Favoritenkreis zählt auch Dallas, das mit seiner schussgewaltigen Offensive auf Minnesota trifft. Am Pazifik duellieren sich bei Anaheim gegen Nashville zwei exzellente Defensivreihen. Außerdem hofft San Jose auf Revanche in der kalifornischen Serie gegen Los Angeles. Die Play-off-Vorschau im Westen... ... [weiter]
 
Minnesota trotz Niederlage in den Play-offs
Die reguläre Saison in der NHL ist auf die Zielgerade eingebogen. In der Western Conference wurde das letzte Play-off-Ticket gelöst: Minnesota erreichte trotz einer 0:3-Pleite gegen San Jose die Endrunde, weil Konkurrent Colorado in Nashville patzte. In der Eastern Conference qualifizierten sich Tampa Bay und die New York Islanders. Zittern muss hingegen Boston, das einen wertvollen Punkt gegen Carolina liegen ließ. ... [weiter]
 
Blackhawks-Debakel unter freiem Himmel - Kühnhackl-Sieg
Tom Kühnhackl bleibt mit den Pittsburgh Penguins in der NHL auf Play-off-Kurs. Der 24 Jahre alte deutsche Stürmer siegte mit seinem Team am Sonntag (Ortszeit) bei den Buffalo Sabres mit 4:3 und rangiert mit 68 Punkten auf Rang vier der Metropolitan Division. Eine deutliche Pleite kassierte Meister Chicago Blackhawks in der sogenannten Stadium Series bei der Minnesota Wild. Der Titelverteidiger verlor vor 50.426 Zuschauern im Football-Stadion der Universitäts-Mannschaft von Minnesota mit 1:6, bleibt aber weiter Primus der Central Division. ... [weiter]

Colorado AvalancheColorado Avalanche - Vereinsnews

Minnesota trotz Niederlage in den Play-offs
Die reguläre Saison in der NHL ist auf die Zielgerade eingebogen. In der Western Conference wurde das letzte Play-off-Ticket gelöst: Minnesota erreichte trotz einer 0:3-Pleite gegen San Jose die Endrunde, weil Konkurrent Colorado in Nashville patzte. In der Eastern Conference qualifizierten sich Tampa Bay und die New York Islanders. Zittern muss hingegen Boston, das einen wertvollen Punkt gegen Carolina liegen ließ. ... [weiter]
 
Bei den Oilers platzt der Knoten - Auch Draisaitl trifft
Leon Draisaitl trug sich beim 6:4-Erfolg der Edmonton Oilers gegen die St. Louis Blues in die Torschützenliste ein. Zur Abwechslung konnte sich der Tabellenletzte der Western Conference dabei auf sein Überzahlspiel verlassen. Spannend ist das Rennen um die Wildcards: Philadelphia und Colorado sprangen am Mittwoch auf einen Play-off-Platz. ... [weiter]
 
Bruins bremsen Panthers - Jagr überholt Howe
Im engen Rennen um die Pole-Position in der Atlantic Division lieferten sich Florida und Boston ein spannendes und torreiches Duell samt neuer Rekorde. Am Ende setzten sich die Bruins knapp mit 5:4 n.V. durch. Das auswärtsstarke San Jose feierte dank einer grandiosen Torwartleistung einen 2:1-Overtime-Sieg in Calgary. Dabei gelang dem torgefährlichsten NHL-Verteidiger Brent Burns ein Gordie-Howe-Hattrick. Außerdem endete Anaheims unglaubliche Siegesserie im Penaltyschießen gegen Washington. ... [weiter]
 
Deadline Day: Plachta nach Pittsburgh
Um 21 Uhr deutscher Zeit ist Trade Deadline in der National Hockey League. Spieler, die bei späteren Tauschgeschäften den Klub wechseln, dürfen in den Play-offs dann nicht mehr eingesetzt werden. Klar, dass Vereinswechsel deshalb meist noch vor diesem Termin arrangiert werden. Den Anfang am "Deadline Day" machte der Deutsche Matthias Plachta, der von Arizona nach Pittsburgh wechselte. Weitere prominente Transfers: Mikkel Boedker, Kris Russell, Brandon Pirri, John-Michael Liles, Lee Stempniak und Jamie McGinn. ... [weiter]
 
Pastrnaks Gedankenspiele - Kühnhackl trifft
In der Nacht zum Donnerstag kam es zum deutschen Duell zwischen Bostons Dennis Seidenberg und Pittsburghs Tom Kühnhackl. Zwar schoss Kühnhackl sogar ein Tor, doch am Ende jubelte Seidenberg. Eine überraschende Niederlage musste Washington gegen Montreal einstecken. Capitals-Torwart Philipp Grubauer kam im zweiten Drittel von der Bank. Spannung, ein Penaltyschießen und einen Premierentreffer beim Debüt bot die Paarung Colorado gegen San Jose. ... [weiter]
28.05.16