Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Spielinfos

Dallas Stars   Winnipeg Jets (EH)
3 Platz 5
2 Punkte 0
1,00 Punkte/Spiel 0,00
4:4 Tore 7:10
2,00:2,00 Tore/Spiel 3,50:5,00
BILANZ
35 Siege 33
33 Niederlagen 35
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Dallas StarsDallas Stars - Vereinsnews

6:1! St. Louis und Elliott lassen Dallas verzweifeln
Im alles entscheidenden Spiel 7 zwischen Dallas und St. Louis machten wohl die Torhüter den Unterschied: Während die Stars an Brian Elliott verzweifelten, schenkten die Blues sowohl Kari Lehtonen als auch Antti Niemi voll ein. Die Blue Notes zeigten überdies eine solide Defensivleistung mit vielen geblockten Schüssen und agierten nach vorne spielfreudig und torgefährlich. Durch einen deutlichen 6:1-Sieg zieht St. Louis ins Conference-Finale ein. ... [weiter]
 
Predators und Stars erzwingen den Showdown
Zweimal Spiel sieben muss in den Conference-Halbfinals der NHL-Play-offs die Entscheidung bringen. Sowohl die Nashville Predators im Duell mit den San Jose Sharks als auch die Dallas Stars im Vergleich mit den St. Louis Blues zogen am Montag nach Siegen gleich. ... [weiter]
 
111 Minuten! Fisher entscheidet Marathonspiel
Im längsten Spiel ihrer Vereinsgeschichte und dem bisher längsten Spiel der diesjährigen Play-Offs bezwangen die Nashville Predators in der Nacht auf Freitag die San Jose Sharks mit 4:3 und sicherten sich so den 2:2-Ausgleich in der Best-of-Seven-Serie. Drei Overtimes und insgesamt 111 Minuten benötigte die Mannschaft von Trainer Peter Laviolette, bevor Mike Fisher einen Rebound verwerten und somit das Marathonmatch beenden konnte. Den 2:2 Serienausgleich schafften auch die Dallas Stars, die durch einen Treffer von Cody Eakin, ebenfalls in der Overtime, mit 3:2 gegen die St. Louis Blues gewannen. ... [weiter]
 
Boyle: Heißes Warmup, dann Herzschlagfinale
In der Nacht zum Mittwoch lieferten sich Tampa Bay und die New York Islanders ein enges Duell mit insgesamt neun Toren und jeder Menge hitzigen Szenen. Lightning-Stürmer Brian Boyle wurde schon beim Warmup auffällig und schoss sich mit dem Siegtreffer in der Overtime endgültig ins Rampenlicht. Derweil schlug Nashville in der Serie mit den San Jose Sharks zurück. Einen eindrucksvollen Auftritt legte St. Louis aufs Eis, das Dallas mit 6:1 abschoss. ... [weiter]
 
Backes beschenkt St. Louis - und sich selbst
David Backes verbrachte seinen 32. Geburtstag auf dem Eis, mit St. Louis war er nach der Auftaktniederlage in Dallas beim zweiten Duell im Play-off-Viertelfinale der NHL bei den Stars gefordert. Seinen Ehrentag wollte er sich nicht vermiesen lassen und nahm das Zepter selbst in die Hand - die Blues gewannen dank Backes in der Verlängerung 4:3. San Jose baute seine Führung gegen Nashville aus. Indes verpasst Brooks Orpik die nächsten drei Partien seiner Capitals. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Arizona CoyotesArizona Coyotes - Vereinsnews

Thornton schießt Sharks zurück in die Play-offs
Nach einjähriger Abstinenz ist San Jose zurück in den Play-offs. Ausgerechnet Joe Thornton, dessen Verbleib bei den Sharks bereits am seidenen Faden hing, buchte mit seinem Treffer das Endrundenticket beim 5:2-Heimsieg gegen den Rivalen Los Angeles Kings. Derweil sicherte sich Washington den ersten Titel der laufenden Saison: Nach dem 4:1 über Columbus ist den Capitals die President's Trophy für das beste Team der Hauptrunde nicht mehr zu nehmen. Spannend bleibt das Rennen um die Wildcard-Plätze. ... [weiter]
 
Caps sind die Nummer eins im Osten
Durch einen 4:2-Auswärtssieg in Ottawa steht fest: In der NHL-Saison 2015/16 sind die Washington Capitals die beste Mannschaft der Metropolitan Division sowie der gesamten Eastern Conference. Ferner kam es zu einem deutschen Duell zwischen Arizonas Flügelstürmer Tobias Rieder und Edmontons Center Leon Draisaitl. Ersterer entschied das Aufeinandertreffen auch dank eines Treffers mit 4:2 für sich. Verteidiger Korbinian Holzer unterlag mit Anaheim 3:4 in Montreal. ... [weiter]
 
Pens marschieren - Greiss' Islanders auswärts schwach
Tom Kühnhackl und seine Pittsburgh Penguins bleiben in der NHL die Mannschaft der Stunde, Nationaltorwart Thomas Greiss und die New York Islanders schwächeln weiter auf fremdem Eis. Beim 4:2 gegen die Carolina Hurricanes feierten die Pens den vierten Sieg in Folge und sind derzeit in der Liga das am längsten ungeschlagene Team. Für die Islanders war das 2:4 bei den Nashville Predators die vierte Auswärtspleite in Serie. ... [weiter]
 
Rieder trifft, Ehrhoff verliert, Greiss kassiert
In den sechs NHL-Spielen in der Nacht zum Donnerstag siegte jeweils das Heim-Team. Darunter auch die Vancouver Canucks, die einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg n.V. drehten. Ein Tor von Tobias Rieder blieb damit ohne Wert. Auch für Chicagos Christian Ehrhoff gab es beim Gastspiel in St. Louis nichts zu holen - die Blues siegten im Penaltyschießen. Für die Islanders startete Thomas Greiss, doch auswärts in Toronto siegten die Maple Leafs im Shootout. ... [weiter]
 
Bruins bremsen Panthers - Jagr überholt Howe
Im engen Rennen um die Pole-Position in der Atlantic Division lieferten sich Florida und Boston ein spannendes und torreiches Duell samt neuer Rekorde. Am Ende setzten sich die Bruins knapp mit 5:4 n.V. durch. Das auswärtsstarke San Jose feierte dank einer grandiosen Torwartleistung einen 2:1-Overtime-Sieg in Calgary. Dabei gelang dem torgefährlichsten NHL-Verteidiger Brent Burns ein Gordie-Howe-Hattrick. Außerdem endete Anaheims unglaubliche Siegesserie im Penaltyschießen gegen Washington. ... [weiter]
 
 
 
 
 
28.05.16