Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Spielinfos

St. Louis Blues   Detroit Red Wings
2 Platz 5
2 Punkte 0
2,00 Punkte/Spiel 0,00
6:0 Tore 0:6
6,00:0,00 Tore/Spiel 0,00:6,00
BILANZ
23 Siege 48
48 Niederlagen 23
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

St. Louis BluesSt. Louis Blues - Vereinsnews

Pavelski lässt San Jose vom Finale träumen
Spiel 5 brachte die Serie zwischen den St. Louis Blues und den San Jose Sharks zurück nach Missouri in den Scottrade Center. Dort lieferten sich die Kontrahenten heiße Kämpfe auf kaltem Eis (38:40 Checks, 19:16 geblockte Schüsse). Den Unterschied sollte das Powerplay sowie Joe Pavelski, Kapitän der Kalifornier, machen. Der 31-jährige US-Amerikaner schnürte einen Doppelpack und drehte damit die Partie. Durch einen 6:3-Erfolg ist das erste Stanley-Cup-Finale der Franchise-Geschichte für die "Haie" zum Greifen nahe. ... [weiter]
 
Keeper Allen hält die Blues im Rennen
Das Duell zwischen den San Jose Sharks und den St. Louis Blues um den Einzug ins Finale um den Stanley-Cup entwickelt sich immer mehr zu einem hochklassigen Krimi. In der Nacht auf Sonntag konnten die Blues ihr Auswärtsspiel mit 6:3 gewinnen und somit die Best-of-Seven-Serie zum 2:2 ausgleichen. Der eigentliche Ersatzkeeper der Blues, Jake Allen, wurde dabei zum wichtigsten Mann im SAP Center von San Jose. ... [weiter]
 
4:0! Doppelter Burns hämmert Sharks zum Sieg
Die San Jose Sharks haben sich in der Nacht zum Mittwoch eindrucksvoll zurückgemeldet: Im Scottrade Center in St. Louis fanden die Kalifornier neue Ansätze gegen die Blues, setzten sich souverän mit 4:0 durch und glichen die Serie damit auf 1:1 aus. Die "Haie" konnten sich dabei auf einen starken Goalie, ein brandgefährliches Powerplay und einen schießwütigen Verteidiger verlassen: Brent Burns schnürte einen Doppelpack. ... [weiter]
 
6:1! St. Louis und Elliott lassen Dallas verzweifeln
Im alles entscheidenden Spiel 7 zwischen Dallas und St. Louis machten wohl die Torhüter den Unterschied: Während die Stars an Brian Elliott verzweifelten, schenkten die Blues sowohl Kari Lehtonen als auch Antti Niemi voll ein. Die Blue Notes zeigten überdies eine solide Defensivleistung mit vielen geblockten Schüssen und agierten nach vorne spielfreudig und torgefährlich. Durch einen deutlichen 6:1-Sieg zieht St. Louis ins Conference-Finale ein. ... [weiter]
 
Predators und Stars erzwingen den Showdown
Zweimal Spiel sieben muss in den Conference-Halbfinals der NHL-Play-offs die Entscheidung bringen. Sowohl die Nashville Predators im Duell mit den San Jose Sharks als auch die Dallas Stars im Vergleich mit den St. Louis Blues zogen am Montag nach Siegen gleich. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Detroit Red WingsDetroit Red Wings - Vereinsnews

Prügelnder Goalie: Crawford verliert die Nerven
Der amtierende Stanley-Cup-Champion Chicago steht vor dem Aus: Die St. Louis Blues entschieden ein rassiges Spiel vier mit insgesamt 140 Strafminuten mit 4:3 für sich und liegen in der Serie nun mit 3:1 vorne. Ferner lieferte der Deutsche Tom Kühnhackl einen Assist bei Pittsburghs 3:1-Sieg bei den Rangers. Außerdem brachte ein Torwartwechsel bei Anaheim prompt einen Shutout in Nashville. Play-off-Top-Scorer Nikita Kucherov spielte einmal mehr die Hauptrolle bei Tampa Bays Sieg in Detroit. ... [weiter]
 
Goalie-Wahnsinn - Kühnhackl trifft in Unterzahl
In der Nacht zum Donnerstag starteten die NHL-Play-offs 2016 und boten drei packende Geschichten: Pittsburgh setzte sich mit dem dritten Torwart mit 5:2 gegen die Rangers durch. Dabei schnürte Patric Hörnqvist einen Hattrick, der Deutsche Tom Kühnhackl traf in Unterzahl. In der Serie zwischen Tampa Bay und Detroit glänzte die "neue Drillingsreihe" des Lightning. Nur ein einziges Tor bot das Duell zwischen St. Louis und Chicago - Kapitän David Backes wurde in der Overtime zum großen Helden des Abends. ... [weiter]
 
Washington unter Erfolgsdruck - Datsyuks letzter Auftritt?
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag starteten die Play-offs in der NHL. In der Eastern Conference gehen die Washington Capitals als hoher Favorit auf die Jagd nach ihrem ersten Stanley-Cup-Sieg überhaupt. Dahinter scheint das Rennen um die Krone im Osten weit offen, zumal der noch amtierende Vize-Meister Tampa Bay Lighting mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen hat. In Detroit kündigte ein Superstar seinen wahrscheinlichen Abschied nach den Play-offs an. Eine Vorschau auf das Viertelfinale in der Eastern Conference... ... [weiter]
 
Howard setzt Detroit auf den Fahrersitz
In der NHL sind nur noch zwei Play-off-Plätze zu vergeben: Einen direkten Spot in der Atlantic Division, den Detroit und Boston erreichen können, sowie ein Wildcard-Rang der Eastern Conference, um den sich auch noch Philadelphia als Team der Metropolitan Division bewirbt. In der Nacht zum Donnerstag trafen sich ausgerechnet Red Wings und Flyers zu einem Endspiel um die Endrunde. Ferner hatte der Deutsche Leon Draisaitl Grund zum Jubeln. ... [weiter]
 
Ehrhoff feiert Sieg zum Einstand
In der Nacht zum Donnerstag feierte der nach Chicago transferierte Deutsche Christian Ehrhoff direkt einen Sieg: Die Blackhawks gewannen das Auswärtsspiel in Detroit mit 5:2 und untermauerten damit ihre Stanley-Cup-Ambitionen. Beim ungleichen Duell zwischen Liga-Spitzenreiter Washington und Schlusslicht Toronto setzte sich der Favorit erwartungsgemäß durch. Für die Capitals startete Torwart Philipp Grubauer und wusste durchaus zu überzeugen. ... [weiter]
 
01.06.16