Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Tampa Bay Lightning

 - 

Washington Capitals

 
Tampa Bay Lightning

2:1 1:2 3:0
6:3

Washington Capitals
Seite versenden

Spielinfos

Tampa Bay Lightning   Washington Capitals
2 Platz 3
2 Punkte 0
2,00 Punkte/Spiel 0,00
6:3 Tore 3:6
6,00:3,00 Tore/Spiel 3,00:6,00
BILANZ
25 Siege 44
44 Niederlagen 25
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Tampa Bay LightningTampa Bay Lightning - Vereinsnews

Die Blackhawks - das Maß aller Dinge in der NHL
2010, 2013, 2015. Durch den 2:0-Erfolg der Chicago Blackhawks in Spiel sechs in der Nacht auf Dienstag (MESZ) gewann man zum dritten Mal binnen sechs Jahren den Stanley Cup. Eine umso höher einzuschätzende Errungenschaft, da die 30 Klubs der Liga in Zeiten einer festen Gehaltsobergrenze kaum in der Lage sind, ein Erfolgsteam für eine längere Phase zusammenzuhalten. Doch genau dies gelang den Blackhawks mit Bravour. ... [weiter]
 
Keith und Kane setzen Chicago die Krone auf
2010, 2013 und 2015: Zum dritten Mal in sechs Jahren holen sich die Chicago Blackhawks den Stanley Cup. Dank eines 2:0-Heimsiegs gegen den Tampa Bay Lightning durften die Hawks die begehrteste Trophäe im Eishockeysport zum ersten Mal seit 1938 wieder in der eigenen Arena in die Luft stemmen. Vorausgegangen war eine hervorragende Defensiv- und Goalieleistung sowie Tore durch Play-off-MVP Duncan Keith und Superstar Patrick Kane, der im letzten Spiel endlich seinen Knoten löste. ... [weiter]
 
Saad: Erst Chaos, dann Siegtreffer
Das Stanley-Cup-Finale steht auf Messers Schneide: In Spiel vier glichen die Chicago Blackhawks die Serie gegen den Tampa Bay Lightning dank eines 2:1-Heimsiegs auf 2:2 aus. Die Bolts mussten zunächst einen Schock verdauen, denn mit Ben Bishop fiel der Stammtorwart aus - der junge Ersatzmann Andrei Vasilevskiy schlug sich aber wacker. Hochspannung dann in der Schlussphase: Brandon Saad stiftete Chaos und traf dann per Tunnel. ... [weiter]
 
Tampa überrascht in Chicago: Hedman wird zum Monster
In Spiel drei des Stanley-Cup-Finals zwischen den Chicago Blackhawks und dem Tampa Bay Lightning ging die Serie zum ersten Mal in den lauten United Center und bot eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Am Ende stand eine wichtige Erkenntnis für die Bolts, denn nicht nur die "Triplets Line" (Drillingsreihe) und die "Kill Fill Stammer Line" (Töten-Füllen-Stottern-Reihe) zeigt im großen Finale Scoringtouch, sondern plötzlich auch die dritte Reihe um J.T. Brown, Cedrik Paquette und Ryan Callahan. ... [weiter]
 
Garrisons Flatterpuck lässt den Lightning jubeln
Dank seiner Topreihe, aber auch eines glücklichen Treffers im Schlussabschnitt, gelang dem Tampa Bay Lightning mit einem 4:3 in der Nacht zum Sonntag in Spiel zwei des Stanley-Cup-Finales der Serienausgleich gegen die Chicago Blackhawks. In einer mit offenem Visier geführten Partie wechselte die Führung mehrfach, ehe ein Überzahlspiel im Schlussdrittel die Entscheidung zugunsten des Champions der Eastern Conference brachte. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Washington CapitalsWashington Capitals - Vereinsnews

Grubauer verlängert - und steigt auf
Philipp Grubauer bleibt bei den Washington Capitals. Der deutsche Torhüter verlängerte seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis 2017. Das teilte der NHL-Klub aus der US-Hauptstadt am Montag mit. Der gebürtige Rosenheimer bestritt bislang 21 Partien in der NHL. Für Grubauer bedeutet der Kontrakt gleichzeitig nicht nur finanziell einen Aufstieg. Denn dem Deutschen winkt nun ein fester Posten bei den Capitals. ... [weiter]
 
Dank Kreider: Rangers erzwingen Spiel sieben!
Die New York Rangers hatten sich ein tiefes Loch gegraben und scheinen nun doch aus diesem herausklettern zu können. Durch ein 4:3 bei den Washington Capitals steht es jetzt nach Siegen 3:3 zwischen dem Hauptrunden-Besten und den Hauptstädtern. Das entscheidende siebte Match steigt in der Nacht auf Donnerstag (1,30 Uhr, MESZ) im Madison Square Garden. ... [weiter]
 
McDonaghs OT-Hammer erzwingt Spiel sechs
Die Rangers geben sich nicht geschlagen und wendeten das Aus in der Nacht zum Samstag erfolgreich ab. Gegen Washington lieferten sich zunächst die Torhüter ein spektakuläres Duell, dann belohnte Kapitän Ryan McDonagh eine offensiv geführte Partie der New Yorker und schlug in der Verlängerung zu. In der zweiten Partie des Abends siegte Anaheim mit 4:2 in Calgary und erarbeitete sich damit einen Matchball. ... [weiter]
 
Burakovsky stößt Rangers an den Abgrund
Seinen Namen kannten vor Saisonbeginn nur die Experten - spätestens seit Mittwoch haben unzählige NHL-Fans Andre Burakovsky auf dem Zettel! Der Rookie der Washington Capitals erzielte seine ersten beiden Play-off-Tore beim 2:1-Erfolg der Hauptstädter über die New York Rangers und bringt diese angesichts des 1:3-Rückstands in der Viertelfinal-Serie nun dem Ausscheiden ganz nah. Kaum noch zu retten sind die Montreal Canadiens, bei denen beim 1:2 in Tampa in letzter Sekunde der Blitz einschlug. ... [weiter]
 
Beagle stiftet Chaos und trifft von hinter dem Tor
Ein kurioser Treffer von Washingtons Stürmer Jay Beagle machte den Unterschied in Spiel drei der Serie zwischen den Capitals und den New York Rangers aus. In einer Partie, in der vor allem die beiden Goalies glänzten, sorgte der 29-jährige Kanadier für den einzigen Treffer des Tages - und eine 2:1-Serienführung für die Hauptstädter. Lobeshymnen strich aber vor allem Torwart Braden Holtby ein. ... [weiter]
 
 
 
30.07.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -