Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Spielinfos

Spielbeginn: So. 25.03.2012 23:00, Woche 25 - National Hockey League
Washington Capitals   Minnesota Wild
2 Platz 4
84 Punkte 72
1,11 Punkte/Spiel 0,96
205:214 Tore 159:207
2,70:2,82 Tore/Spiel 2,12:2,76
BILANZ
10 Siege 8
8 Niederlagen 10
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Washington Capitals - Vereinsnews

Crosby vs. Ovechkin: Das vorweggenommene Finale
Es ist das ewig junge Duell zweier Superstars und gleichzeitig das Aufeinandertreffen der beiden wohl derzeit besten NHL-Klubs: Die Washington Capitals, die die letzten beiden Hauptrunden als Presidents'-Trophy-Gewinner abschlossen, treffen auf den amtierenden Stanley-Cup-Champion aus Pittsburgh. Im vergangenen Jahr scheiterten die US-Hauptstädter ebenfalls in Runde zwei in einer engen Serie zum wiederholten Mal am Angstgegner aus der "Steel City". Ist 2017 nun das Jahr der Capitals? ... [weiter]
 
Johansson schießt Capitals in Runde zwei
Auch ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer sind die Washington Capitals durch das 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0) nach Verlängerung bei den Toronto Maple Leafs in die zweite Play-off-Runde eingezogen. Dort trifft der Hauptrundenbeste ab Donnerstag auf Titelverteidiger Pittsburgh Penguins mit Tom Kühnhackl. Ebenfalls eine Runde weiter sind die Ottawa Senators, die sich bei den Boston Bruins mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung durchsetzten. Die Kanadier empfangen in Runde zwei die New York Rangers. ... [weiter]
 
Williams entscheidet Spiel fünf - Boston hofft
Die Washington Capitals eroberten mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung die Führung in der Play-off-Serie gegen die Toronto Maple Leafs zurück (3:2). Der deutsche Goalie Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz. Nach dem letzten Strohhalm griffen die Boston Bruins, die bei den Ottawa Senators die vierte Niederlage der Serie abwendeten. Rookie Sean Kuraly hielt die Hoffnung der Bruins nach 10:19 Minuten in der zweiten Overtime mit dem 3:2-Siegtreffer am Leben. ... [weiter]
 
Anaheim
In der NHL erreichte in der Nacht zum Donnerstag das erste Team die nächste Play-off-Runde: Anaheim machte den "Sweep" gegen Calgary perfekt und gewann die Serie 4:0. Zwischen Toronto und Washington flogen erneut die Fetzen. Dank zweier produktiver Offensivreihen konnten die Capitals die Serie ausgleichen. Außerdem gab es zwei Shutouts zu sehen: Minnesota wendete das Saisonaus in St. Louis ab - Ottawa reichte ein Treffer für den Sieg in Boston. ... [weiter]
 
Leafs gewinnen Nervenschlacht - Hawks vor dem Aus
Spannender geht kaum: In der Nacht zum Dienstag gingen alle vier Play-off-Partien in die Overtime. Dabei kündigt sich eine kleine Sensation an: Mit Chicago steht der große Favorit in der Western Conference vor dem Aus. Im Osten ist Washington hochfavorisiert, doch die Capitals zogen in einer mitreißenden Nervenschlacht in Toronto den Kürzeren. Beeindruckende Aufholjagden zeigten Ottawa und Anaheim. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Minnesota Wild - Vereinsnews

Draisaitl mit erstem Play-off-Treffer: Edmonton ist weiter
Auch Dank eines Treffers von Nationalspieler Leon Draisaitl hat Edmonton die zweite Play-off-Runde in der NHL erreicht. Nach dem 3:1 (0:0, 2:0, 1:1) bei den San Jose Sharks entschieden die Oilers die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich. Daneben lösten auch die New York Rangers und die St. Louis Blues das Ticket für die nächste Runde. ... [weiter]
 
Anaheim
In der NHL erreichte in der Nacht zum Donnerstag das erste Team die nächste Play-off-Runde: Anaheim machte den "Sweep" gegen Calgary perfekt und gewann die Serie 4:0. Zwischen Toronto und Washington flogen erneut die Fetzen. Dank zweier produktiver Offensivreihen konnten die Capitals die Serie ausgleichen. Außerdem gab es zwei Shutouts zu sehen: Minnesota wendete das Saisonaus in St. Louis ab - Ottawa reichte ein Treffer für den Sieg in Boston. ... [weiter]
 
Bittere Play-off-Premiere für Draisaitl
Der Startschuss für die NHL-Play-offs 2017 ist in der Nacht zum Donnerstag gefallen. Der Deutsche Leon Draisaitl verlor mit Edmonton seine Play-off-Premiere in der Overtime gegen San Jose. Dank herausragender Torhüter-Leistungen jubelten die Rangers in Montreal sowie St. Louis in Minnesota. Einen kurzfristigen Torwartwechsel gab es in Pittsburgh zu sehen - die Penguins gewannen mit Tom Kühnhackl trotzdem gegen Columbus. ... [weiter]
 
Wildes Kollektiv gegen entfesselten Blues
Von einem Trainerwechsel profitierten sowohl die Minnesota Wild (2.) als auch der St. Louis Blues (3.), die in der Nacht zum Donnerstag (3.30 Uhr, MESZ) in die Conference-Viertelfinal-Serie starten. Während im "State of Hockey" die Torgefahr auf mehrere Schultern verteilt wird, zaubert bei den "Blue Notes" ein gewisser Vladimir Tarasenko. Wer wird das Duell zweier Teams aus der starken Central Division entscheiden? ... [weiter]
 
Crosby
In der Nacht zum Mittwoch löste Pittsburgh als insgesamt viertes Team in der laufenden Saison (nach Chicago, Washington und Columbus) das Play-off-Ticket. Beim 3:1-Auswärtssieg der Penguins in Buffalo gelang Superstar Sidney Crosby ein Traumtor mit nur einer Hand, verlor später aber noch zwei Zähne. Ferner beendeten die Minnesota Wild ihre Durststrecke gegen die San Jose Sharks. Tobias Rieder durfte mit Arizona jubeln. ... [weiter]
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun