Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -

Spielinfos

Washington Capitals   Minnesota Wild
2 Platz 4
84 Punkte 72
1,11 Punkte/Spiel 0,96
205:214 Tore 159:207
2,70:2,82 Tore/Spiel 2,12:2,76
BILANZ
7 Siege 8
8 Niederlagen 7
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Washington CapitalsWashington Capitals - Vereinsnews

Irres Comeback von Connor McDavid
Der erste Spieltag nach dem All-Star-Wochenende gehörte ganz Connor McDavid. Das derzeit wohl größte Eishockey-Talent der Welt kehrte nach langer Verletzungspause zurück und feierte sein Comeback mit einem irren Treffer und zwei weiteren Vorlagen. Am Ende stand ein 5:1 für Edmonton gegen Columbus. Neben Oilers-Stürmer Leon Draisaitl waren aus deutscher Sicht auch Tom Kühnhackl (Pittsburgh), Tobias Rieder (Arizona), Philipp Grubauer (Washington) und Dennis Seidenberg (Boston) im Einsatz. ... [weiter]
 
Coyotes-Serie endet: Rieder hat den Sieg auf dem Schläger
Nach zuletzt vier Siegen in Folge gab es für Tobias Rieder und Arizona am Donnerstag eine Niederlage. Trotz 2:0-Führung mussten sich die Coyotes den Detroit Red Wings in der Verlängerung geschlagen geben. Auch Leon Draisaitl verließ das Eis als Verlierer: Die Edmonton Oilers zogen in San José im Penaltyschießen den Kürzeren. In New York gewannen die Islanders das Stadtduell gegen die Rangers, Chicagos Coach Joel Quenneville erreichte einen Meilenstein. ... [weiter]
 
Doppelpack von Rieder - Kühnhackl gibt Debüt
Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder hat in der nordamerikanischen Liga NHL beim Sieg seiner Arizona Coyotes gleich doppelt getroffen. Einen Tag vor seinem 23. Geburtstag gewann der gebürtige Landshuter am Samstag (Ortszeit) mit Arizona gegen die Nashville Predators 4:0. Derweil feierte Tom Kühnhackl sein NHL-Debüt für die Pittsburgh Penguins. Und Alex Ovechkin steht nach zwei Treffern im Topspiel der Capitals gegen die New York Rangers dicht vor der Schallmauer von 500 Toren, bleibt aber dabei ganz gelassen. ... [weiter]
 
Rieder und Ehrhoff siegen - Ovechkin näher an der 500
Tobias Rieder und die Arizona Coyotes fuhren in der NHL am Donnerstag einen wichtigen Sieg ein. Mit dem 2:1 bei den Calgary Flames distanzierten die Coyotes die Kanadier auf vier Punkte und verteidigten den zweiten Platz in der Pacific Division hinter Dennis Ehrhoff und den L.A. Kings, die gegen Toronto ebenfalls 2:1 gewannen. Die Florida Panthers setzten ihren Siegeszug auch in Ottawa fort, Superstar Alex Ovechkin kam mit den Washington Capitals einem Meilenstein näher. ... [weiter]
 
Toffolis Hattrick und der
In der nordamerikanischen Profiliga NHL haben die Los Angeles Kings einen ungefährdeten 5:0-Erfolg bei den Vancouver Canucks gefeiert. Die Washington Capitals durften bei den Buffalo Sabres (2:0) bereits zum achten Mal in Folge als Sieger vom Eis gehen und festigten ihren ersten Platz in der Metropolitan Division. Die beiden Deutschen Christian Ehrhoff(Kings) und Philipp Grubauer (Capitals) kamen in der Nacht von Montag auf Dienstag nicht zum Einsatz. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Minnesota WildMinnesota Wild - Vereinsnews

Josi trifft doppelt, Vrbata sogar dreifach
In der Nacht zum Dienstag spielte sich Nashvilles Verteidiger Roman Josi in den Vordergrund und sorgte mit einem Doppelpack für einen 3:2-Auswärtssieg seiner Predators bei den Boston Bruins. Gar ein Hattrick gelang Vancouvers Stürmer Radim Vrbata beim 5:2-Heimerfolg gegen Buffalo. Außerdem beendete Colorado sein Trauma gegen Minnesota und sorgte für Genugtuung in der Verlängerung. ... [weiter]
 
Sharks bleiben auf Roadtrip bissig
Einen bislang perfekten Roadtrip legt derzeit San Jose hin: Die Sharks siegten beim torreichen Gastspiel in Boston mit 5:4. Für die Bruins stand Dennis Seidenberg auf dem Eis, der solide Statistiken aufweisen konnte. Auch für Anaheims Korbinian Holzer setzte es eine Niederlage: Beim 2:3 in Nashville glänzte Predators-Goalie Pekka Rinne, während Ducks-Torwart Fredrik Andersen kuriose Gegentreffer hinnehmen musste. ... [weiter]
 
Torwartwechsel nach 210 Sekunden
Einen denkbar kurzen Abend erlebte San Joses Goalie Martin Jones: Nach nur einer einzigen parierten Scheibe war für den Torwart schon nach 210 Sekunden Schluss. Jubeln durfte dagegen der deutsche Islanders-Goalie Thomas Greiss an alter Wirkungsstätte. Einen Lauf haben auch die Arizona Coyotes, die mit Tobias Rieder in der ersten Reihe den nächsten Sieg verbuchten. Für einen sehenswerten Treffer sorgte Minnesotas Thomas Vanek mit einer irren Bewegung. ... [weiter]
13.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -