Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Spielinfos

Anstoß: So. 16.12.2012 17:30, 28. Spieltag - Deutsche Eishockey-Liga
Adler Mannheim   ERC Ingolstadt
1 Platz 5
54 Punkte 46
1,80 Punkte/Spiel 1,64
95:75 Tore 88:79
3,17:2,50 Tore/Spiel 3,14:2,82
BILANZ
33 Siege 18
18 Niederlagen 33
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Adler MannheimAdler Mannheim - Vereinsnews

Timing passt: Adler holen Erfolgscoach Simpson
Die Trainersuche bei Adler Mannheim ist beendet. Der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat die offene Stelle mit Sean Simpson besetzt. Der Kanadier weiß, wie man in der DEL einen Titel gewinnt. "Wir waren schon ein paar Mal an ihm interessiert, das Timing hat aber leider nie gepasst", so Adler-Manager Teal Fowler. Jetzt hat es gepasst. Auch mit einem Spieler. ... [weiter]
 
München holt Trio, Wolfsburg ein Angriffs-Duo
Zehn Tage nach dem letzten Play-off-Finalspiel richten die beiden Teams den Fokus auf die neue Saison: Der frisch gebackene Meister aus München nimmt neben Iserlohns Angreifer Brooks Macek auch Stürmer Jon Matsumoto und Abwehrspieler Derek Joslin unter Vertrag. Vizemeister Wolfsburg verstärkt sich mit Alexander Weiß von den Kölner Haien und Kris Foucault aus der Schweiz. Mannheim holt sich derweil mit Carter Proft einen Youngster aus Kassel. ... [weiter]
 
Meister Sparre soll die Adler beflügeln
Nach einer enttäuschenden Saison baut Mannheim am Kader für die neue Spielzeit. Am Dienstag präsentierten die Adler Daniel Sparre, der erst in der Vorwoche mit dem EHC Red Bull München die deutsche Meisterschaft feierte. Außerdem kehrt der zuletzt zu den Straubing Tigers ausgeliehene Mirko Höfflin zurück. ... [weiter]
 
Mannheim: Trio bleibt - Duo geht
Die Adler Mannheim treiben die Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran. Mit Stürmer Ronny Arendt sowie den beiden Verteidigern Danny Richmond und Dominik Bittner verlängerte ein Trio die auslaufenden Verträge. Ein Duo wird den Verein hingegen verlassen: Lennart Palausch erhielt keinen neuen Kontrakt, Kai Hospelt wird bei den Kölner Haien gehandelt und steht ebenfalls als Abgang offiziell fest. ... [weiter]
 
Glänzende Adler-Augen - Goc vor Comeback
Am Mittwoch (19.30 Uhr) startet die Qualifikationsrunde für die Playoffs. Für Mannheim beginnt die bislang verkorkste Saison dann quasi von Neuem. Adler-Coach Craig Woodcroft hat "das gewisse Glänzen in den Augen" seiner Spieler gesehen und hofft auf eine Trotzreaktion. Beim Aufeinandertreffen mit den Kölner Haien könnte Ex-NHL-Spieler Marcel Goc (Unterkörperverletzung) wieder mit eingreifen. ... [weiter]
 
 
 

ERC IngolstadtERC Ingolstadt - Vereinsnews

Pohl schließt sich Ingolstadt an
Der ERC Ingolstadt geht ab der Saison 2016/17 mit Petr Pohl auf Torejagd. Der 29-jährige Tscheche mit deutschem Pass wechselt vom Ligakonkurrenten Eisbären Berlin zum ERCI und unterschrieb dort für ein Jahr. Die Panther freuen sich auf einen "sehr schnellen Angreifer mit guter Technik". ... [weiter]
 
ERC trennt sich von Kubalik - Vier Haie verlängern
Während München und Wolfsburg ab Freitagabend um die Meisterschaft in der DEL kämpfen, laufen bei den anderen Klubs der höchsten Deutschen Eishockey Liga die Personalplanungen auf Hochtouren. Ingolstadt sortiert Tomas Kubalik aus, Köln hat nach dem Halbfinal-Aus die Verträge von vier Spielern verlängert. ... [weiter]
 
Kleinendorst verlängert beim ERC
Trotz des Ausscheidens in der ersten Play-off-Runde der Deutschen Eishockey Liga hat der ERC Ingolstadt den Vertrag mit Trainer Kurt Kleinendorst verlängert. ... [weiter]
 
Stürmer Ross verlässt Ingolstadt
Der Amerikaner Jared Ross verlässt den ERC Ingolstadt nach fünf Jahren. Das teilte der deutsche Meister von 2014 am Samstag mit. Der 33 Jahre alte Mittelstürmer kam für die Schanzer in 276 Spielen auf 195 Scorerpunkte. ... [weiter]
 
Bayerisches Derby mit defensiven Fragezeichen
Im zweiten Duell der Qualifikation kommt es zu einem oberbayerisch-niederbayerischen Duell zwischen dem ERC Ingolstadt (8.) und den Straubing Tigers (9.). In fast allen statistischen Kategorien lagen die beiden Lokalrivalen in der Hauptrunde sehr nahe beieinander. Einzig beim Penalty Killing hatten die die Niederbayern mit einer Quote von 81,2 Prozent einen Vorteil gegenüber den Ingolstädtern, die mit mauen 77,8 Prozent nach Augsburg (75) und Hamburg (77,2) das schlechteste Unterzahlspiel der DEL aufwiesen. ... [weiter]
29.05.16
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 30 20 54
 
2 27 20 54
 
3 28 19 50
 
4 27 19 47
 
5 28 9 46
 
6 28 -3 44
 
7 26 17 43
 
8 29 -13 43
 
9 28 -7 39
 
10 27 -1 38
 
11 28 -4 38
 
12 27 -16 36
 
13 28 -21 29
 
14 29 -39 24