Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.10.2012, 20:27

DEL, 11. Spieltag: Berlin gewinnt beim Schlusslicht

Köln rutscht aus, die Adler schlagen die Scorpions

Am 11. Spieltag kam es in der DEL heute zum Aufeinandertreffen der drei Goc-Brüder. Dabei jubelten Marcel und Nikolai mit den Adlern Mannheim gegen ihren Bruder Sascha und den Hannover Scorpions. Die Haie gingen in Ingolstadt leer aus. Augsburg machte mit einem Erfolg gegen in Düsseldorf Boden auf den Spitzenreiter gut. Berlin konnte sich in Wolfsburg auf seine NHL-Stars verlassen, und Nürnberg auf einen starken Schlussspurt.

Ingolstadt jubelt, Köln ist geschlagen.
Ingolstadt jubelt, Köln ist geschlagen.
© imagoZoomansicht

Der eine traf dreimal, der andere leistete drei Vorlagen: die NHL-Superstars Daniel Brière und Claude Giroux setzten vor 3300 Zuschauern die Highlights beim 6:2-Sieg der Berliner in Wolfsburg. Das Schlusslicht hielt gegen den Meister gut 40 Minuten einigermaßen dagegen, doch mit dem 4:2 durch James Arniel bogen die Eisbären auf die Siegerstraße ein. Frank Hördler (54.) und Brière (60.) sorgten für den verdienten Auswärtssieg der Hauptstädter. Der Berliner Florian Busch musste sein 500. DEL-Spiel vorzeitig aufgrund einer Adduktorenzerrung abbrechen.

Zweite Niederlage für die Haie

Bayern ist kein gutes Pflaster für Köln. Augsburg fügte den Haien am 8. Spieltag die erste Saisonniederlage bei, Ingolstadt legte in der 11. Runde nach. Mit einem 6:3 ging der ERC gegen den Tabellenführer vom Eis. Dabei ging Köln im ersten Drittel zweimal in Führung, Ingolstadt glich jeweils aus. Mit dem 3:2 durch Michel Periard (17.) zeigten die Panther erstmals ihre Krallen. Mit einem 4:3 ging es ins letzte Drittel, das 5:3 durch den zweiten Treffer von John Laliberte war die Vorentscheidung. Patrick Hager setzte den 6:3-Schlusspunkt.

- Anzeige -

AEV rückt näher

Unabhängig von der Niederlage bleiben die Haie die Nummer eins in der DEL. Boden konnte Augsburg gutmachen. Der AEV verspielte in Düsseldorf zwar zunächst eine 3:0-Führung, mit dem 4:3 brachte Peter MacArthur die Panther noch im zweiten Drittel wieder in die Spur. Chad Bassens 5:3 im Schlussdrittel konterte die DEG durch Justin Bostrom, Mario Valery-Trabucco beendete das Zittern der Fuggerstädter mit seinem zweiten Treffer, einem Empty-Net-Goal.

Nürnberg dreht spät auf

Spannend machte es auch Nürnberg. Bis acht Minuten vor dem Ende lagen die Thomas Sabo Ice Tigers in Krefeld mit 1:2 zurück, ehe Eric Chouinard und Steven Reinprecht dem Spiel noch eine entscheidende Wende gaben. Die Franken rücken in die Play-off-Ränge vor, Krefeld dagegen rutscht von Platz sechs ab.

Kathan: Sieg zum Jubiläum

Den vierten Sieg aus den letzten fünf Partien feierte München - und das beim Jubiläum von Klaus Kathan. Der Stürmer stand zum 900. Mal in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf dem Eis. Ein Tor gelang dem Routinier nicht, der gebürtige Tölzer durfte sich aber trotz Rückstand über ein 2:1 gegen Iserlohn freuen.

Goc-Duell: Marcel, Nikolai und die Adler jubeln

Hannovers Kapitän Sascha Goc.
Begrüßte seine Brüder in Hannover: Scorpions-Kapitän Sascha Goc - und musste kleinbeigeben.
© imagoZoomansicht

Die Adler Mannheim haben am Sonntag das Aufeinandertreffen der drei Goc-Brüder in der Deutschen Eishockey-Liga für sich entschieden. Das Team von Marcel und Nikolai Goc entschied die Partie gegen den Tabellenvorletzten Hannover Scorpions mit ihrem Bruder Sascha mit 4:3 (2:1, 0:0, 1:2) nach Penaltyschießen für sich. Damit rangieren die Adler mit drei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Kölner Haie weiter auf Platz zwei der Tabelle.

Sascha Goc hatte mit einem Schlagschuss nach 51 Minuten das 3:2 für die Niedersachsen besorgt, doch sein derzeit von der nordamerikanischen Liga NHL ausgesperrter Bruder Marcel sorgte knapp fünf Minuten vor dem Ende nach gewonnenem Zweikampf gegen Sascha in Unterzahl für das 3:3. Im Penaltyschießen hatte der Kanadier Yannick Lehoux die besten Nerven und sicherte den Adlern den zweiten Punkt.

14.10.12
 
- Anzeige -

Livescores Live

- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:30 EURO Fußball
 
12:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
13:00 SKYS2 Golf
 
13:00 SDTV Ajax Amsterdam - SC Heracles Almelo
 
13:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Zinnbauer neuer Trainer beim HSV von: Schnulli0815 - 17.09.14, 11:47 - 14 mal gelesen
Re (4): was haben slomka und keller gemeinsam? von: Ebbe_the_best - 17.09.14, 11:32 - 34 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 6. Spieltag von: Udo841 - 17.09.14, 11:28 - 7 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -