Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.12.2018, 09:00

Dallas unterliegt bei Schlusslicht Phoenix

21 Saisons für ein Team: Nowitzki ist zurück und schreibt Geschichte!

Beim Auswärtsspiel in Phoenix war der Moment gekommen: Dirk Nowitzki ist nach achtmonatiger Verletzungspause zurück auf dem NBA-Parkett und hat damit Geschichte geschrieben. Der Würzburger ist nun in 21 Spielzeiten für ein und dasselbe Team aktiv - Rekord! Glücksbringer war der 40-Jährige allerdings nicht gerade.

Dirk Nowitzki
Sechs Minuten, ein Korb - 21 Saisons: Dirk Nowitzki.
© picture-allianceZoomansicht

Sechs Minuten bekam Nowitzki in der ersten Spielhälfte beim Auftritt der Dallas Mavericks in Arizona. Ein unnachahmlicher Fadeaway saß gleich - der Treffer wurde nicht nur von Eigner Mark Cuban an der Seitenlinie gefeiert. Ein Rebound, ein Foul, ein vergebener Dreier, dann war wieder Feierabend für den Routinier, dessen Kurzeinsatz den zuletzt so formstarken Mavs kein Glück brachte.

Denn Dallas (15:12) verlor verdient mit 89:99, lag bis auf einen Zwischenspurt im dritten Viertel (53:56) meist deutlich zurück und kassierte im zwölften Auswärtsspiel die zehnte Niederlage. Die ohne ihren Topscorer Devin Booker angetretenen Suns (5:24) hatten in T.J. Warren (30 Punkte) den Matchwinner in ihren Reihen, Harrison Barnes kam bei schwacher Wurfquote (6 von 15) für die Mavs auf 15 Zähler. Maxi Kleber durfte erst relativ spät mitmischen und verwandelte sämtliche vier Freiwürfe für seine vier Punkte.

"Es ist gut zurück zu sein"

"Es ist gut zurück zu sein", sagte Nowitzki nach dem Spiel. "Ich habe viel Arbeit vor mir in Bezug auf mein Timing und meine Ausdauer." Der 40-Jährige war im April am linken Knöchel operiert worden und konnte aufgrund von Rückschlägen im Heilungsprozess sein Team in den ersten 26 Saisonspielen nur von der Bank aus unterstützen. "In Anbetracht der Umstände spielte er gut", sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle. "Es ist eine schwierige Situation für Dirk."

Video zum Thema
NBA Highlights- 14.12., 08:23 Uhr
GAME RECAP: Suns 99, Mavericks 89
Die Phoenix Suns beendeten ihre zehn Spiele währende Pleitenserie ausgerechnet beim Comeback von Dirk Nowitzki, der nun 21 Saisons am Stück für die Dallas Mavericks aktiv ist. TJ Warren war beim 99:89 mit 30 Punkten bester Schütze.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Nowitzki ist nun der erste Spieler in der Geschichte der NBA, der in 21 Spielzeiten für ein und dasselbe Team auf dem Parkett stand - zuvor lag er gleichauf mit Kobe Bryant, der einst 20 Saisons am Stück für die Lakers absolviert hatte.

Rockets weisen Lakers in die Schranken

Bei einem Kurzeinsatz von Isaac Bonga (ohne Punkte) verloren die Los Angeles Lakers bei den Houston Rockets mit 111:126 (56:62). Superstar LeBron James war mit 29 Punkten der erfolgreichste Werfer im Team der Kalifornier. Moritz Wagner kam nicht zum Einsatz. Rockets-Superstar James Harden glänzte mit 50 Punkten, zehn Rebounds und elf Assists. Isaiah Hartenstein stand nicht im Aufgebot der Texaner. Die Lakers (17:11) liegen auf dem dritten Platz in der Pacific Division. Houston (13:14) ist trotz des Sieges Letzter in der Southwest Division.


NBA, Donnerstag, 13. Dezember

Houston Rockets - Los Angeles Lakers 126:111
San Antonio Spurs - Los Angeles Clippers 125:87
Orlando Magic - Chicago Bulls 97:91 (in Mexiko City)
Phoenix Suns - Dallas Mavericks 99:89

aho/dpa

Video zum Thema
NBA Highlights- 14.12., 08:19 Uhr
GAME RECAP: Rockets 126, Lakers 111
James Harden brillierte im Duell mit LeBron James: The Beard schaffte mit 50 Punkten, zehn Rebounds und elf Assists ein sattes Triple Double. Houston bezwang die L.A. Lakers mit 126:111.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine