Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.05.2018, 00:30

NBA, Play-offs: Cleveland Cavaliers finden keine Mittel

Klare Sache: Boston hält LeBron James klein

Die Boston Celtics haben im ersten Spiel der Eastern Conference Finals eine erste Ansage getätigt: Die Kelten hielten den Vorjahresfinalisten und NBA-Meister von 2016 auf Distanz und fuhren ein klares 108:83 ein. Vor allem Cavs-Superstar LeBron James fand nie zu seinem Spiel - und leistete sich Fehler.

LeBron James
Ohne Chance in Spiel 1 der Eastern-Finals in Boston: Cavs-Superstar LeBron James.
© Getty ImagesZoomansicht

Aufgrund der jüngsten Weltklasse-Leistungen lautete die Frage vor der beginnenden Finalserie im Osten im Grunde nur: Wer kann LeBron James stoppen? Der "King" war der Mann, der seine Mannschaft bis hierhin geführt hatte. Der aktuell wohl beste Basketballer der Welt legte in den Play-offs bis dato im Schnitt 34,3 Punkte aufs Parkett, kam dazu auf 9,4 Rebounds und neun Assists. Zudem brach er Rekord um Rekord, erzielte in der Postseason schon zwei Gamewinner.

Doch am Sonntag in Boston wurde James komplett in Schach gehalten. Am Ende standen für den 33-Jährigen nur 15 Punkte (5/16 Field Goals) und stolze sieben Turnovers zu Buche. Es war wahrlich nicht der Tag des "King". Aus der Distanz konnte der Star gar keinen seiner Würfe verwandeln. Bester Akteur der Cavaliers war Kevin Love mit 17 Zählern.

Stattdessen überzeugten die Celtics, bei denen Jaylen Brown 23 Punkte aufs Scoreboard brachte, am laufenden Band und fegten die vor allem in der ersten Halbzeit katastrophalen Cavs mit 108:83 aus dem eigenen TD Garden. Bemerkenswert aus Sicht der Gastgeber: Boston führte zur Pause mit 26 Punkten Unterschied (61:35) - dies war die zweithöchste Halbzeit-Führung der Franchise-Geschichte. Den Rekord (30) gab es in den 1985er Finals beim legendären "Memorial Day Massacre" gegen die Los Angeles Lakers.

14 Dreier ins Leere - am Stück!

Die Cavs ergaben sich derweil ihrem Schicksal, auch wenn Love, Kyle Korver, George Hill und James immer wieder das Comeback versuchten. Doch insbesondere von "Downtown" ging kaum etwas: Die ersten 14 Dreier der Gäste gingen allesamt daneben - sie blieben in Halbzeit eins sogar ohne einen einzigen Dreier! Am Ende des Spiels standen für Cleveland nur 4/26 Dreier (15,4 Prozent) zu Buche, Boston traf immerhin elf bei 30 Versuchen.

Boston Celtics
Obenauf: die Boston Celtics.
© Getty Images

Spiel 2 dieser Eastern-Serie findet in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (2.30 Uhr) ebenfalls in Boston statt. Im zweiten Halbfinale stehen sich die Houston Rockets und die Golden State Warriors gegenüber.

mag

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Boston Celtics
Anschrift:Boston Celtics
226 Causeway Street
Fourth Floor
Boston, Massachusetts, USA 02114-4714
Internet:http://www.nba.com/celtics/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine