Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.03.2018, 19:56

Teams Treffen nun im deutsch-deutschen Duell aufeinander

Ludwigsburg folgt Bayreuth ins CL-Viertelfinale

Basketball-Bundesligist medi Bayreuth hat das Viertelfinale der Champions League erreicht. Nach dem 81:76 im Hinspiel reichte den Oberfranken am Dienstag bei Besiktas Istanbul ein 84:84 (37:39) für den Einzug in die nächste Runde. Dort treffen sie auf einen Bekannten aus der Bundesliga: Die MHP Riesen Ludwigsburg setzten sich trotz einer 74:86-Niederlage (48:46) gegen die EWE Baskets Oldenburg durch, da sie das Hinspiel gegen die Niedersachsen deutlich für sich entschieden hatten.

Gabe York und Raoul Korner
Einzug in die Runde der letzten Acht: Spielmacher Gabe York und Bayreuths-Trainer Raoul Korner.
© imagoZoomansicht

Im Viertelfinale erwartet Bayreuth am 27./28. März und 3./4. April mit den MHP Riesen Ludwigsburg ein Liga-Konkurrent. Die Baden-Württemberger gewannen das Hinspiel bei den EWE Baskets Oldenburg mit 88:63 und konnten sich deshalb im Rückspiel eine 74:86-Niederlage leisten.

Bayreuth trotzt Besiktas

In einer engen Partie hatten die Bayreuther immer die besseren Antworten parat. Lediglich Mitte des zweiten Viertels hatte das Team von Trainer Raoul Korner Schwierigkeiten, als der türkische Top-Club das Hinspiel-Ergebnis für kurze Zeit wettmachen konnte (31:36). Danach übernahm Bayreuth die Kontrolle über das Match. Spielmacher Gabe York (17 Punkte) und Center Assem Marei (15) trafen für Bayreuth in Istanbul am besten.

dpa/kög

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine