Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.01.2018, 08:51

Bulls unterliegen Portland in Overtime

52! DeRozan setzt neue Maßstäbe in Toronto

52 Punkte zum Jahresauftakt - besser hätte 2018 für DeMar DeRozan und die Toronto Raptors nicht starten können. Der All-Star-Guard stellte beim 131:127 über die Milwaukee Bucks einen persönlichen Bestwert auf und schraubte auch den Franchise-Rekord zweier Vorgänger in die Höhe.

Kyle Lowry und DeMar DeRozan (re.)
Protagonisten in Toronto: Kyle Lowry und der neue Raptors-Rekordhalter DeMar DeRozan (re.).
© picture-allianceZoomansicht

Inspiriert hatte DeRozan im Vorfeld des Spiels etwas Basketball-Geschichte. Der 28-Jährige hatte sich die Schlussminuten von Game 6 der 1998-Finalserie zwischen Michael Jordans Chicago Bulls und den Utah Jazz angesehen - und fühlte sich danach offenbar bereit für die Bucks.

"Ich erinnere mich, wie ich mir als Kind immer gewünscht habe, einmal solche Momente selbst zu erleben", sprach DeRozan Jordans späten Treffer an, der die Bulls zum sechsten Titelgewinn führte. Das Spiel an Neujahr gegen Milwaukee hatte nun nicht die Tragweite wie das Match einer Finalserie. Doch immerhin: Für Toronto ging es gegen einen aufstrebenden Ost-Rivalen und um die Verlängerung der stolzen Heimserie. Und das motivierte DeRozan zu einer Galavorstellung.

Die ersten neun Zähler des Spiels gingen auf den Guard, der bereits nach dem ersten Viertel 21 Zähler aufwies. "Er hat mit sehr viel Energie gespielt, das konnte man schon an seinem Laufstil sehen", lobte Trainer Dwane Casey. "Heute hat er wie ein Superstar agiert."

Dieser Superstar hatte jede Menge zu tun, um die hartnäckigen Bucks in Schach zu halten. 52 Zähler waren am Ende dafür nötig, ein persönlicher Bestwert und ein Punkt mehr, als Vince Carter und sein ehemaliger Teamkollege Terrence Ross ("Den wollte ich unbedingt schlagen") einst für Toronto in den Franchise-Geschichtsbüchern notiert hatten. DeRozan traf 17 seiner 29 Würfe und sämtliche Freiwürfe (13 von 13), mit fünf Dreiern blieb er in dieser Kategorie nur einen unter seiner Bestmarke.

Mit dem zwölften Heimsieg in Reihe untermauerten die Raptors (25:10 Siege), für die DeRozans Guard-Kollege Kyle Lowry auf 26 Punkte kam, Platz zwei im Osten hinter Boston (30:10). Für Milwaukee (19:16) punkteten Eric Bledsoe (29, elf in der Overtime) und Giannis Antetokounmpo (26) am besten.

Zipsers Bulls unterliegen Portland in der Verlängerung

Paul Zipser hat mit den Chicago Bulls am Neujahrstag eine knappe Heimniederlage kassiert. Der Altmeister unterlag den Portland Trail Blazers mit 120:124 (112:112, 53:52) nach Verlängerung. Der 23-jährige Zipser erzielte zwei Punkte und holte einen Rebound (12 Minuten). Chicagos erfolgreichster Punktesammler war Aufbauspieler Kris Dunn, der am Ende 22 Zähler auf dem Konto hatte. Portlands C. J. McCollum überzeugte mit 32 Punkten und acht Assists. In der fünfminütigen Overtime führte er das Team aus Oregon mit sechs Punkten und zwei Assists zum Sieg. Nach der zweiten Niederlage in Folge liegt Chicago mit aktuell 13 Siegen und 24 Niederlagen auf dem drittletzten Platz in der Eastern Conference.

Die Brooklyn Nets schlugen die Orlando Magic 98:95, während die Minnesota Timberwolves die Los Angeles Lakers 114:96 besiegten und den Kaliforniern die nun schon siebte Niederlage in Serie zufügten.

Rockets zwei Wochen ohne Harden

Unterdessen müssen die Houston Rockets zwei Wochen ohne Superstar James Harden auskommen. Der Olympiasieger verletzte sich beim Sieg am Sonntag gegen die Lakers am Oberschenkel. Harden ist mit 32,3 Punkten im Schnitt momentan bester Punktesammler in der NBA und belegt bei den Assists (9,1) Rang drei hinter Russell Westbrook (10,0) und LeBron James (9,2).


NBA, Montag, 01. Januar

Brooklyn Nets - Orlando Magic 98:95
Toronto Raptors - Milwaukee Bucks 131:127 n.V.
Chicago Bulls - Portland Trail Blazers 120:124 n.V.
Minnesota Timberwolves - Los Angeles Lakers 114:96

aho

Welche Rookies machten bislang auf sich aufmerksam?
Theis, Ball & Co.: Die NBA-Newcomer der Saison
Welche Rookies machten auf sich aufmerksam?

Die neue NBA-Saison ist in vollem Gange. Und wieder einmal spielen sich einige Neulinge in den Vordergrund. Aber wer macht besonders auf sich aufmerksam? Eine Übersicht der Newcomer aus der besten Basketballliga der Welt. Mit dabei: zwei Deutsche.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine