Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.06.2016, 05:19

Golden States Rekordsaison endet titellos

Nach 52 titellosen Jahren! Cleveland ist Meister

Über ein halbes Jahrhundert musste die Stadt Cleveland auf einen Titel in einer der großen US-Sport-Ligen (NFL, NBA, MLB) warten. 52 Jahre nach dem Triumph der Browns (Football) haben es die Cavaliers geschafft, wieder eine Trophäe nach Cleveland zu bringen. In Spiel 7 einer denkwürdigen NBA-Finalserie beendeten die Cavs nicht nur eine schier niemals enden wollende Dürreperiode für die Stadt aus Ohio. Nein, LeBron James und Co. schrieben auch NBA-Geschichte.

LeBron James gewinnt mit Cleveland die Meisterschaft
Am Ziel seiner Träume: LeBron James hat die Larry-O'Brien-Trophy nach Cleveland gebracht.
© Getty ImagesZoomansicht

Was für ein irres Finale! Die Cleveland Cavaliers sind erstmals in ihrer Geschichte NBA-Champion. Das Team um Superstar LeBron James gewann das entscheidende siebte Spiel bei den Golden State Warriors und setzte sich damit die Basketball-Krone auf. Die Cavaliers sind damit auch das erste Team, das einen 1:3-Rückstand noch in einen Titel drehen konnte.

Neben James, der mit 27 Punkten, elf Rebounds und elf Assists ein Triple-Double verzeichnete, ragte allen voran Kyrie Irving heraus. Der Point Guard war es auch, der in der Schlussminute den entscheidenden Dreier zum 92:89 versenkte. Zehn Sekunden vor dem Ende stellte James mit einem getroffenen Freiwurf den 93:89-Endstand her.

Der LIVE!-Ticker zum Nachlesen

Bei den Warriors, die in der Regular Season mit 73 Siegen einen neuen NBA-Rekord aufgestellt hatten, enttäuschten die "Splash Brothers" einmal mehr in der Finalserie. Weder Liga-MVP Stephen Curry (17 Punkte, vier Dreier) noch Klay Thompson (14 Punkte, zwei Dreier) erreichten Normalform. Zusammen traf das Duo nur 12 seiner 36 Würfe aus dem Feld. Einzig Draymond Green leistete den Cavaliers Widerstand und hielt die Partie bis zum Schluss offen. Der bullige Forward markierte 32 Zähler und traf elf seiner 15 Feldwürfe (6/8 Dreier).

Der Titel aber wanderte nach Cleveland, ebenso wie die Trophäe für den MVP. Diese ging selbsterklärend an LeBron James, der die Cavs nach dem 1:3-Serienrückstand im Alleingang zurück und schlussendlich zum Titel führte. "Cleveland, this is for you", widmete James der ganzen Stadt den Titel und ergänzte: "Ich habe alles für den Sieg gegeben - Blut, Schweiß, Tränen."

"Es schmerzt gewaltig", gab der besiegte Curry dagegen zu Protokoll, nicht aber ohne seinen Mitspielern noch ein großes Kompliment auszusprechen: "Ich bin stolz auf jeden Einzelnen, der diese Saison das Parkett für unser Team betreten hat. Hoffentlich haben wir noch einige Möglichkeiten, um um weitere Titel zu spielen."

ssc

Eindrücke vom NBA-Finale 2016 - Spiel 7
Bilder: James erlöst ganz Cleveland - Curry enttäuscht
"The Final Game 7"
"The Final Game 7"

Dieses Banner kündigt es an: Im NBA-Finale am 20. Juni 2016 (MESZ) standen sich im alles entscheidenden Spiel 7 die Golden State Warriors und die Cleveland Cavaliers gegenüber. Ein hochspannender Abend endete letztlich zugunsten der Cavs, die erstmals in der NBA-Finalgeschichte einen 1:3-Rückstand noch in eine Meisterschaft umwandeln konnten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Golden State Warriors
Anschrift:Golden State Warriors
1011 Broadway
Oakland, California, USA 94607
Internet:http://www.nba.com/warriors/

Vereinsdaten

Vereinsname:Cleveland Cavaliers
Anschrift:Cleveland Cavaliers
One Center Court
Cleveland, Ohio, USA 44115-4001
Internet:http://www.nba.com/cavaliers/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun