Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.02.2016, 22:33

Frankfurt trifft im Europe Cup auf Rishon

Ashley für ALBA, zwei Neue für den FCB

Kurz vor Transferende haben die Basketball-Bundesligisten ALBA Berlin und der FC Bayern noch einmal für das Meisterrennen nachgerüstet. Die Verfolger von Tabellenführer Bamberg haben in den USA und in Italien zugeschlagen. Indes steht der Europe-Cup-Gegner der Skyliners Frankfurt fest.

Brandon Ashley
Künftig für ALBA im Einsatz: Brandon Ashley.
© imagoZoomansicht

ALBA holt Ashley - Neuer Vertrag für Lowery

ALBA Berlin hat kurz vor dem Transferende Neuzugang Brandon Ashley und den verletzten Robert Lowery mit Verträgen bis zum Saisonende ausgestattet. Flügelspieler Ashley kommt von den Texas Legends aus der amerikanischen National Basketball Development League (D-League) zum Bundesliga-Club. Der 21-Jährige unterschrieb einen Kontrakt mit einer Option für ein weiteres Jahr, wie der Bundesliga-Sechste am Montag mitteilte. Lowery darf trotz seiner Knöchelverletzung beim Pokalsieger bleiben. Der 28 Jahre alte Spielmacher war im Januar aufgrund von Ausfällen verpflichtet worden. Sein Vertrag lief bisher nur bis Ende Februar.

Chikoko und Toppert: Der FCB legt nach

Die Basketballer des FC Bayern München haben kurz vor dem Ende der Wechselfrist zwei neue Spieler verpflichtet. Wie der deutsche Vizemeister am Montag mitteilte, sollen Vitalis Chikoko und Chad Toppert den Kader ergänzen. Der 25 Jahre alte Flügelspieler Chikoko kommt von Scaligera Basket Verona aus Italien und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. Der 30 Jahre alte Aufbauspieler Toppert spielte zuvor für die Reno Bighorns in den USA und erhält einen Vertrag für zwei Monate mit der Option auf eine Verlängerung. "Angesichts der Verletzungsprobleme in der Vergangenheit wollten wir uns einfach absichern", begründete Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic die beiden Transfers vor allem mit Blick auf Nihad Djedovic, der den Bayern noch mindestens vier Wochen verletzt fehlen wird.

Frankfurt bekommt es mit Rishon zu tun

Die Basketballer der Skyliners Frankfurt treffen im Viertelfinale des FIBA Europe Cups auf Maccabi Rand Media Rishon. Das israelische Team setzte sich im Achtelfinale gegen Ventspils aus Lettland durch. Das erste Spiel der Best-of-Three-Serie findet am 16. März (20.00 Uhr) in Frankfurt statt. Sollten sich die in den bisherigen 14 Europe-Cup-Spielen noch ungeschlagenen Hessen durchsetzen, wären sie für das Final-Four-Turnier Ende April qualifiziert. Aus diesem Grund wurde das für den 29. April geplante Bundesliga-Heimspiel gegen Phoenix Hagen vorsorglich auf den 14. April (19.30 Uhr) vorverlegt.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun