Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.02.2016, 08:54

Dallas nimmt Lee unter Vertrag

Nowitzki über 29.000 - "The Brow" holt 59

Als sechster Spieler in der Geschichte der National Basketball Association hat Dirk Nowitzki am Sonntag die Marke von 29.000 Karriere-Punkten überquert. Der Würzburger kam beim 129:103-Kantersieg über die Philadelphia 76ers auf 18 Zähler bei fünf Dreiern. Es war ein Sieg, "um die Blutung zu stillen", wie "Swish41" nach zuvor fünf Niederlagen in sechs Spielen festhielt. Dallas sicherte sich zudem einen neuen Forward. Die Top-Leistung der Saison gelang Anthony Davis von den Pelicans.

29.000 ... und es geht weiter: Dirk Nowitzki beim Sieg über die Sixers.
29.000 ... und es geht weiter: Dirk Nowitzki beim Sieg über die Sixers.
© Getty ImagesZoomansicht

Abermals ein Meilenstein in der glorreichen Karriere des Dirk Nowitzki: Der 37-Jährige überquerte am Sonntag beim Heimsieg über Kellerkind Philadelphia die Marke von 29.000 Punkten. Mit 18 Zählern war Nowitzki hinter Wesley Matthews (21) zudem zweitbester Werfer der Texaner, die nach einer Schwächephase ihren Play-off-Rang untermauern müssen. Durch den 30. Saisonsieg bei 27 Niederlagen blieben sie auf Platz sechs in der Western Conference.

"So langsam hat sich schon etwas Frustration ausgebreitet, nachdem wir einige knappe Niederlagen in Spielen kassiert haben, die wir hätten gewinnen sollen", sagte Nowitzki, der zudem sieben Rebounds und zwei Assists zum höchsten Saisonsieg der Mavericks beisteuerte: "Deshalb haben wir diesen Sieg gebraucht."

Ein Blick in die Statistik: Scheinbar unerreichbarer Spitzenreiter bei den Allzeit-Besten unter den NBA-Korbjägern ist Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte), dahinter folgen Karl Malone (36.928), der bis Saisonende aktive Kobe Bryant (33.290) in seiner letzten Saison für die Los Angeles Lakers und Michael Jordan (32.292). Direkt vor Nowitzki liegt Wilt Chamberlain mit 31.419 Punkten.

Mavs holen Lee für den Frontcourt

Personell legen die Mavericks für den Endspurt in der Regular Season noch einmal nach. Der von den Boston Celtics aus dem Vertrag entlassene Power Forward David Lee kommt nach Dallas. Der 32-Jährige bringt jede Menge Erfahrung und einen Karriereschnitt von 14,4 Punkten und 9,2 Rebounds mit, verlor bei seiner letzten Station jedoch an Schwung. Sowohl bei den Golden State Warriors als auch bei den Celtics war er "aus der Rotation gerutscht", in der laufenden Spielzeit legte Lee nur noch 7,1 Zähler und 4,3 Bretter in 15,7 Minuten auf.

"Wir denken, dass er auf der 4 und der 5 spielen kann", prognostizierte Mavs-Coach Rick Carlisle über den im Frontcourt variabel einsetzbaren Lee, zweimaliger NBA-Allstar. "Wir glauben, dass er uns helfen wird." Nowitzki bezeichnete Lee als "smarten Spieler", der in Korbnähe zu punkten weiß. "Er kann im Post passen und ist ein guter Rebounder", so der Deutsche weiter. Reserve-Guard John Jenkins verlässt Dallas im Gegenzug.

Davis übertrifft Cousins: 59 Punkte in einem Spiel!

Die größte Show des Spieltages lieferte Anthony Davis. Mit 59 Punkten und 20 Rebounds führte der Power Forward beinahe im Alleingang seine New Orleans Pelicans zum 111:106 bei den Detroit Pistons. Für "The Unibrow" Davis war es ein persönlicher Rekord, zudem hatte noch kein Spieler vor ihm so viele Punkte für New Orleans in einer Partie gesammelt. Den NBA-Rekord hält noch immer Chamberlain, der am 2. März 1962 im Spiel gegen die New York Knicks legendäre 100 Punkte für die Philadelphia Warriors holte. Die bisherige Bestmarke in dieser Runde hielt DeMarcus Cousins von den Sacramento Kings mit 56.

NBA, Sonntag, 21. Februar

Oklahoma City Thunder - Cleveland Cavaliers 92:115
Denver Nuggets - Boston Celtics 101:121
Phoenix Suns - San Antonio Spurs 111:118
Brooklyn Nets - Charlotte Hornets 96:104
Orlando Magic - Indiana Pacers 102:105
Toronto Raptors - Memphis Grizzlies 98:85
Dallas Mavericks - Philadelphia 76ers 129:103
Chicago Bulls - Los Angeles Lakers 126:115
Portland Trail Blazers - Utah Jazz 115:111
Detroit Pistons - New Orleans Pelicans 106:111

aho

Kareem Abdul-Jabbar liegt vorn - Nowitzki 6.
Die besten Punktesammler der NBA-Geschichte
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
22.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

Dallas Mavericks - letzte 10 Spiele

S
U
N

New Orleans Pelicans - letzte 10 Spiele

S
U
N

National Basketball Association - 16. Spieltag

Heim GastErg.
Charlotte - Chicago108:91
 
Cleveland - Sacramento120:100
 
Indiana - LA Lakers89:87
 
Philadelphia - LA Clippers92:98 OT
 
Brooklyn Nets - Denver105:104
 
Detroit - Toronto89:103
 
Atlanta - Orlando110:117 OT
 
Memphis - Portland106:112 OT
 
Minnesota - New Orleans102:116
 
Phoenix - Oklahoma City106:122
 
Miami - San Antonio101:119
 
New York - Washington108:111
 
Milwaukee - Boston112:111
 
Dallas - Utah119:121 OT
 
Golden State - Houston123:110
 
Indiana - Charlotte95:117
 
Orlando - San Antonio96:98
 
Philadelphia - Sacramento110:114
 
Boston - LA Clippers139:134 OT
 
Brooklyn Nets - Memphis90:109
 
Detroit - Denver92:103
 
Cleveland - LA Lakers120:111
 
Chicago - Atlanta90:113
 
Minnesota - Toronto117:112
 
New Orleans - Utah100:96
 
Phoenix - Golden State104:112
 
Portland - Houston116:103
 
Milwaukee - Washington99:92
 
Oklahoma City - New Orleans121:95
 
Washington - Utah103:89
 
Cleveland - Chicago106:95
 
LA Clippers - San Antonio105:86
 
Orlando - Dallas110:104 OT
 
Washington - Detroit98:86
 
Brooklyn Nets - New York109:98
 
Atlanta - Miami111:115
 
Chicago - Toronto116:106
 
Memphis - Minnesota109:104
 
New Orleans - Philadelphia121:114
 
Oklahoma City - Indiana98:101
 
Milwaukee - Charlotte95:98
 
Phoenix - Houston100:116
 
Portland - Golden State137:105
 
Sacramento - Denver116:110
 
Utah - Boston111:93
 
LA Lakers - San Antonio113:119
 
Atlanta - Milwaukee109:117 OT
 
Miami - Washington114:94
 
Minnesota - New York95:103
 
LA Clippers - Golden State112:115
 
Detroit - New Orleans106:111
 
Oklahoma City - Cleveland92:115
 
Denver - Boston101:121
 
Phoenix - San Antonio111:118
 
Brooklyn Nets - Charlotte96:104
 
Orlando - Indiana102:105
 
Toronto - Memphis98:85
 
Dallas - Philadelphia129:103
 
Chicago - LA Lakers126:115
 
Portland - Utah115:111