Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.01.2016, 09:29

NBA: Schröder siegt in Portland - Warriors furios

Drummonds Freiwurffiasko - Parsons vertritt Nowitzki

Auch ohne den am Knie verletzten Dirk Nowitzki gewannen die Dallas Mavericks ihr Heimspiel gegen die Minnesota Timberwolves mit 106:94 in der Overtime. Dennis Schröder zeigte Licht und Schatten beim Auswärtssieg der Atlanta Hawks in Portland. Die Golden State Warriors zerlegten nach Cleveland auch Chicago, und Andre Drummond stellte bei Detroits Sieg über Houston einen NBA-Rekord auf, auf den er gerne verzichtet hätte.

Chandler Parsons
Erfolgreich gegen Helden in Strumpfhosen: Chandler Parsons sprang gegen Minnesota für Dirk Nowitzki in die Bresche.
© Getty ImagesZoomansicht

Flüssigkeit im rechten Kniegelenk sorgte für Schonung bei Dirk Nowitzki. Der 37-Jährige sah das Heimspiel gegen die T-Wolves von der Bank, wie lange er ausfällt, ist noch offen. "Das Gute ist, dass ich keine Schmerzen habe", sagte der Würzburger. "Wenn du alt wirst, ist immer irgendwas." Die Mavs gruben sich zunächst ein tiefes Loch und lagen im vierten Viertel noch mit zehn Punkten hinten, ehe die Wende gelang. Gut, dass der Gegner Minnesota hieß, denn die Gäste aus dem Norden sind Spezialisten in Sachen "komfortable Führung" verspielen. Unter dem Strich stand die elfte Niederlage nach zweistelliger Führung.

Für Dallas gab es indes das vierte Overtime-Heimspiel in Folge, nachdem Chandler Parsons in die Bresche sprang und im vierten Viertel aufdrehte. Der Forward machte 16 seiner 30 Punkte im vierten Abschnitt und der Verlängerung und sorgte dafür, dass die Mavs ihre OT-Bilanz der letzten beiden Jahre auf 11:1 verbesserten. Und so war die starke Leistung der beiden T-Wolves-Talente Karl-Anthony Towns (27/17, sechs Blocks) und Andrew Wiggins schließlich ein Muster ohne Wert. Die Mavs verbesserten sich auf 25:19 und sind nach wie vor Fünfter im Westen.

Hawks gewinnen enges Spiel in Portland

Als Dritter im Osten stehen die Atlanta Hawks (26:17) nach ihrem 104:98 in Portland. Dennis Schröder hatte dabei auf der Habenseite acht Punkte und fünf Assists, im Soll standen jedoch auch fünf Ballverluste und zehn Fehlwürfe bei nur drei gelungenen Versuchen. So hießen die Protagonisten wie gewohnt Paul Millsap (23/9) und Kent Bazemore (23), während Kyle Korver mit seinem einzigen Dreier kurz vor Schluss die Weichen stellte. C.J. McCollum punktete satt für Portland (28). Damian Lillard blieb bei 18 stecken, dürfte jedoch seine neue Single "Bigger than us" vorstellen. Die Hawks-Reise geht derweil nach Sacramento.

Warriors furios im Schatten des Bulls-Rekords

Mit 72 Saisonsiegen sind die Chicago Bulls der Jordan-Ära in der NBA das Maß aller Dinge. Doch die Golden State Warriors bringen den Bestwert in Gefahr. Der Meister gewann am Mittwoch sein 39. Saisonspiel - und das per 125:94 ähnlich beeindruckend wie zuvor seine Aufgabe beim Vizemeister in Cleveland.

Stephen Curry glänzte im Schatten des 72-Siege-Banners mit 25 Punkten und elf Assists. Drei Rebounds fehlten zum Triple-Double. "Gute Teams schlagen schnell zurück", äußerte der MVP, nachdem die Warriors vor den beiden Kantersiegen zuvor in Detroit verloren hatten.

Drummonds peinliche Nummer hilft Rockets nicht

Stichwort Detroit. Die Pistons aus der Autostadt standen auch am Mittwoch im Fokus. Beim 123:114 in Houston sahen die Rockets-Fans ein phasenweise bizarres Treiben. Die Hausherren schickten Detroits Rebound-Maschine Andre Drummond gleich reihenweise mit der "Hack-a-Shaq"-Strategie an die Freiwurflinie, missbrauchten dabei Reservisten wie K.J. Daniels zum absichtlichen Foulen (fünf absichtliche Fouls in den ersten neun Sekunden des dritten Viertels). Drummond tat den Texanern den Gefallen und vergab insgesamt 23-mal von der Linie, was einem neuen Ligarekord entspricht (bislang Wilt Chamberlain mit 22 im Jahre 1967).

Der Plan der Rockets ging dennoch nicht auf. Denn Drummond, der 21-mal gefoult wurde, traf auch 13 Freiwürfe ("Ich habe hart gearbeitet") und holte sich sein Double-Double (17/11). "Es hat nicht geklappt, mehr will ich nicht sagen", kommentierte Rockets-Interimscosch B.J. Bickerstaff. Sein Gegenüber Stan Van Gundy sah die unattraktive Angelegenheit schon kritischer. "Das ist das Spiel, das die Liga will, also ist das das Spiel, das die Fans zu sehen bekommen." Immerhin bekamen die Fans auch eine Gala von James Harden zu sehen, der mit 33/17/14 ein supersattes Triple-Double schaffte. Auch bei Harden fiel der Name Wilt Chamberlain: Laut den Datenbank-Gurus vom Elias Sports Bureau war die NBA-Ikone im März 1968 bei einem Spiel Philadelphias gegen die Lakers mit 53/32/14 der letzte Spieler, der in der Triple-Double-Rubrik besser war als "The Beard".

PS: Tibor Pleiß kam beim 111:118 (Overtime) seiner Utah Jazz bei den New York Knicks um Carmelo Anthony (30/9/7) und Rookie Kristaps Porzinigis (16, verkauft schon die viertmeisten Trikots in der NBA) einmal mehr nicht zum Zug.


Ergebnisse vom Mittwoch, 20. Januar

Orlando Magic - Philadelphia 76ers 87:96
Washington Wizards - Miami Heat 106:87
Brooklyn Nets - Cleveland Cavaliers 78:91
New York Knicks - Utah Jazz 118:111 n.V.
Toronto Raptors - Boston Celtics 115:109
Chicago Bulls - Golden State Warriors 94:125
Houston Rockets - Detroit Pistons 114:123
Oklahoma City Thunder - Charlotte Hornets 109:95
Dallas Mavericks - Minnesota Timberwolves 106:94
Los Angeles Lakers - Sacramento Kings 93:112
Portland Trail Blazers - Atlanta Hawks 98:104

aho

Wer spielt am längsten für sein Team?
Nowitzki, Bryant & Co. - das NBA-Inventar
Nowitzki & Co. - die Treuesten in der NBA
Die Treuesten der Treuen

Wer von den aktiven NBA-Profis hält seiner Franchise am längsten die Treue? kicker.de gibt die Antwort auf diese Frage.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 13. Spieltag

Heim GastErg.
New York - Philadelphia119:113 OT
 
Charlotte - Utah124:119 OT
 
Washington - Portland98:108
 
Memphis - New Orleans101:99
 
Detroit - Chicago101:111
 
Atlanta - Orlando98:81
 
Toronto - Brooklyn112:100
 
Cleveland - Golden State98:132
 
Dallas - Boston118:113 OT
 
LA Clippers - Houston140:132 OT
 
Miami - Milwaukee79:91
 
New Orleans - Minnesota114:99
 
Denver - Oklahoma City104:110
 
Phoenix - Indiana94:97
 
Orlando - Philadelphia87:96
 
Washington - Miami106:87
 
Brooklyn - Cleveland78:91
 
New York - Utah118:111 OT
 
Toronto - Boston115:109
 
Chicago - Golden State94:125
 
Houston - Detroit114:123
 
Oklahoma City - Charlotte109:95
 
Dallas - Minnesota106:94 OT
 
LA Lakers - Sacramento93:112
 
Portland - Atlanta98:104
 
Cleveland - LA Clippers115:102
 
New Orleans - Detroit115:99
 
Denver - Memphis101:102
 
Sacramento - Atlanta91:88
 
Phoenix - San Antonio89:117
 
Orlando - Charlotte116:120 OT
 
Boston - Chicago110:101
 
Brooklyn - Utah86:108
 
New York - LA Clippers88:116
 
Toronto - Miami101:81
 
Houston - Milwaukee102:98
 
Dallas - Oklahoma City106:109
 
Golden State - Indiana122:110
 
LA Lakers - San Antonio95:108
 
Charlotte - New York97:84
 
New Orleans - Milwaukee116:99
 
Minnesota - Memphis106:101
 
Cleveland - Chicago83:96
 
Phoenix - Atlanta98:95
 
Denver - Detroit104:101
 
Portland - LA Lakers121:103
 
Sacramento - Indiana108:97
 
Houston - Dallas115:104
 
Toronto - LA Clippers112:94
 
Philadelphia - Boston92:112
 
Brooklyn - Oklahoma City116:106

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun