Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.01.2016, 00:51

Volles Programm am Martin-Luther-King-Day

Walker läuft gegen die Jazz heiß - Pleiß guckt zu

Volles Programm in der NBA am Martin-Luther-King-Day. Und zu Beginn des Feiertagsprogramms wurde einiges geboten: Die Partien in New York und Charlotte wurden erst nach zweimaliger Verlängerung entschieden. Beim 124:119-Erfolg der Hornets gegen die Utah Jazz, bei denen Tibor Pleiß einmal mehr nicht zum Einsatz kam, sorgte Kemba Walker mit 52 Punkten für einen Franchise-Rekord. Die Chicago Bulls feierten einen Auswärtssieg in Detroit.

Pleiß sicher: "Meine Zeit wird kommen"

Kemba Walker
Schenkte den Utah Jazz 52 Punkte ein: Hornets-Guard Kemba Walker.
© Getty ImagesZoomansicht

"Ich habe von Anfang an gewusst, dass es nicht zack zack passiert und ich meine 20 Minuten spiele", sagte Tibor Pleiß zuletzt bei "telekombasketball.de". In nur zehn von 40 Spielen kam der 26-Jährige bei den Jazz zum Einsatz, kam dabei durchschnittlich auf siebeneinhalb Minuten: "Nach der Saison möchte ich sagen können, dass ich besser bin als vor der Saison." Vom Verein erhalte er viel Zuspruch: "Ich stehe noch ganz am Anfang. Ich werde hier auch nicht unter Druck gesetzt. Meine Zeit wird kommen."

Walker legt Franchise-Rekord hin

Beim Gastspiel in Charlotte kam sie allerdings noch nicht. Jazz-Headcoach Quin Snyder verzichtete einmal mehr auf die Dienste des Centers. Ins Rampenlicht spielte sich am Montag Hornets-Point-Guard Kemba Walker, der bereits im ersten Viertel 18 Punkte erzielte. Auf dem Weg zum 124:119-Erfolg nach doppelter Verlängerung verbuchte der 25-Jährige 52 Punkte. Franchise-Rekord! Die bisherige Bestmarke der Hornets von Glen Rice (48 Punkte) datierte vom 6. März 1997.

Während bei den Gastgebern neben Walker noch vier weitere Akteure zweistellig punkteten, war Gordon Hayward bei den Jazz mit 36 Zählern am erfolgreichsten. Pleiß-Konkurrent Rudy Gobert brachte es auf 14 Punkte und 14 Rebounds für Utah. Ein Dreier von Trey Burke 13,1 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit hatte das Spiel beim Stand von 95:95 in die Verlängerung geschickt.

Ostküstenduelle gehen an die Knicks und die Bulls

Zwei Overtimes mussten auch beim Duell der New York Knicks mit den Philadelphia 76ers rangehängt werden. Am Ende behielten die Knicks im Ostküstenduell mit 119:113 die Oberhand. Superstar Carmelo Anthony, der zuletzt zwei Spiele wegen einer Knöchelverletzung verpasst hatte, rettete die Hausherren 3,4 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung. Zuvor hatten die Knicks einen 18-Punkte-Vorsprung verspielt. "Melo" lieferte am Ende 19 Punkte, sieben Rebounds und sieben Assists ab.

Shooting Guard Arron Afflalo punktete mit 25 Zählern am besten, Rookie Kristaps Porzingis (16/12) und Robian Lopez (16/10) verbuchten auf Seiten der Gastgeber Double-Doubles. Bei den 76ers gelang dies Power Forward Nerlens Noel (18/13) und Point Guard Ish Smith, der 16 Punkte, 16 Assists und sieben Rebounds verbuchte, dabei allerdings nur 13 von 25 Würfen traf.

Carmelo Anthony
Melo delivers: Carmelo Anthony spielte gegen Philadelphia trotz Knöchelblessur stark auf.
© Getty Images

Die Chicago Bulls profitierten in Detroit davon, dass die Pistons im dritten Viertel mehrfach die Beherrschung verloren und gleich drei "Technicals" kassierten. Guard Kentavious Caldwell-Pope erhielt zwei davon und musste vorzeitig duschen. So fuhren die Bulls trotz 13-Punkte-Rückstands im ersten Viertel auch ohne Joakim Noah, der den Rest der Saison wegen einer Schulterverletzung wohl verpassen wird, einen 111:101-Auswärtssieg in der "Motor City" ein. Derrick Rose war dabei mit 20 Punkten erfolgreichster Bulls-Akteur.


Ergebnisse vom Montag, 18. Januar 2016

New York Knicks - Philadelphia 76ers 119:113 n.2V.
Charlotte Hornets - Utah Jazz 124:119 n.2V.
Detroit Pistons - Chicago Bulls 101:111
Memphis Grizzlies - New Orleans Pelicans 101:99
Washington Wizards - Portland Trail Blazers 98:108
Atlanta Hawks - Orlando Magic
Toronto Raptors - Brooklyn Nets
Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors
Dallas Mavericks - Boston Celtics
Los Angeles Clippers - Houston Rockets

ski

 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 13. Spieltag

Heim GastErg.
New York - Philadelphia119:113 OT
 
Charlotte - Utah124:119 OT
 
Washington - Portland98:108
 
Memphis - New Orleans101:99
 
Detroit - Chicago101:111
 
Atlanta - Orlando98:81
 
Toronto - Brooklyn112:100
 
Cleveland - Golden State98:132
 
Dallas - Boston118:113 OT
 
LA Clippers - Houston140:132 OT
 
Miami - Milwaukee79:91
 
New Orleans - Minnesota114:99
 
Denver - Oklahoma City104:110
 
Phoenix - Indiana94:97
 
Orlando - Philadelphia87:96
 
Washington - Miami106:87
 
Brooklyn - Cleveland78:91
 
New York - Utah118:111 OT
 
Toronto - Boston115:109
 
Chicago - Golden State94:125
 
Houston - Detroit114:123
 
Oklahoma City - Charlotte109:95
 
Dallas - Minnesota106:94 OT
 
LA Lakers - Sacramento93:112
 
Portland - Atlanta98:104
 
Cleveland - LA Clippers115:102
 
New Orleans - Detroit115:99
 
Denver - Memphis101:102
 
Sacramento - Atlanta91:88
 
Phoenix - San Antonio89:117
 
Orlando - Charlotte116:120 OT
 
Boston - Chicago110:101
 
Brooklyn - Utah86:108
 
New York - LA Clippers88:116
 
Toronto - Miami101:81
 
Houston - Milwaukee102:98
 
Dallas - Oklahoma City106:109
 
Golden State - Indiana122:110
 
LA Lakers - San Antonio95:108
 
Charlotte - New York97:84
 
New Orleans - Milwaukee116:99
 
Minnesota - Memphis106:101
 
Cleveland - Chicago83:96
 
Phoenix - Atlanta98:95
 
Denver - Detroit104:101
 
Portland - LA Lakers121:103
 
Sacramento - Indiana108:97
 
Houston - Dallas115:104
 
Toronto - LA Clippers112:94
 
Philadelphia - Boston92:112
 
Brooklyn - Oklahoma City116:106

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun