Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.12.2015, 08:46

NBA: OKC hält Clippers nieder - Bulls-Krise

Mit Zahn im Strumpf: Schröder führt Hawks zum Sieg

Auf Kosten eines Zahnes: Dennis Schröders Einsatzfreude beim 106:97 über die Portland Trail Blazers, dem vierten Sieg der Atlanta Hawks in Serie, hatte ihren Preis, wurde mit 18 Punkten aber auch bestens belohnt. Tibor Pleiß blieb beim Sieg der Utah Jazz gegen die Phoenix Suns als einziger Akteur seiner Mannschaft auf der Bank kleben. Russell Westbrook gab derweil Chris Paul in L.A. das Nachsehen.

17 Minuten, 18 Punkte: Dennis Schröder (re.) drückte dem Hawks-Spiel den Stempel auf.
17 Minuten, 18 Punkte: Dennis Schröder (re.) drückte dem Hawks-Spiel den Stempel auf.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach seiner unauffälligen Vorstellung (drei Punkte) beim 103:100 in Orlando am Vortag drehte Dennis Schröder gegen Portland wieder auf: In lediglich 17 Einsatzminuten kam der ehemalige Braunschweiger auf 18 Punkte, verwandelte sieben seiner zehn Würfe (drei Dreier) und verteilte drei Assists. Damit war der Point Guard der Mann des Abends, zumal er auch noch Hauptdarsteller in einer kuriosen Szene Anfang des Schlussviertels war. Bei einem Zusammenprall mit dem Knie von Gegenspieler Meyers Leonard verlor er nämlich einen Zahn. Doch Schröder behielt Nerven und Übersicht, steckte sich den Zahn in seine Socke und spielte weiter ...

Ich wollte einfach spielen, wollte auf dem Feld stehen. Ich dachte nur: Oh, hab ihn eingesteckt und weitergemacht.Dennis Schröder gegenüber der Tageszeitung "Atlanta Journal-Constitution"

Durch den Erfolg kletterten die Hawks mit 18 Siegen bei 12 Niederlagen auf den dritten Platz der Eastern Conference. Für Schröder geht es unterdessen erst einmal zum Zahnarzt. Vom nächsten Spiel am Mittwoch, einen Tag vor Heiligabend, gegen die Detroit Pistons wird er sich wohl kaum abhalten lassen.

Dass es bei Atlanta schlechter läuft als in der vergangenen Saison versetzt Schröder nicht in Unruhe. "Jeder dachte, wir erreichen wieder 60 oder mehr Siege. Wir versuchen jeden Tag, besser zu werden. Es ist ein Prozess", hatte Schröder schon vor dem Portland-Spiel erklärt.

Pleiß ohne Einsatzzeit - Noah kugelt sich Schulter aus

Schröders Nationalmannschafts-Kollege Tibor Pleiß durfte beim 110:89 der Utah Jazz gegen die Phoenix Suns erneut nur zuschauen. Für Utah war es der zweite Sieg nacheinander. Die Chicago Bulls kassierten unterdessen per 102:105 zu Hause gegen Brooklyn die dritte Niederlage in Folge und stecken auch aufgrund atmosphärischer Störungen (Kritik von Jimmy Butler an Coach Fred Hoiberg) derzeit trotz einer 15:8-Bilanz in der Krise. Zudem verloren sie Rebound-Spezialist Joakim Noah mit einer Schulterverletzung. Der Franzose kugelte sich das Gelenk beim Gerangel um den Ball mit Andrea Bargnani aus. Erste Untersuchungen ergaben, dass die Verletzung wohl nicht schwerwiegend ist. Noah bezeichnete den Vorfall dennoch als "ziemlich schmerzhaft". Sein Gesicht sprach auch Bände ...

Durant spielt das Zünglein an der Waage

Ebenfalls nicht rund läuft es bei den Los Angeles Clippers, die sich zu Hause gegen die Oklahoma City Thunder (Russell Westbrook, 33) die Butter noch vom Brot nehmen ließen und mit 99:100 verloren. "Lob City" fiel durch die dritte Niederlage hintereinander auf 16:13 ab und liegt damit im Westen als Fünfter jetzt knapp hinter den spielfreien Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki (15:12).

Kevin Durant (24) zeichnete fünf Sekunden vor Schluss mit einem Jumper sowie anschließend mit einem Block gegen Chris Paul (32/10 - 347. NBA-Double-Double) für den Sieg verantwortlich. OKC gewann elf der letzten 14 Spiele.


NBA, Montag, 21. Dezember

Washington Wizards - Sacramento Kings 113:99
Boston Celtics - Minnesota Timberwolves 113:99
New York Knicks - Orlando Magic 99:107
Atlanta Hawks - Portland Trail Blazers 106:97
Chicago Bulls - Brooklyn Nets 102:105
Houston Rockets - Charlotte Hornets 102:95
San Antonio Spurs - Indiana Pacers 106:92
Utah Jazz - Phoenix Suns 110:89
Los Angeles Clippers - Oklahoma City Thunder 99:100

Die Besten des Tages

Punkte: James Harden (Houston) 36, Russell Westbrook (OKC) 33, Chris Paul (Clippers) 32, Marcin Gortat (Washington) 27, ... Dennis Schröder (Atlanta) 18; Rebounds: Gortat, Karl-Anthony Towns (Minnesota) je 16, Thaddeus Young (Brooklyn) 13; Assists: John Wall (Washington) 19 (Karrierebestwert!), Isaiah Thomas (Boston) 12, Paul, Evan Turner (Boston) je 10, ... Schröder 3; Dreier: Garrett Temple (Washington) 5/10, Paul 4/6, ... Schröder 3/4; Steals: Wall, Thomas, Ricky Rubio (Minnesota) je 4; Blocks: Gortat, Kristaps Porzingis (New York) je 4; Freiwürfe: Harden 16/19, Towns 9/9; Einsatzminuten: Tim Frazier (Portland) 48, ... Schröder 17

aho

Kareem Abdul-Jabbar liegt vorn - Nowitzki 6.
Die besten Punktesammler der NBA-Geschichte
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 9. Spieltag


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun