Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.12.2015, 09:06

NBA: Homophobe Entgleisung durch Rondo

Nowitzki bezwingt Chandler - Schröders Hawks im Sinkflug

Wichtiger Sieg für die Dallas Mavericks, um das Polster zu Platz neun in der Western Conference komfortabel zu halten: Im Duell mit den Phoenix Suns um den früheren Mavs-Meistercenter Tyson Chandler gab es per 104:94 mal wieder einen Heimsieg und den insgesamt 14. Erfolg in dieser Saison. Die Mavs sind damit Fünfter, die Suns (11:15) Neunter. Eine mittlerweile signifikante Formkrise weisen die gut gestarteten Atlanta Hawks um Dennis Schröder auf.

Gemeinsam einst Meister, am Montag Gegner: Dirk Nowitzki und Tyson Chandler (li.).
Gemeinsam einst Meister, am Montag Gegner: Dirk Nowitzki und Tyson Chandler (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Die Houston Rockets, Atlanta Hawks und Washington Wizards hatten zuletzt allesamt in Dallas gewinnen können. Die Mavericks waren also gefordert, zumal es gegen einen direkten West-Rivalen ging, den es im Kampf um eines der acht Play-off-Tickets in der Conference zu distanzieren gilt. Beim 104:94 konnten die Texaner mit einer geschlossenen Teamleistung endlich wieder überzeugen und ihren ehemaligen Teamkollegen Tyson Chandler mit einer Niederlage nach Hause schicken.

Der Center war 2011 mit Dirk Nowitzki, Jason Kidd & Co. Meister geworden und nach einem Abstecher zu den Knicks später wieder zurückgekehrt. Im Sommer spielten die Mavericks auf Risiko, planten mit DeAndre Jordan von den Los Angeles Clippers (diese Geschichte ist bekannt), so dass sich Chandler den Suns anschloss.

Sechs Mavs-Spieler zweistellig

Chandler ist momentan nach einer Muskelverletzung hinter Alex Len nur zweiter Center bei den Suns. Beide rissen nicht viel im American Airlines Center. Len traf einen seiner sieben Würfe für zwei Punkte, Chandler brachte in 14 Minuten immerhin zwei seiner drei Würfe für insgesamt sechs Punkte unter. Bester bei den Gastgebern war Deron Williams mit 18 Zählern, der damit insgesamt sechs Hausherren-Akteure im zweistelligen Bereich anführte. Besonders erfreulich für Coach Rick Carlisle: Rekonvaleszent Chandler Parsons machte 17 Punkte, 15 davon in der zweiten Spielhälfte. Parsons sammelte in dieser Saison noch nicht erreichte 28 Spielminuten und kommt nach seiner Knieoperation im Frühling langsam wieder auf sein normales Pensum.

"Wir sind glücklich, dass es uns gelungen ist, die Negativserie zu stoppen", sagte Nowitzki: "Es war am Ende knapper, als wir wollten, aber sie haben eine gute Mannschaft. Wir haben diesen Sieg gebraucht. Jetzt geht es auswärts gegen ein starkes, starkes Team aus Indiana."

Noch 62 Punkte bis Shaquille O'Neal

Nowitzki steuerte 14 Punkte und sieben Rebounds bei. Sein Allzeit-Punktekonto stockte der Würzburger dadurch auf 28.534 Zähler auf und rückt einer anderen NBA-Ikone immer näher auf die Pelle: Shaquille O'Neal, Center-Legende der Orlando Magic und später der Los Angeles Lakers, weist als Sechster im Ranking lediglich noch 62 Punkte mehr auf als der deutsche Dauerbrenner. An "Shaq" wird Nowitzki also in den kommenden Wochen vorbeiziehen, wenn alles glatt läuft. Der Nächste bei seiner Jagd ist dann noch ein gutes Stück entfernt: Ein gewisser Wilt Chamberlain (31.419) ist Fünfter.

Dritte Hawks-Niederlage in Reihe

Derweil verschärft sich die Krise von Nationalspieler Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks. Gegen Ex-Meister Miami Heat unterlagen die Hawks 88:100 und kassierten die dritte Niederlage in Folge. Und das, obwohl Atlanta ausgeruht und Miami eher müde nach einem knappen Sieg am Vortag über Memphis ins Spiel gegangen war. Schröder gelangen von der Bank aus kommend in 26 Minuten 13 Zähler. Mehr Punkte waren dem 22 Jahre alten Point Guard zuletzt Mitte November im Spiel gegen die Sacramento Kings gelungen (22). Die beste Ausbeute bei den Hausherren hatte Kent Bazemore mit 28 Zählern. Leistungsträger wie Jeff Teague ("Ich war der Schlechteste heute") und Kyle Korver treiben Mike Budenholzer derzeit tiefe Sorgenfalten auf die Stirn. "Wir spielen augenscheinlich nicht gut. Jetzt geht es um Charakter, das ist für uns ein Test. Wir müssen in den Spiegel schauen. Trainer, Spieler, alle", sagte der Hawks-Trainer. Atlanta (14:12) belegt im Osten nur Rang zehn, Miami (14:9) ist Sechster.

Rondo beleidigt Schiedsrichter Bill Kennedy

Leitet seit 18 Jahren NBA-Spiele: Referee Bill Kennedy.
Leitet seit 18 Jahren NBA-Spiele: Referee Bill Kennedy.
© Getty Images

Der Platzverweis für Rajon Rondo von den Sacramento Kings Anfang des Monats hatte noch ein Nachspiel. Der Point Guard der Kalifornier war am 3. Dezember gegen Boston wegen zwei Technicals von Referee Bill Kennedy des Feldes verwiesen worden. Dabei beleidigte Rondo Kennedy laut ESPN mit homophoben Worten - entschuldigte sich inzwischen jedoch. "Das ist alles aus Frustration und in der Emotion passiert. Es spiegelt in keinster Weise meine Gefühle gegenüber der Schwulen-und-Lesben-Community wider. Ich wollte niemanden beleidigen", twitterte Rondo. Auch die Kings entschuldigten sich bei Kennedy, der seit 18 Jahren in der NBA mehr als 1100 Spiele leitete und sich inzwischen zu seiner Homosexualität bekannte. Die Liga sperrte Rondo für ein Spiel. 2011 hatte Koby Bryant für eine homophobe Äußerung einst 100.000 Dollar Strafe bezahlen müssen.


NBA, Montag, 14. Dezember

Indiana Pacers - Toronto Raptors 106:90
Brooklyn Nets - Orlando Magic 82:105
Detroit Pistons - Los Angeles Clippers 103:105 n.V.
Atlanta Hawks - Miami Heat 88:100
Chicago Bulls - Philadelphia 76ers 115:96
Memphis Grizzlies - Washington Wizards 112:95
Dallas Mavericks - Phoenix Suns 104:94
San Antonio Spurs - Utah Jazz 118:81
Denver Nuggets - Houston Rockets 114:108
Portland Trail Blazers - New Orleans Pelicans 105:101

Die Besten des Tages

Punkte: Reggie Jackson (Detroit), Blake Griffin (Clippers) beide 34, Damian Lillard (Portland) 30, Kent Bazemore (Atlanta), Anthony Davis (New Orleans) beide 28, ... Dirk Nowitzki (Dallas) 14, ... Dennis Schröder (Atlanta) 13; Rebounds: Andre Drummond (Detroit), Joakim Noah (Chicago) beide 15, DeAndre Jordan (Clippers) 14, ... Nowitzki 7, ... Schröder 4; Assists: Chris Paul (Clippers) 12, Mike Conley (Memphis) 11, ... Schröder 7, Nowitzki 4; Dreier: C.J. Miles (Indiana) 5/5, James Harden (Houston), Nikola Mirotic (Chicago) beide 5/8, ... Schröder 2/5, ... Nowitzki 0/1; Steals: Devin Harris (Dallas) 6, ... Schröder 4; Blocks: Jerami Grant (Philadelphia), Davis beide 5; Freiwürfe: Jackson 14/16, Lillard 11/12, ... Nowitzki 4/5, ... Schröder 3/4; Einsatzminuten: Kentavious Caldwell-Pope (Detroit) 45, ... Nowitzki 29, ... Schröder 26

aho

Kareem Abdul-Jabbar liegt vorn - Nowitzki 6.
Die besten Punktesammler der NBA-Geschichte
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 8. Spieltag

Heim GastErg.
Indiana - Toronto106:90
 
Brooklyn - Orlando82:105
 
Detroit - LA Clippers103:105 OT
 
Atlanta - Miami88:100
 
Chicago - Philadelphia115:96
 
Memphis - Washington112:95
 
Dallas - Phoenix104:94
 
San Antonio - Utah118:81
 
Denver - Houston114:108
 
Portland - New Orleans105:101
 
Boston - Cleveland77:89
 
Minnesota - Denver100:112
 
Sacramento - Houston107:97
 
LA Lakers - Milwaukee113:95
 
Indiana - Dallas107:81
 
Orlando - Charlotte113:98
 
Brooklyn - Miami98:104
 
Detroit - Boston119:116
 
New York - Minnesota107:102
 
Atlanta - Philadelphia127:106
 
Chicago - Memphis98:85
 
Oklahoma City - Portland106:90
 
San Antonio - Washington114:95
 
Utah - New Orleans94:104
 
Golden State - Phoenix128:103
 
LA Clippers - Milwaukee103:90
 
Charlotte - Toronto109:99 OT
 
Cleveland - Oklahoma City104:100
 
LA Lakers - Houston87:107
 
Indiana - Brooklyn104:97
 
Orlando - Portland102:94
 
Philadelphia - New York97:107
 
Boston - Atlanta101:109
 
Miami - Toronto94:108
 
Chicago - Detroit144:147 OT
 
Minnesota - Sacramento99:95
 
San Antonio - LA Clippers115:107
 
Dallas - Memphis97:88
 
Utah - Denver97:88
 
Phoenix - New Orleans104:88
 
Golden State - Milwaukee121:112
 
Oklahoma City - LA Lakers118:78
 
Washington - Charlotte109:101
 
New York - Chicago107:91
 
Houston - LA Clippers107:97
 
Memphis - Indiana96:84
 
Brooklyn - Minnesota85:100
 
Miami - Portland116:109
 
Cleveland - Philadelphia108:86
 
Phoenix - Milwaukee95:101
 
Orlando - Atlanta100:103
 
Toronto - Sacramento94:104
 
Denver - New Orleans125:130

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun