Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.12.2015, 09:01

NBA: Hawks unterliegen Raptors - Okafor suspendiert

Aus 40 mach 20: Curry verdirbt Papas Party

Sie haben es wieder getan: Auch auf ihrer langen Auswärtsreise durch Nordamerika lassen sich die Golden State Warriors bislang nicht aufhalten. Beim 116:99 bei den Charlotte Hornets kam es zum Treffen der Familie Curry - und zum 20. Saisonsieg des Champions zum Start in die Saison. Der MVP spielte im dritten Viertel nahezu überirdisch. Highlights setzte indes Kobe Bryant bei seiner Farewell-Tour durch die Hallen der Liga in der Hauptstadt. Die Berg- und Talfahrt der Atlanta Hawks geht nahtlos weiter.

Stephen Curry
Überirdisch: Golden States Stephen Curry drehte in Charlotte so richtig auf.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Hornets nutzten den besonderen Moment, um den besten Korbjäger in der Geschichte ihrer Franchise zu ehren. Dell Curry wurde in der Halbzeitpause in stimmungsvollem Rahmen hervorgehoben. Vor dem Spiel hatte der Ex-Profi seinen Sohn gebeten, ihm doch nicht die Party zu verderben: "Ruiniere mir diesen Abend nicht." Doch sein Ältester hielt sich nicht an die Vorgaben: Stephen Curry, amtierender MVP der NBA, zauberte eine weitere Galashow aufs Parkett, war mit 28 (!) seiner insgesamt 40 Punkte allein im dritten Viertel der Entscheider in diesem ungleichen Ost-West-Vergleich und durfte sich im Schlussabschnitt entspannt zurücklehnen. Atemberaubend Currys Trefferquote (14/18 Field Goals, 8/11 Dreier), nahezu dreist auch die Entfernung, die er bei seinen Distanzschüssen zum Teil wählte. Weit vor der Dreierlinie drückte Curry ab und verwandelte mit spielerischer Leichtigkeit.

"Das war schon cool heute hier", sagte der "Splash Brother", "vor allem angesichts der Zeremonie für meinen Dad. Es war schön, zur Pause mit meiner Mutter, meiner Schwester, den Tanten und der Oma hier zu stehen und den Worten meines Vaters zuzuhören. Mehr kann ich nicht wollen, zumal ich so gespielt habe." Zum 20. Sieg seiner Mannschaft - am Samstag geht es in Toronto weiter - sagte Curry: "Auch wenn wir nicht immer unser Bestes zeigen: Wir finden immer einen Weg zu gewinnen." Prominenter Gast in Charlotte war Curry-Kumpel Cam Newton, der zurzeit mit den Carolina Panthers in der NFL ebenfalls noch ungeschlagen ist und für Furore sorgt. Der Quarterback entschied sich an diesem Abend allerdings für ein Dress der Hornets (10:8) mit der Nummer 30 - der von Curry Senior...

Raptors zerlegen Hawks im Vierten

Auf US-Boden ungeschlagen geht es für die Warriors nun also zur einzigen kanadischen Franchise. Die Toronto Raptors (12:7) schossen sich beim 96:86 in Atlanta schon einmal warm und scheinen eine hohe Hürde zu sein. Nach nur 32 Zählern zur Pause spielten die Gäste im 39-Punkte-Schlussviertel unwiderstehlich auf und tilgten einen zwischenzeitlichen 17-Punkte-Rückstand. Kyle Lowry (22 der insgesamt 31 Zähler in Q4) ging hierbei voran. "Sie sind nicht die besten Blocker, also habe ich den Korb attackiert", lautete sein Erfolgsrezept. DeMarre Carroll (fünf Punkte), der "Junkyard Dog", klaute beim Gastspiel der Raptors gegen seine alten Kameraden somit den Sieg. Nach einer starken Saison hatte Atlanta das Kämpferherz seiner Mannschaft aus Budget-Gründen ziehen lassen müssen, um mit All-Star Paul Millsap verlängern zu können. Zum Wiedersehen gab es für Carroll eine dicke Umarmung von seinem alten Trainer Mike Budenholzer. Der gestattete Dennis Schröder lediglich 14 Minuten, in denen der Braunschweiger acht Punkte (4/8), zwei Rebounds und vier Assists erzielte. Die Hawks (12:9) verpassten es, die Raptors in der Eastern Conference hinter sich zu lassen.

Bryant führt Lakers zum Sieg

Der nächste Heimauftritt wird ein besonderer sein, denn dann empfangen die Hawks Kobe Bryant und die L.A. Lakers. Die Kalifornier touren mit ihrer Ikone auf einer Abschiedstour durch die Hallen und machten am Mittwoch Halt in Washington. Dabei zeigte die "Black Mamba" wieder einmal ihr ganzes Können (31 Punkte) und sorgte beim 108:104 für den erst dritten Saisonsieg des Altmeisters. Vor ausverkauften Rängen sammelte Bryant allein im vierten Viertel zwölf Punkte, bei seinem Jumper 30 Sekunden vor Schluss zum 103:101 meinte man fast, die Lakers hätten ein Heimspiel. "Ich dachte, alle hassen mich", sagte Bryant nach dem Spiel breit grinsend angesichts der Sympathiebekundungen von den Tribünen. Vor dem Spiel hatte er noch schnell US-Präsident Barack Obama zu einem Plausch im Weißen Haus besucht, in der Halle bedachten ihn die Wizards dann mit einer Videobotschaft: "Danke für tolle 20 Jahre"...

Sixers ziehen Okafor aus dem Verkehr

Zwar hatten die Philadelphia 76ers zuletzt gegen eben jene Lakers ihren sieglosen Start in die Saison stoppen können, doch insgesamt gibt es wenig Positives zu berichten über die Keller-Franchise. Beim 87:99 bei den New York Knicks, die Top-Rookie Kristaps Porzingis (17/10, neuntes Double-Double) anführte, fehlte mit Jahlil Okafor ein weiterer hoffnungsvoller Liganeuling. Der Sixers-Topscorer wurde von seinem Arbeitgeber für die Verfehlungen der vergangenen Wochen (u.a. Schlägerei nach der Niederlage in Boston; Tempolimit überschritten) für zwei Spiele suspendiert. Vom Vorfall in Boston war inzwischen ein zweites Video aufgetaucht, in dem Details zu sehen sind, die Okafor den Sixers verschwiegen hatte. "Er hat sich dafür geschämt", sagte Trainer Brett Brown nach einem Vier-Augen-Gespräch mit seinem Schützling. Vor dem Sieg gegen die Lakers hatte "Philly" die ersten 18 Partien und saisonübergreifend gar 28 Spiele in den Sand gesetzt.


NBA-Ergebnisse vom Mittwoch, 2. Dezember 2015:

Charlotte Hornets - Golden State Warriors 99:116
Washington Wizards - Los Angeles Lakers 104:108
Detroit Pistons - Phoenix Suns 127:122 n.V.
New York Knicks - Philadelphia 76ers 99:87
Atlanta Hawks - Toronto Raptors 86:96
Chicago Bulls - Denver Nuggets 99:90
Houston Rockets - New Orleans Pelicans 108:101
San Antonio Spurs - Milwaukee Bucks 95:70
Los Angeles Clippers - Indiana Pacers 91:103

Die Besten des Tages

Punkte: Stephen Curry (Golden State) 40, Reggie Jackson (Detroit), John Wall (Washington) beide 34, Paul George (Indiana), Kobe Bryant (Lakers), Kyle Lowry (Toronto) alle 31, Anthony Davis (New Orleans) 29, ... Dennis Schröder (Atlanta) 8;
Rebounds: Pau Gasol (Chicago), Julius Randle (Lakers) beide 19, Dwight Howard (Houston) 16, DeAndre Jordan (Clippers) 15;
Assists: Jackson 16, Wall 11, Jeff Teague (Atlanta) 10
Dreier: Curry 8/11, George 5/9
Blocks: LaMarcus Aldridge (San Antonio) 5
Steals: Lou Williams (Lakers) 7
Freiwürfe: Lowry 11/12, Davis 10/11
Einsatzminuten: Kentavious Caldwell-Pope (Detroit) 46

aho

03.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 6. Spieltag

Heim GastErg.
Detroit - Houston116:105
 
Miami - Boston95:105
 
Atlanta - Oklahoma City106:100
 
Chicago - San Antonio92:89
 
Milwaukee - Denver92:74
 
Utah - Golden State103:106
 
Sacramento - Dallas112:98
 
LA Clippers - Portland102:87
 
Cleveland - Washington85:97
 
Philadelphia - LA Lakers103:91
 
Brooklyn Nets - Phoenix94:91
 
Minnesota - Orlando93:96
 
New Orleans - Memphis104:113
 
Portland - Dallas112:115 OT
 
Charlotte - Golden State99:116
 
Washington - LA Lakers104:108
 
Detroit - Phoenix127:122 OT
 
New York - Philadelphia99:87
 
Atlanta - Toronto86:96
 
Chicago - Denver99:90
 
Houston - New Orleans108:101
 
San Antonio - Milwaukee95:70
 
LA Clippers - Indiana91:103
 
Miami - Oklahoma City97:95
 
Toronto - Denver105:106
 
Utah - Orlando94:103
 
Memphis - San Antonio83:103
 
Portland - Indiana123:111
 
Sacramento - Boston97:114
 
New York - Brooklyn Nets108:91
 
Washington - Phoenix109:106
 
Detroit - Milwaukee102:95
 
Atlanta - LA Lakers100:87
 
Dallas - Houston96:100
 
New Orleans - Cleveland114:108 OT
 
Philadelphia - Denver105:108
 
Toronto - Golden State109:112
 
Miami - Cleveland99:84
 
Chicago - Charlotte96:102
 
Houston - Sacramento120:113
 
Minnesota - Portland103:109
 
Milwaukee - New York106:91
 
San Antonio - Boston108:105
 
Utah - Indiana122:119 OT
 
LA Clippers - Orlando103:101
 
Memphis - Phoenix95:93
 
Brooklyn Nets - Golden State98:114
 
Detroit - LA Lakers111:91
 
Washington - Dallas104:116
 
Oklahoma City - Sacramento98:95

Vereinsdaten

Vereinsname:Charlotte Hornets
Anschrift:Charlotte Hornets
333 East Trade Street
Charlotte, North Carolina, USA 28202
Internet:http://www.nba.com/hornets/

Vereinsdaten

Vereinsname:Golden State Warriors
Anschrift:Golden State Warriors
1011 Broadway
Oakland, California, USA 94607
Internet:http://www.nba.com/warriors/

Vereinsdaten

Vereinsname:Atlanta Hawks
Anschrift:Atlanta Hawks
Centennial Tower
101 Marietta Street Northwest
Suite 1900
Atlanta, Georgia, USA 30303
Internet:http://www.nba.com/hawks/

Vereinsdaten

Vereinsname:Toronto Raptors
Anschrift:Toronto Raptors
40 Bay Street
Suite 400
Toronto, Ontario, Canada M5J 2X2
Internet:http://www.nba.com/raptors/

Vereinsdaten

Vereinsname:Washington Wizards
Anschrift:Washington Wizards
Verizon Center
601 F Street Northwest
Washington, District of Columbia, USA 20004
Internet:http://www.nba.com/wizards/

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Lakers
Anschrift:Los Angeles Lakers
555 North Nash Street
El Segundo, California, USA 90245
Internet:http://www.nba.com/lakers/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Knicks
Anschrift:New York Knicks
Madison Square Garden
Two Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121-0091
Internet:http://www.nba.com/knicks/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia 76ers
Anschrift:Philadelphia 76ers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.nba.com/sixers/