Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.07.2015, 11:12

Nowitzki-Team holt Rebound-Maschine

Jordan wechselt zu den Mavs - Rondo nach Sacramento

Laut ESPN ist der Wechsel von DeAndre Jordan von den Los Angeles Clippers zu den Dallas Mavericks ausgemachte Sache. Der Center soll einen Vierjahresvertrag mit einem Gehalt um die 80 Millionen Dollar (ca. 72 Mio. Euro) erhalten. Der "Big Man" war nach sieben Saisons in LA "Free Agent" geworden und soll nun die Mannschaft um Dirk Nowitzki verstärken. Dessen bisheriger Teamkollege Rajon Rondo hat derweil einen neuen Klub gefunden.

DeAndre Jordan
Schließt sich wohl den Dallas Mavericks an: DeAndre Jordan.
© imagoZoomansicht

DeAndre Jordan ist bekannt für seine starke Arbeit unter den Körben. Mit seinem bisherigen Spielmacher Chris Paul verstand er sich blind, seine Dunks im heimischen Staples Center waren echte Highlights. Der Center sicherte sich im Schnitt 15 Rebounds pro Spiel und hatte die beste Feldwurfquote der NBA (.710).

Nach sieben Jahren bei den Clippers unterschreibt Jordan jetzt einen Vierjahresvertrag bei den Dallas Mavericks. Er soll um die 80 Millionen Dollar verdienen und dank einer Klausel kann er nach drei Jahren aus diesem Kontrakt aussteigen.

Mit seinen Mitspielern um Paul und Blake Griffin schaltete der 2,11-Meter große Jordan in der ersten Runde der diesjährigen Play-offs den Titelverteidiger San Antonio Spurs aus. Dann war allerdings gegen die Houston Rockets um Superstar James Harden Schluss. Und verstärkt war von atmosphärischen Störungen zwischen Paul und Jordan zu hören. In der kommenden Saison soll Jordan nun zusammen mit Dirk Nowitzki dabei helfen, dass die Mavericks wieder eine erfolgreichere Play-off-Saison als dieses Jahr spielen. Zuletzt war bereits in Runde eins gegen die Rockets Schluss. Neben Jordan kommt auch Wesley Matthews (Portland) nach Texas, der sich jedoch noch von einem Achillessehnenriss im März erholen muss.

Der bisherige Topscorer Monta Ellis hatte die Mavs gen Indiana Pacers verlassen, Center Tyson Chandler schloss sich kürzlich den Phoenix Suns an. Routinier Richard Jefferson bleibt unterdessen für schmales Geld in Dallas.

Rondo landet bei den Kings

Das Kapitel Dallas wird Rajon Rondo sicher gerne vergessen wollen. Nur wenige Monate lang spielte der langjährige Point Guard der Boston Celtics für den Meister von 2011, konnte das Spiel der Carlisle-Truppe jedoch nicht verbessern (eher im Gegenteil). Rondo läuft künftig weiter westlich für die Sacramento Kings auf, wo er einen Einjahresvertrag über 9,5 Millionen Dollar erhält. Auch der Italiener Marco Belinelli landet in der kalifornischen Hauptstadt (drei Jahre, 19 Mio.). Der Shooting Guard, erster Italiener mit Championship-Ring (2014), kommt von den San Antonio Spurs.

Lopez-Brüder in einer Stadt - "Magic-Harris"

Fortan Nachbarn: Die Lopez-Zwillinge Robin (li.) und Brook.
Fortan Nachbarn: Die Lopez-Zwillinge Robin (li.) und Brook.
© Getty Images

Die New York Knicks können bei ihren Bemühungen um einen Neuaufbau nach der Entscheidung für Jordan pro Dallas dennoch erste Erfolge verweisen. Nach Arron Afflalo wechselt nun auch Big Man Robin Lopez für vier Jahre (54 Mio.) zu den Knicks, die auf eine Katastrophensaison zurückblicken. Der abwehrstarke Lopez spielte zuletzt in Portland, entschied sich gegen die Los Angeles Lakers und dürfte den Knicks sehr gut tun. Damit spielt Robin fortan in einer Stadt mit Zwillingsbruder Brook, der für die Brooklyn Nets auf Korbjagd geht.

Nachdem sich die Orlando Magic vergeblich um All-Star Paul Millsap von den Atlanta Hawks bemüht hatten, bleibt nun wenigstens Hoffnungsträger Tobias Harris (22) für vier Jahre und 64 Millionen Euro in Florida. Boston, Detroit, Portland und Sacramento hatten sich um den 2011-er Erstrundenpick (Tennessee) bemüht, der als Restricted Free Agent auf dem Markt war. Harris ist einer der spektakulären, jungen Small Forwards der NBA.

Brewer und Beverley bleiben in Houston

Mavericks-Rivale Houston Rockets machte hingegen mit zwei Akteuren Nägel mit Köpfen: Point Guard Patrick Beverley, in diesem Jahr beim All-Star-Wochenende Gewinner der Skills Challenge und in den Play-offs wegen einer Hand-Verletzung schmerzlich vermisst, unterschreibt für weitere vier Jahre (23 Mio.), der unter der Saison aus Minnesota geholte Swingman Corey Brewer für drei Spielzeiten (23,4).

mst/aho

Jordan, Matthews, Aldridge & Co.
"Free Agency Fever"! Die wichtigsten NBA-Transfers
LaMarcus Aldridge
LaMarcus Aldridge (Trail Blazers/Spurs)

Er war der begehrteste Spieler des Free-Agent-Sommers: LaMarcus Aldridge sprach mit zahlreichen Vereinen. Den Zuschlag im Rennen um den Power Forward erhielten die San Antonio Spurs. Der 29-Jährige wechselt zurück in seine Heimat Texas und soll einen Vertrag über vier Jahre und 80 Millionen Dollar erhalten.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Dallas Mavericks
Anschrift:Dallas Mavericks
The Pavilion
2909 Taylor Street
Dallas, Texas, USA 75226
Internet:http://www.nba.com/mavericks/

Vereinsdaten

Vereinsname:Sacramento Kings
Anschrift:Sacramento Kings
Arco Arena
One Sports Parkway
Sacramento, California, USA 95834
Internet:http://www.nba.com/kings/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Knicks
Anschrift:New York Knicks
Madison Square Garden
Two Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121-0091
Internet:http://www.nba.com/knicks/