Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.02.2015, 10:38

Bulls atmen auf - Cavs verlieren ohne James/Irving

Atlanta Hawks zittern nach Raketenstart - Wieder Friede in Dallas

Sie legten los wie die Feuerwehr und mussten dann doch noch mächtig zittern: Die Atlanta Hawks kamen gegen die Orlando Magic durch ein 95:88 zwar zum dritten Sieg in Folge, mussten bei ihrem Heimauftritt nach einem Kavalierstart am Ende aber doch noch um den Erfolg bangen. Die Cleveland Cavaliers unterlagen indes ohne die angeschlagenen Stars LeBron James und Kyrie Irving. Und für die Chicago Bulls war der Wochenabschluss aus doppelter Hinsicht dann doch noch ein guter.

Brachte diesmal nur einen Wurf im Korb des Gegners unter: Dennis Schröder, hier gegen Orlandos Nicholson.
Brachte diesmal nur einen Wurf im Korb des Gegners unter: Dennis Schröder, hier gegen Orlandos Nicholson.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach drei Minuten waren die Atlanta Hawks im Heimspiel gegen den Ost-Rivalen Orlando Magic auf 60-Punkte-Kurs - was das erste Viertel betrifft! Die ersten acht Versuche fielen und die gefürchteten Dreier rauschten nur so durch die Reuse der Magic, 19:3 stand auf dem Videowürfel unterm Dach. Und Orlando schien das Parkett noch gar nicht betreten zu haben.

Dass es noch ein richtig enges Spiel werden würde, dachte auf den Rängen der Philips Arena zu diesem Zeitpunkt wohl kaum jemand. Doch Orlando fing sich, während Atlanta mehr und mehr der Sprit ausging. Zur Halbzeitpause hatte Orlando schon mehr Zähler auf dem Konto (45:42). "Manchmal klappt es früh und dann verliert man die nötige Aufgewecktheit und Frische, die man braucht", analysierte Trainer Mike Budenholzer den kuriosen Spielverlauf.

Ab dem dritten Viertel rissen sich seine Schützlinge wieder am Riemen, allen voran Point Guard Jeff Teague, der in der heißen Phase wichtige Punkte machte und entscheidender Ideengeber war (17 Zähler, sieben Assists). Al Horford (17/13) und Paul Millsap (20, 14 davon im ersten Abschnitt) hießen die weiteren Hauptdarsteller. Dennis Schröder gehörte diesmal nicht dazu. Der Braunschweiger brachte nur einen Dreier unter und vergab alle weiteren sieben Würfe. Drei Assists, zwei Rebounds und vier Ballverluste komplettierten seinen durchwachsenen Abend nach 14 Minuten Einsatzzeit. Schröder hatte zwei Tage zuvor beim 104:87 gegen die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki noch als Topscorer seiner Mannschaft überzeugt.

Der Sieg lohnte sich für die Hawks, denn Verfolger Toronto Raptors liegt nach der Niederlage gegen Golden State nun schon neun Spiele hinter dem Führenden der Eastern Conference. Am Samstag spielt Atlanta gegen Ex-Champion Miami Heat.

Westbrook zieht weiter seine Kreise

Abermals beeindruckende Zahlen lieferte Russell Westbrook ab. Der MVP des All-Star-Games schaffte das dritte Triple-Double - und das im dritten Spiel in Serie! Das gelang in den vergangenen 20 Jahren nur LeBron James (2009), Jason Kidd (2008) und Grant Hill (1997). Doch seine 40 Punkte, 13 Rebounds und 11 Assists reichten den Oklahoma City Thunder wieder nicht zum Sieg. Die Portland Trail Blazers holten sich das "W" mit einem starken Endspurt. Die Topscorer LaMarcus Aldrige und Damian Lillard (jeweils 29 Punkte) führten das 115:112 herbei. Chris Kaman kam auf acht Punkte und sieben Rebounds.

Chicago atmet auf: Rose kehrt bald zurück

Derweil gibt es einen Lichtblick für den am Meniskus verletzten Superstar Derrick Rose. Der Guard der Chicago Bulls wurde erfolgreich am Knie operiert und könnte nach Angaben des Altmeisters in vier bis sechs Wochen wieder einsatzbereit sein. Sein Team gewann das Heimspiel gegen die ohne Rückkehrer Kevin Garnett (geschont) angetretenen Minnesota Timberwolves stark ersatzgeschwächt mit 96:89 und kletterte im Osten auf Rang drei.

Bei den Bullen fehlte neben Rose auch der erkrankte All-Star Pau Gasol, Taj Gibson musste das Spiel im ersten Viertel mit einer Knöchelverletzung beenden. Und so riss einmal mehr Jimmy Butler (28/12) das Geschehen an sich und sorgte für große Freude aus doppelter Sicht in Chicago.

Cleveland kann "LBJ"-Absenz nicht kompensieren

Die Bulls sind im Osten damit wieder an den Cleveland Cavaliers vorbei, die am Tag nach ihrem beeindruckenden Sieg über die Warriors bei den Indiana Pacers mit 86:93 unterlagen. Das hatte vor allem zwei Gründe: LeBron James (Rücken) wurde geschont, Kyrie Irving (Schulter) fehlte angeschlagen.

Im Rampenlicht: Indianas George Hill nach seinem ersten Karriere-Triple-Double.
Im Rampenlicht: Indianas George Hill nach seinem ersten Karriere-Triple-Double.
© Getty Images

Ins Spotlight rückte dafür George Hill, der sich mit 15/10/12 sein erstes Triple-Double in seiner Laufbahn sicherte. Drei von ihm verwandelte Freiwürfe in den letzten 30 Sekunden des Spiels sicherten den Pacers dann den wichtigen Heimsieg im Kampf um einen Play-off-Rang im Osten.

Grizzlies unterliegen Clippers - Rondo-Zwist beigelegt

Ein kurzer Blick noch zurück in den Westen. Dort bauten zum einen die Warriors dank ihres klaren Sieges in Toronto (Klay Thompson 25) und der Heimniederlage von Verfolger Memphis Grizzlies gegen die Los Angeles Clippers (Chris Paul 19/13, DeAndre Jordan 15/22) den Vorsprung auf viereinhalb Spiele aus. Zum andern herrscht in Dallas wieder Friede: Coach Rick Carlisle und Point Guard Rajon Rondo haben sich in mehreren langen Gesprächen ausgetauscht und ihre Meinungsverschiedenheiten beiseite gelegt. So zumindest die offizielle Verlautbarung des Starzugangs der Mavs, der sich erstmals nach dem auf dem Parkett im Heimspiel gegen Toronto ausgetragenen Disput mit Carlisle und der darauffolgenden Suspendierung äußerte. "Alles ist wieder normal", sagte Rondo am Freitag nach dem Training.


NBA, Freitag, 27. Februar

Indiana Pacers - Cleveland Cavaliers 93:86
Philadelphia 76ers - Washington Wizards 89:81
Atlanta Hawks - Orlando Magic 95:88
Boston Celtics - Charlotte Hornets 106:98
Detroit Pistons - New York Knicks 115:121 n.2.V.
Toronto Raptors - Golden State Warriors 89:113
Chicago Bulls - Minnesota Timberwolves 96:89
Houston Rockets - Brooklyn Nets 102:98
Memphis Grizzlies - Los Angeles Clippers 79:97
New Orleans Pelicans - Miami Heat 104:102
Denver Nuggets - Utah Jazz 82:104
Sacramento Kings - San Antonio Spurs 96:107
Los Angeles Lakers - Milwaukee Bucks 101:93
Portland Trail Blazers - Oklahoma City Thunder 115:112

Die Besten des Tages

Punkte: Russell Westbrook (OKC) 40, Mo Williams (Charlotte) 31, LaMarcus Aldridge, Damian Lillard (beide Portland) je 29, Greg Monroe (Detroit), Jimmy Butler (Chicago), Isaiah Thomas (Boston) je 28; Rebounds: DeAndre Jordan (Clippers) 22, Aldridge 16, Andre Drummond (Detroit), Nikola Vucevic (Orlando) je 15; Assists: Chris Paul (Clippers) 13, George Hill (Indiana), James Harden (Houston) je 12, Westbrook, Tyreke Evans (New Orleans), John Wall (Washington) je 11, Ricky Rubio (Minnesota) 10; Dreier: Williams 6/13, Klay Thompson (Golden State), Mike Dunleavy (Chicago) 5/8; Steals: Trey Burke (Utah), Danny Green (San Antonio) je 4; Blocks: Rudy Gobert (Utah) 6; Freiwürfe: Westbrook 12/14; Einsatzminuten: Monroe 44

aho

 
Seite versenden
zum Thema

Atlanta Hawks - letzte 10 Spiele

S
U
N

Orlando Magic - letzte 10 Spiele

S
U
N

Chicago Bulls - letzte 10 Spiele

S
U
N

Cleveland Cavaliers - letzte 10 Spiele

S
U
N

National Basketball Association - 19. Spieltag

Heim GastErg.
Miami - Philadelphia119:108
 
Chicago - Milwaukee87:71
 
Houston - Minnesota113:102
 
New Orleans - Toronto100:97
 
Denver - Brooklyn Nets82:110
 
Phoenix - Boston110:115
 
Utah - San Antonio90:81
 
LA Clippers - Memphis87:90
 
Washington - Golden State107:114
 
Detroit - Cleveland93:102
 
Oklahoma City - Indiana105:92
 
Dallas - Toronto99:92
 
Orlando - Miami90:93 OT
 
Atlanta - Dallas104:87
 
Boston - New York115:94
 
Chicago - Charlotte86:98
 
Houston - LA Clippers110:105
 
Milwaukee - Philadelphia104:88
 
Minnesota - Washington97:77
 
New Orleans - Brooklyn Nets102:96
 
Denver - Phoenix96:110
 
Utah - LA Lakers97:100
 
Sacramento - Memphis102:90
 
Portland - San Antonio111:95
 
Cleveland - Golden State110:99
 
Phoenix - Oklahoma City117:113 OT
 
Indiana - Cleveland93:86
 
Philadelphia - Washington89:81
 
Atlanta - Orlando95:88
 
Boston - Charlotte106:98
 
Detroit - New York115:121 OT
 
Toronto - Golden State89:113
 
Chicago - Minnesota96:89
 
Houston - Brooklyn Nets102:98
 
Memphis - LA Clippers79:97
 
New Orleans - Miami104:102
 
Denver - Utah82:104
 
Sacramento - San Antonio96:107
 
LA Lakers - Milwaukee101:93
 
Portland - Oklahoma City115:112
 
Washington - Detroit99:95
 
Miami - Atlanta91:93
 
New York - Toronto103:98
 
Minnesota - Memphis97:101
 
Dallas - Brooklyn Nets94:104
 
Phoenix - San Antonio74:101
 
Utah - Milwaukee82:75
 
Chicago - LA Clippers86:96
 
Houston - Cleveland105:103 OT
 
Sacramento - Portland99:110
 
Boston - Golden State101:106
 
Indiana - Philadelphia94:74
 
Orlando - Charlotte83:98
 
LA Lakers - Oklahoma City101:108
 
Denver - New Orleans92:99