Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.12.2014, 10:08

Atlanta siegt in Dallas - Harden-Gala - Grizzlies-Krise

"Großartig": Schröder sticht Rondo und Nowitzki aus

Im mit Spannung erwarteten deutschen Duell zwischen Dirk Nowitzki und Dennis Schröder behielt der durchstartende Youngster mit seinen Atlanta Hawks in Dallas die Oberhand. Dabei stellte der Braunschweiger einmal mehr einen Karrierebestwert auf - und Routinier Nowitzki in den Schatten! Während die Hawks Rang eins im Osten fest im Visier haben, bleiben die Mavericks im Westen Fünfter.

Wiedersehen in Dallas: Dennis Schröder und Dirk Nowitzki (re.) vor dem Duell der Hawks bei den Mavericks.
Wiedersehen in Dallas: Dennis Schröder und Dirk Nowitzki (re.) vor dem Duell der Hawks bei den Mavericks.
© Getty ImagesZoomansicht

Beim 105:102-Auswärtserfolg erzielte der 21 Jahre alte Schröder - zum dritten Mal in Folge für den verletzten Jeff Teague als Point Guard in der Startformation - satte 22 Punkte bei sechs Assists. Schröders bisheriger Bestwert lag bei 16, erzielt im November gegen die Miami Heat. Nowitzki blieb bei 16 Punkten stehen - deutlich unter seinem Saisonschnitt. Bester Punktesammler bei Dallas war wieder einmal Monta Ellis mit 18 Punkten.

Im seinem zweiten Spiel für die Mavericks kassierte somit auch Aufbauspieler Rajon Rondo (13/11 - zehntes Double-Double in dieser Saison) seine erste Niederlage bei den Texanern. Und das im direkten Vergleich mit Schröder. "Es war eine großartige Sache gegen Rondo anzutreten. Er war mein Lieblingsspieler", ließ der junge Deutsche danach wissen. "Und auch Dirk Nowitzki. Ich war bereit, zu spielen." Mike Budenholzer, vor dem Spiel von seinem Kollegen Rick Carlisle als einer der am meisten unterschätzten Trainer der NBA bezeichnet, lobte den jungen Point Guard in höchsten Tönen: "Ich denke, Dennis war an beiden Enden des Felds aggressiv. Er war defensiv gut. Er hat mehrere große Würfe getroffen und seinen Weg zum Korb gefunden." Schröder versenkte neun seiner 15 Würfe aus dem Feld und holte drei Rebounds sowie einen Steal.

Eine etwas bizarre Szene mit den beiden Deutschen als Hauptdarstellern gab es im dritten Viertel: Der wieselflinke Schröder zog an Nowitzki vorbei zum Korb und verwandelte. Der Würzburger wollte das Spiel mit dem Einwurf unter dem Korb schnell machen, erwischte die Kugel aber nicht richtig. Schröder war blitzschnell zur Stelle und setzte den Ball erneut über den verdutzten Nowitzki in den Ring - 15 Punkte Vorsprung!

Dallas lag während des Spiels mit bis zu 24 Zählern hinten und kam erst in der Schlussphase heran. Eine Minute vor Schluss verwandelte Schröder einen Jumper und zwei Freiwürfe und sorgte für eine beruhigende Zwölf-Punkte-Führung. Drei Dreier der Mavs durch Charlie Villanueva (2) und Richard Jefferson sorgten dann für den knappen Endstand.

Neben dem Braunschweiger Schröder schnitten auch die anderen vier Starter der Gäste (20:7) zweistellig ab. Atlanta kehrt damit nach drei Auswärtssiegen in drei Partien wieder nach Hause zurück.

Harden läuft heiß

Weihnachtsgeschenk an die Fans in Houston: "The Beard" Harden gab Vollgas.
Weihnachtsgeschenk an die Fans in Houston: "The Beard" Harden gab Vollgas.
© Getty Images

Chris Kaman musste sich mit den Portland Trail Blazers derweil bei den Houston Rockets mit 95:110 geschlagen geben, der Center erzielte dabei neun Punkte. Portland ist Zweiter im Westen. Bei den Rockets brillierte James Harden (44/7, drittes 40+ in dieser Spielzeit), der sich offensichtlich für das Play-off-Aus in der vergangenen Saison revanchieren wollte. "Ich weiß, dass ihm nun ein Rucksack von seinem Rücken genommen wurde", sagte Houstons Center Dwight Howard über Harden. "Heute hat er sie förmlich zerstört." "The Beard" unterstrich jedoch, dass ihn eher die beiden jüngsten Heim-Niederlagen gestört hätten denn die Geschehnisse in den letzten Play-offs. Portland spielte ohne Top-Scorer und -Rebounder LaMarcus Aldridge (erkrankt), das Team aus Oregon verlor erstmals nach fünf Siegen in Reihe.

Bei den Rockets debütierten die neu hinzugeholten Corey Brewer (Minnesota) und Alexey Shved (Philadelphia) mit zwölf bzw. drei Punkten. Houston wird derzeit ferner mit dem in Detroit aus dem Vertrag entlassenen Josh Smith in Verbindung gebracht, eng befreundet mit Rockets-Starcenter Howard. Smith holte in der laufenden Spielzeit im Schnitt 13 Punkte und sieben Rebounds. An ihm sollen auch die Miami Heat und die Dallas Mavericks interssiert sein.

Was ist mit den Grizzlies los?

Eine völlig überraschende 91:97-Heimniederlage mussten die müde wirkenden Memphis Grizzlies gegen West-Nachzügler Utah schlucken. Die Jazz brachten dem Dritten im Westen (21:7) die dritte Niederlage in Folge und das dritte verlorene Spiel vor eigenem Publikum bei. Zuvor hatten Cleveland und Chicago über Memphis triumphiert. Alec Burks (23) und Gordon Hayward (21) führten die Jazz an, Mike Conley (28) die Grizzlies, für die Marc Gasol auf 24/12 kam. Die hart erkämpften Siege über Golden State und San Antonio (drei Verlängerungen) in der vergangenen Woche haben offenbar ihre Spuren hinterlassen ...

Bulls stoppen Raptors

Das Topspiel im Osten gewannen die Chicago Bulls nach einem furiosen Schlussspurt über den Conference-Ersten Toronto Raptors mit 129:120. Derrick Rose (29) und der enorm verbesserte Jimmy Butler (27/11) stoppten den Lauf der Kanadier (Kyle Lowry 34, 18 im Vierten), die nun vor fünf Auswärtsspielen im Westen stehen, nach sechs Siegen hintereinander. Den Bulls gelangen 49 Zähler im vierten Abschnnitt, Rose sammelte dabei 15. "Ich habe mich gut gefühlt," sagte der einstige MVP, der erkrankt zwei Spiele versäumt hatte. "Ich war überrascht, dass ich gar nicht so sehr erschöpft war." Chicago (18:9), für das Pau Gasol seinen 17.000 Karrierepunkt in der NBA verbuchte, hat nun beide bisherigen Vergleiche gegen Toronto (22:7) gewonnen.


NBA, Montag, 22. Dezember

Charlotte Hornets - Denver Nuggets 110:82
Chicago Bulls - Toronto Raptors 129:120
Houston Rockets - Portland Trail Blazers 110:95
Memphis Grizzlies - Utah Jazz 91:97
Dallas Mavericks - Atlanta Hawks 102:105
San Antonio Spurs - Los Angeles Clippers 125:118
Golden State Warriors - Sacramento Kings 128:108


Die Besten des Tages

Punkte: James Harden (Houston) 44, Kyle Lowry (Toronto) 34, Derrick Rose (Chicago) 29, Mike Conley (Memphis) 28, Jimmy Butler (Chicago) 27, Tony Parker (San Antonio) 26, ... Dennis Schröder (Atlanta) 22; Rebounds: Tyson Chandler (Dallas) 19, Rudy Gobert (Utah) 16, Dwight Howard (Houston) 13, ... Nowitzki 6; Assists: Rajon Rondo (Boston), Stephen Curry (Golden State) je 11, Manu Ginobili (San Antonio) 10, ... Schröder 6; Dreier: J.J. Redick (Clippers) 5/8; Steals: Harden, Corey Brewer (beide Houston) je 5; Blocks: Butler 5; Freiwürfe: Harden 12/13, Butler 11/11, Pau Gasol (Chicago) 10/10; Einsatzminuten: Butler 44, ... Schröder 31, Nowitzki 30

aho

Tempo und Finesse gegen Erfahrung und Klasse
Dennis Schröder gegen Dirk Nowitzki: Das Duell in Bildern
Dennis Schröder und Dirk Nowitzki
Deutsches Duell: Schröder trifft auf Nowitzki

Deutsches Duell in der NBA: Dennis Schröder gastierte mit den Atlanta Hawks am Montag bei den Dallas Mavericks um eines seiner Vorbilder, Dirk Nowitzki. Youngster gegen "Veteran", wer würde mit seinem Team das Rennen machen?
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - Woche 10

Heim GastErg.
Charlotte - Denver110:82
 
Chicago - Toronto129:120
 
Houston - Portland110:95
 
Memphis - Utah91:97
 
Dallas - Atlanta102:105
 
San Antonio - LA Clippers125:118
 
Golden State - Sacramento128:108
 
Cleveland - Minnesota125:104
 
Indiana - New Orleans96:84
 
Orlando - Boston100:95
 
Washington - Chicago91:99
 
Atlanta - LA Clippers107:104
 
Brooklyn - Denver102:96
 
Miami - Philadelphia87:91
 
Milwaukee - Charlotte101:108
 
Oklahoma - Portland111:115 OT
 
Phoenix - Dallas124:115
 
LA Lakers - Golden State115:105
 
New York - Washington91:102
 
San Antonio - Oklahoma106:114
 
Miami - Cleveland101:91
 
Chicago - LA Lakers113:93
 
LA Clippers - Golden State100:86
 
Boston - Brooklyn107:109
 
Orlando - Cleveland89:98
 
Atlanta - Milwaukee77:107
 
Detroit - Indiana119:109
 
Memphis - Houston111:117 OT
 
New Orleans - San Antonio97:90
 
Oklahoma - Charlotte98:75
 
Dallas - LA Lakers102:98
 
Denver - Minnesota106:102
 
Portland - Philadelphia114:93
 
Sacramento - Phoenix106:115
 
LA Clippers - Toronto98:110
 
Charlotte - Orlando94:102
 
Washington - Boston101:88
 
Miami - Memphis95:103
 
Chicago - New Orleans107:100
 
Brooklyn - Indiana85:110
 
Milwaukee - Atlanta85:90
 
Utah - Philadelphia88:71
 
Sacramento - New York135:129 OT
 
Golden State - Minnesota110:97
 
Cleveland - Detroit80:103
 
San Antonio - Houston110:106
 
Dallas - Oklahoma112:107
 
Portland - New York101:79
 
Denver - Toronto102:116
 
LA Lakers - Phoenix107:116

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine