Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.03.2014, 09:55

James lange Zeit völlig abgemeldet - Nowitzki schwach

Bulls ringen Heat in Overtime nieder - Mavs schlagen Pacers

Die Chicago Bulls haben ein Ausrufezeichen in Richtung Play-offs gesetzt. Angetrieben vom bärenstarken Joakim Noah gewann das Team aus der Windy City gegen Meister Miami Heat mit 95:88 nach Verlängerung. Bei den Gästen hatte Superstar LeBron James lange Zeit enorme Probleme mit seinem Wurf. Die Dallas Mavericks schlugen derweil die Indiana Pacers 105:94. Nach zuvor zwei derben Pleiten siegten die Los Angeles Lakers überraschend gegen Titelaspirant Oklahoma.

Vorne wie hinten nicht aufzuhalten: Bulls-Center Joakim Noah.
Vorne wie hinten nicht aufzuhalten: Bulls-Center Joakim Noah.
© Getty ImagesZoomansicht

Noah gilt in Absenz von Derrick Rose als der emotionale Leader der Chicago Bulls. Beim hart umkämpften Heimsieg gegen die Heat bestätigte der Franzose erneut seine enorme Wichtigkeit für die Mannschaft von Tom Thibodeau. Noah kämpfte, wühlte und ackerte in gewohnt unermüdlicher Manier und bestach erneut durch starke Defense. Am Ende hatte der Center 20 Punkte, fünf Blocks, sieben Assists und zwölf Rebounds auf seinem Konto. "Es fühlt sich großartig an. Ich weiß, was das für Chicago bedeutet. Ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft", gab der Matchwinner hernach zu Protokoll.

Butler stoppt James und sorgt für die Overtime

Unterstützung erhielt Noah von Jimmy Butler, der mit 16 Zählern und elf Rebounds ebenso ein starkes Spiel ablieferte. Butler war überhaupt erst der Grund dafür, dass die spannende Partie in die Verlängerung ging. Beim Stand von 87:87 und nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr hatte LeBron James den Ball in den Händen und zog für die entscheidenden Punkte zum Korb - wurde allerdings von Butler durch eine starke Defensivaktion gestoppt. Überhaupt hatte der Heat-Superstar einen schwachen Abend erwischt, bis kurz vor dem Ende des dritten Viertels stand der Forward bei gerade einmal zwei Korberfolgen. Dazu leistete er sich alleine im ersten Viertel drei Turnover.

Am Ende kam James auf für ihn unterdurchschnittliche 17 Punkte - nur acht seiner 23 Würfe fanden den Weg ins Ziel. Bei den Gästen wusste hauptsächlich Dwyane Wade mit 25 Punkten zu überzeugen. Für Miami war es bereits die dritte Niederlage in Folge.

Nowitzki schwach - Dallas siegt trotzdem gegen Indiana

Dirk Nowitzki hatte gegen Indiana einen schweren Stand - zum Sieg reichte es trotzdem.
Dirk Nowitzki hatte gegen Indiana einen schweren Stand - zum Sieg reichte es trotzdem.
© Getty ImagesZoomansicht

Auch der Ost-Rivale Indiana hat derweil das Siegen verlernt: Die Pacers verloren 94:105 bei den Dallas Mavericks und mussten so die vierte Niederlage in Serie hinnehmen. Dirk Nowitzki erzielte 14 Punkte, hatte aber enorme Probleme mit seinem Wurf - lediglich drei seiner 14 Feldversuche landeten im Korb. Beste Schützen bei Dallas waren Monta Ellis und Devin Harris mit je 20 Zählern. Beim Sieg in Portland am Freitag habe man "ein wenig Glück gehabt", sagte Nowitzki hernach den Dallas Morning News, gegen die Pacers "war es aber eine großartige Teamleistung. Ich bin stolz, wie wir geantwortet haben". Bei Indiana war Paul George mit 27 Zählern auffälligster Akteur. "Es ist ein schwieriger Zeitpunkt im Terminplan. Wir wussten, dass es schwer werden würde", so Pacers-Coach Frank Vogel konsterniert nach der vierten Pleite im vierten Spiel.

Houston gewinnt den West-Kracher

Beim Topspiel der Western Conference zwischen den Houston Rockets und den Portland Trail Blazers hatten die Texaner das bessere Ende für sich: Dank James Hardens 41 Punkten gewannen die Hausherren mit 118:113 nach Verlängerung. Harden versenkte dabei sieben Drei-Punkte-Würfe und steuerte zudem zehn Rebounds, sechs Assists und sechs Steals zum Sieg bei. Die Trail Blazers versuchten in der Verlängerung mit 24 Sekunden auf der Uhr alles - verwarfen jedoch vier Dreier in Folge. Bei Portland spielte LaMarcus Aldridge stark (28 Punkte und zwölf Rebounds), war nach dem Spiel aber sichtlich angefressen: "Das ist die zweite harte Auswärtsniederlage. Wir haben definitiv das Gefühl, heute Abend nicht alles dafür getan zu haben, um zu gewinnen. Natürlich sind wir jetzt sauer."

Peinliche OKC-Niederlage bei den Lakers

Jodie Meeks verhalf den Lakers zum überraschenden Sieg gegen OKC.
Jodie Meeks verhalf den Lakers zum überraschenden Sieg gegen OKC.
© Getty ImagesZoomansicht

Eine völlig überraschende Niederlage mussten die Oklahoma City Thunder hinnehmen. Bei den Los Angeles Lakers setzte es eine peinliche 110:114-Pleite. Die Lakers hatten in den letzten beiden Spielen zusammen satte 276 (!) Punkte zugelassen, so dass eigentlich niemand gegen Top-Team OKC auf die Mannschaft aus Tinseltown gesetzt hätte. Erst recht nicht, da L.A. als Schlusslicht auf den Tabellenführer der Western Conference traf. Das letzte Mal, dass so ein Coup gelang, war im Jahr 2001. Die Oklahoma-Niederlage ist umso blamabler, da die Gäste Mitte des zweiten Viertels bereits mit 18 Punkten in Front lagen. Der starke Jodie Meeks (insgesamt 42 Zähler) blies dann aber zur Aufholjagd und erzielte 24 Punkte allein nach der Pause. "In manchen Spielen erzielt einer 40 Punkte, der eigentlich nicht dafür vorgesehen ist", kommentierte OKC-Superstar Kevin Durant die Niederlage mit einem Seitenhieb Richtung Meeks.


Die Ergebnisse vom Sonntag:

Chicago Bulls - Miami Heat 95:88 n.V.
Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder 114:110
New Orleans Pelicans - Denver Nuggets 111:107 n.V.
Boston Celtics - Detroit Pistons 118:111
Brooklyn Nets - Sacramento Kings 104:89
Houston Rockets - Portland Trail Blazers 118:113 n.V.
Dallas Mavericks - Indiana Pacers 105:94
Golden State Warriors - Phoenix Suns 113:107
Minnesota Timberwolves - Toronto Raptors 104:111

 
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 19. Woche 03.03. - 09.03.

Heim GastErg.
Washington - Memphis104:110
 
Brooklyn - Chicago96:80
 
Detroit - New York96:85
 
Miami - Charlotte124:107
 
Milwaukee - Utah114:88
 
Denver - Minnesota128:132
 
Portland - LA Lakers106:107
 
Sacramento - New Orleans96:89
 
Cleveland - San Antonio101:122
 
Indiana - Golden State96:98
 
Houston - Miami106:103
 
Oklahoma City - Philadelphia125:92
 
Phoenix - LA Clippers96:104
 
LA Lakers - New Orleans125:132
 
Charlotte - Indiana109:87
 
Orlando - Houston89:101
 
Washington - Utah104:91
 
Boston - Golden State88:108
 
Brooklyn - Memphis103:94
 
Detroit - Chicago94:105
 
Milwaukee - Sacramento102:117
 
Minnesota - New York106:118
 
Denver - Dallas115:110
 
Portland - Atlanta102:78
 
San Antonio - Miami111:87
 
Phoenix - Oklahoma City128:122
 
LA Lakers - LA Clippers94:142
 
Chicago - Memphis77:85
 
Charlotte - Cleveland101:92
 
Toronto - Sacramento99:87
 
Boston - Brooklyn91:84
 
New York - Utah108:81
 
Minnesota - Detroit114:101
 
New Orleans - Milwaukee112:104
 
Dallas - Portland103:98
 
Denver - LA Lakers134:126
 
Houston - Indiana112:86
 
Golden State - Atlanta111:97
 
Cleveland - New York97:107
 
Philadelphia - Utah92:104
 
Memphis - Charlotte111:89
 
San Antonio - Orlando121:112
 
Milwaukee - Washington107:114
 
LA Clippers - Atlanta109:108
 
Chicago - Miami95:88 OT
 
LA Lakers - Oklahoma City114:110
 
New Orleans - Denver111:107 OT
 
Boston - Detroit118:111
 
Brooklyn - Sacramento104:89
 
Houston - Portland118:113 OT
 
Minnesota - Toronto104:111
 
Dallas - Indiana105:94
 
Golden State - Phoenix113:107

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun